Aktuelle Zeit: 28. Feb 2017, 02:02

Die erste Salzseife in verschiedenen Formen

Moderatoren: corinna, bemike, mini69, lacky

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 246

Die erste Salzseife in verschiedenen Formen

Beitrag#1von Jeanny_sw » 23. Jan 2017, 13:46

Bild Bild[url=http://www.seifentreff.de/gallery/image:image-p11762]Bild

Meine ersten Salzseifen...gar nicht so einfach. Im Rezept stand, dass man das Salz mit dem Teigschaber unterrühren sollte bevor der Leim voll dickflüssig ist. Denke ich hab das ganz gut hinbekommen, denn sie ist gut ausgehärtet.

So genaue Zusammensetzung ergänzt:

Zutaten:

150gr Kokos
300gr Rapsöl
100gr Shea
50gr Lanolin
200gr Wasser
500gr Salz
75,3gr NaoH

Überfettung 11%
Farbe ist Pigment blau / Soapfun Türkis

Beduftet mit Manske "Tequila Sunrise" - ich hab nur immer das Problem, dass ich nie weis wieviel Duft ich da mit reinmachen soll - ein ganzes Fläschchen, ein halbes *schulterzuck* WIe macht ihr das?

Die mit der goldenen Jeanny Lampe wird verschenkt. Seife will jetzt erstmal 40 Tage ruhen. Mit Türkis hat nicht so gut geklappt - hatte zuwenig Farbe da, musste deswegen mit Blau-Pigment hochziehen, deswegen ist sie jetzt Babyblau. Find sie dennoch hübsch geworden :-)

Nur zum stempeln etwas zu weich - das sieht man auf dem einen Bild mit den ovalen ganz gut....muss ich da evtl. länger warten?

Bin gespannt was Ihr sagt

Grüssle
Jasmin
Zuletzt geändert von Jeanny_sw am 29. Jan 2017, 21:29, insgesamt 2-mal geändert.
Das Leben ist schön - mit Glitzer und Pink ;-)


post1053339.html#p1053339
Benutzeravatar
Jeanny_sw
 
Beiträge: 129
Registriert: 09.2016
Wohnort: Bad Friedrichshall
Geschlecht: weiblich

Re: Die erste Salzseife in verschiedenen Formen

Beitrag#2von Brycha » 23. Jan 2017, 14:05

Der Blauton ist doch sehr hübsch geworden. Den richtigen Zeitpunkt zum Stempeln finde ich bei Salzseife sehr schwer - ich glaub, die habe ich bisher noch nie gestempelt.
Duftmenge ist ein wenig Geschmacksfrage und hängt auch von der Art des Parfüms (flüchtiger Duft, markanter Duft) ab. Als Faustformel gilt etwa 3 % der Gesamtfettmenge, als bei einem Rezept mit 500 g Fetten/Ölen 15 g Duft (das sind dann ca 17 ml oder 18 ml, glaub ich). Bei Salzseifen kommt je nach Menge des Salzes ja noch sehr viel Masse durch das Salz dazu, da gehen einige mit dem Duft höher.

Hast du bei deinem Rezept ganz auf ein Schaumfett verzichtet? Sie wird dann vermutlich trotz des Lanolins nicht schäumen.

LG Brycha
Benutzeravatar
Brycha
 
Beiträge: 18433
Registriert: 12.2011
Wohnort: Zwischen den Meeren
Geschlecht: weiblich
.: Seifenbardin von der Schlei

Re: Die erste Salzseife in verschiedenen Formen

Beitrag#3von Hausdrache » 23. Jan 2017, 14:06

ist doch wirklich hübsch geworden! und wie brycha schreibt, das mit dem Duft ist eine Geschmacksfrage...ich selber bedufte gern sehr dezent, darum komm ich mit den kleinen 10ml flaschen immer recht weit
learn to love your inner monster
Benutzeravatar
Hausdrache
 
Beiträge: 145
Registriert: 01.2017
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die erste Salzseife in verschiedenen Formen

Beitrag#4von StoneFlower » 23. Jan 2017, 14:36

Hübsche Seifen :smilie_girl_103:

Meine 2 Salzseifen, die ich bisher gemacht habe, sind immer "knüppelhart" geworden, da war dann nix mit Stempeln (was ich zugegebenerweise auch noch nicht so behersche).

