Aktuelle Zeit: 8. Dez 2016, 12:52

Die Eiche - meine Erste

Moderatoren: bemike, corinna, mini69, lacky

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 252

Die Eiche - meine Erste

Beitrag#1von Bedah » 24. Sep 2016, 12:23

Servus zusammen,

das ist der gleiche Beitrag wie im Seifen4um. Keine Ahnung ob das jetzt doof ist aber ich wollte die Seife auch mal
hier vorstellen.

Es sollte eine gesunde Seife werden! Hoffentlich hab ich es nicht übertrieben mit den Zutaten!?

Die Eiche

Bild

Öle waren:

  • Olivenöl
  • Kokosöl
  • Babssuöl
  • Rizinusöl
  • überfettet mit Sheabutter

weitere Inhaltsstoffe:

  • Eichenrindensud für die Lauge
  • Eichenrindenpulver
  • Kamillenpulver
  • Heilerde
  • Puderzucker
  • alles in Sheabutter gelöst und dem SL zugegeben
  • Zink in Eichenrindensud gelöst dem SL zugegeben
  • Patchouli zum beduften



Der Seifenleim hat etwas gebraucht bis er angedickt ist (Pürierstab wäre fast abgeraucht)

Nach Zugabe der Sheabutter ist es aber dann razfaz gegangen.

Riechen tut die Seife bis jetzt etwas gewöhnungsbedürftig,
keine Ahnung ob es die Sheabutter oder die Eichenrinde ist?
Jedenfalls riecht sie gesund

Bis jetzt ist sie noch ziemlich scharf (konnte es nicht lassen sie zu testen)
aber schäumt schon

Danke für eure Aufmerksamkeit!

Gruß Peter
Benutzeravatar
Bedah
 
Beiträge: 26
Registriert: 09.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die Eiche - meine Erste

Beitrag#2von Bärenfrau » 24. Sep 2016, 12:28

Hallo Peter, das ist schon eine sehr ambitionierte erste Seife.
Daß sie schäumt, wundert mich gar nicht, du hast ja offenbar viel Schaumfett drin.
Daß es bei einer kaltgesiedeten Seife keinen Sinn macht, ein spezielles Überfettungsöl zuzugeben, weißt du vielleicht noch nicht. Lies doch mal ausführlich in den vielen Fachartikeln hier im Forum, da lernst du solche Sachen sehr schnell.
herzlichst
Bärenfrau


Freude läßt sich nur voll auskosten, wenn sich ein anderer mitfreut.
Mark Twain

Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Bärenfrau
 
Beiträge: 3516
Registriert: 07.2013
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Die Eiche - meine Erste

Beitrag#3von Gabi » 24. Sep 2016, 13:20

Hallo, Peter, ich habe auch kürzlich mit Eichenrinde experimentiert. Meiner Seife hab ich zusätzlich noch allerhand andere dunkle Zutaten zugesetzt, und die ist mit Zusatz von medizinischer Kohle (als Farbstoff gedacht) gerade mal Betongrau geworden.

Nun wäre meine Frage: ist deine nur von der Eichenrinde so dunkel? Wieviel ist denn da drin? Weil ein Eichenrindensud ja eigentlich ziemlich sauer sein muss, frage ich: das könnte einiges an Lauge neutralisiert haben und vielleicht mit erklären, warum du rühren musstest "bis der Püri qualmt"

Edit: und mit Zink meinst du Zink oxid, oder? Also das weiße Pulver, was auch schon mal Salben zugesetzt wird? Oder meinst du tatsächlich metallischen Zinkstaub?
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
post996419.html#p996419
Benutzeravatar
Gabi
 
Beiträge: 538
Registriert: 08.2016
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich

Re: Die Eiche - meine Erste

Beitrag#4von Bedah » 24. Sep 2016, 14:45

Bärenfrau hat geschrieben:Hallo Peter, das ist schon eine sehr ambitionierte erste Seife.
Daß sie schäumt, wundert mich gar nicht, du hast ja offenbar viel Schaumfett drin.
Daß es bei einer kaltgesiedeten Seife keinen Sinn macht, ein spezielles Überfettungsöl zuzugeben, weißt du vielleicht noch nicht. Lies doch mal ausführlich in den vielen Fachartikeln hier im Forum, da lernst du solche Sachen sehr schnell.