Mir ist auch aufgefallen, dass Du da überhaupt keine Schaumfette drinnen hast....wieviel % Salz bezogen auf die GFM hast Du denn drin?
Liebe Grüße, StoneFlower


Mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
StoneFlower
 
Beiträge: 1649
Registriert: 01.2016
Wohnort: ...im dem Ländle der Drei Kaiserberge...
Geschlecht: weiblich

Re: Die erste Salzseife in verschiedenen Formen

Beitrag#5von Jeanny_sw » 24. Jan 2017, 10:06

Kokosfett hab ich noch mit drin.
Ich hab soviel Salz genommen wie ich Fette hatte und das Salz per Hand eingerührt BEVOR der Leim richtig dick geworden ist....
Das Leben ist schön - mit Glitzer und Pink ;-)


post1053339.html#p1053339
Benutzeravatar
Jeanny_sw
 
Beiträge: 129
Registriert: 09.2016
Wohnort: Bad Friedrichshall
Geschlecht: weiblich

Re: Die erste Salzseife in verschiedenen Formen

Beitrag#6von summerspirit » 25. Jan 2017, 00:29

Gelungene Salzseife,prima!! Meine einzige Salzseife hab ich gar nicht versucht zu stempel, die war ziemlich bröselig-fest.. also keine idealen Stempelseifen..
Und da ich blau sehr mag- kann eine blauer Farbton nicht falsch sein :mrgreen:


Viele Grüße, summerspirit!


Ohne Begeisterung,welche die Seele mit einer gesunden Wärme erfüllt, wird nie etwas Großes zustande gebracht.
Benutzeravatar
summerspirit
 
Beiträge: 113
Registriert: 11.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Die erste Salzseife in verschiedenen Formen

Beitrag#7von sidbabe » 25. Jan 2017, 13:47

super gelungen und die Farbe finde ich mal wirklich interessant - wohl weil ich hier im Forum babyblau schon lange nicht mehr
gesehen hab :coolgirl: :smilie_girl_022: Das mit dem Stempel ist bei Salzseifen so ne Sache, ich habe es erst gar nicht
probiert.... Meine Soleseife war nach dem Gelen schon nach 4 Stunden ausgehärtet und hart wie Beton :smilie_happy_076:
Grüßli
Tina


Putzen oder Sieden - das ist die hier die Frage.
aber wir alle kennen die Antwort^^


Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
sidbabe
 
Beiträge: 1757
Registriert: 05.2016
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Re: Die erste Salzseife in verschiedenen Formen

Beitrag#8von Mondschnecke » 25. Jan 2017, 14:12

Ich find sie sehr schön, die Farbe gefällt mir gut :girlies_0197:

Ich hab immer gedacht, Salzseifen kann man gar nicht stempeln, meine waren bis jetzt auch immer so extrem hart, dass da nix gegangen wäre.
Liebe Grüße
Die Mondschnecke
Benutzeravatar
Mondschnecke
 
Beiträge: 359
Registriert: 08.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Die erste Salzseife in verschiedenen Formen

Beitrag#9von StoneFlower » 25. Jan 2017, 19:31

Jeanny_sw hat geschrieben:Kokosfett hab ich noch mit drin.

Allgemein in Seifen oder nur speziell in Salzseifen?
Liebe Grüße, StoneFlower


Mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
StoneFlower
 
Beiträge: 1649
Registriert: 01.2016
Wohnort: ...im dem Ländle der Drei Kaiserberge...
Geschlecht: weiblich


web tracker