Jupp, soviel hab ich schon lernen müssen. Deswegen hab ich vorgestern ne OHP Seife gemacht. Die Zitronenmelisse musste weg!
Sobald ich Zeit hab stell ich sie rein.

Gabi hat geschrieben:Hallo, Peter, ich habe auch kürzlich mit Eichenrinde experimentiert. Meiner Seife hab ich zusätzlich noch allerhand andere dunkle Zutaten zugesetzt, und die ist mit Zusatz von medizinischer Kohle (als Farbstoff gedacht) gerade mal Betongrau geworden.

Nun wäre meine Frage: ist deine nur von der Eichenrinde so dunkel? Wieviel ist denn da drin? Weil ein Eichenrindensud ja eigentlich ziemlich sauer sein muss, frage ich: das könnte einiges an Lauge neutralisiert haben und vielleicht mit erklären, warum du rühren musstest "bis der Püri qualmt"

Edit: und mit Zink meinst du Zink oxid, oder? Also das weiße Pulver, was auch schon mal Salben zugesetzt wird? Oder meinst du tatsächlich metallischen Zinkstaub?


Die Lauge hab ich mit Eichenrindensud angerührt. 50g auf das Wasser. Nach dem Anrühren war der Sud fast schwarz. Könnte Sinn machen mit dem Andicken!
Die Lauge und das Öl waren aber auch relativ kalt. gute 35 Grad.

Sollte ein Teil der Lauge neutralisiert worden sein, müsste sie ja gut pflegen (fetten)!?

Zink war Zink PCA Zink

Taugt deine Seife was?
Benutzeravatar
Bedah
 
Beiträge: 26
Registriert: 09.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die Eiche - meine Erste

Beitrag#5von sonnenkind » 24. Sep 2016, 15:03

Die sieht ja toll aus! Patchoulli mag ich gerne und zusammen mit derEiche stelle ich mir einen tollen , erdigen Geruch vor.
Gudrun

..... mit ´nem lieben Gruß


Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
sonnenkind
 
Beiträge: 1216
Registriert: 02.2014
Wohnort: Recklinghausen
Geschlecht: weiblich

Re: Die Eiche - meine Erste

Beitrag#6von Bedah » 24. Sep 2016, 15:12

sonnenkind hat geschrieben:Die sieht ja toll aus! Patchoulli mag ich gerne und zusammen mit derEiche stelle ich mir einen tollen , erdigen Geruch vor.


:smilie_happy_077: Geht schon in die Richtung Friedhof :smilie_happy_011:
Benutzeravatar
Bedah
 
Beiträge: 26
Registriert: 09.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die Eiche - meine Erste

Beitrag#7von Lakmé » 24. Sep 2016, 16:32

Super sieht die aus! :k025:
Liebe Grüße!

Katty



Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Lakmé
 
Beiträge: 1652
Registriert: 06.2016
Wohnort: Oberfranken
Geschlecht: weiblich

Re: Die Eiche - meine Erste

Beitrag#8von martina » 24. Sep 2016, 21:00

Sehr schön dunkel ist sie geworden!
Benutzeravatar
martina
 
Beiträge: 1886
Registriert: 12.2012
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Die Eiche - meine Erste

Beitrag#9von Majon » 24. Sep 2016, 21:07

Die zutaten hören sich klasse an - toll geworden
Herzliche Grüße
Marion
Benutzeravatar
Majon
 
Beiträge: 64
Registriert: 06.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Die Eiche - meine Erste

Beitrag#10von rokoud » 24. Sep 2016, 21:16

herzlichen Glückwunsch zum hübschen Erstling!
Liebe Grüße
Sonja :anmache2:
Benutzeravatar
rokoud
 
Beiträge: 23052
Registriert: 05.2012
Wohnort: Südhessen
Geschlecht: weiblich
.: Stempelqueen

Nächste

web tracker