Aktuelle Zeit: 28. Mär 2017, 15:50

einfache seife - unspektakukäre bilder

Moderatoren: corinna, bemike, mini69, lacky

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 294

einfache seife - unspektakukäre bilder

Beitrag#1von neuneuneu » 28. Aug 2016, 16:44

... aber ich zeig das trotzdem. und ganz ehrlich: alle leute, die kunstwerke sieden können, brauchen nicht zu loben. weil für mich ist das sicher ne nette seife geworden, aber eben nullachtfuffzehn. ich weiß ja, das das nix besonderes ist :red3:


ich hab kokosöl genommen, frittierfett (unbenutztes!), margarine (gemischte, weil soblu sollte ich nicht) und rapsöl. dann hab ich noch mandelöl zum rückfetten benutzt. achja, und bienenwachs, so 3 oder 4 prozent.
musste bisschen rumtüfteln, weil ich nicht wusste, ob und wie das mandelöl in die gfm zählt, aber ichg denke, das hab ich rausbekommen. zählt dazu, wird nur später zugefügt, wenns schon andickt.
extremkaffe hatte ich gekocht und kalt werden lassen, aber nicht eingefroren.
hat mit der lauge reagiert, wurde warm, aber nicht unanständig heiß.
öl-fett-mischung wurde inzwischen so kalt, dass die schon wieder andickte, selbst vor der laugenzugabe, also, alles in allem war das eine wirklich kalt gesiedete seife. und das bei temperaruren jenseits der 30 grad. :mrgreen:

das isse.

Bild

unbeduftet, unbefärbt, nur mit ganz viel kaffeepulver drin. aber die schwäbische variante: das war das gebrauchte :a050:


die form war hohes c, tetrapak, 1,5 liter, deswegen die leicht rundliche form des rechtecks.
Bild

gefällt mir von der form her ganz gut. die farbe ist in wirklichkeit nicht grau, das macht das handy draus.


aber da meine messer alle nicht geradeaus schneiden :u075: gab es ein wenig verschnitt, der zusammen mit dem zeug, was daneben gelaufen war, am nächsten tag in der mikrowelle unter zusatz von weiterem feuchten kaffeepulver eingeschmolzen und in form (nachtischschüsselchen, leicht geölt fürs wieder raus flutschen) im heißverfahren zu einem einzelstück gegossen wurde.

Bild

die ist noch arg arg weich. aber sie seift. das habbich schon getstet, auch wenn ich noch warten sollte . nun darf sie ihre 3 oder 4 wochen ruhezeit haben
so. und nun warten.... (und überlegen, was ich inzwischen mache. ich finde nämlich, dass ich auch mal eine helle seife haben will. und eine marmorierte. und eine mit olive. kohle hab ich auch schon. und avocados find ich klasse. und... und.. und... :red3:
glauben sie ja nicht, wen sie vor sich haben!!!
Benutzeravatar
neuneuneu
 
Beiträge: 324
Registriert: 08.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: einfache seife - unspektakukäre bilder

Beitrag#2von Albizia » 28. Aug 2016, 16:49

Ist sie denn richtig dunkelbraun? Du schreibst ja, dass das grau vom Handy kommt. Das Einschmelzen ist ne tolle Verwertungsidee und sie hat einen tollen Glanz auf den Bildern oben. Kaffeeseifen muss man immer haben.
Albizia
 
Beiträge: 1416
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Re: einfache seife - unspektakukäre bilder

Beitrag#3von rokoud » 28. Aug 2016, 16:52

mir gefällt sie sehr gut, sieht aus wie Stein/Schiefer.
Bei CP gibt es keine nachträgliche Überfettung, nur bei OHP. Deshalb kannst Du alle Öle ganz normal einrechnen und von Anfang an zufügen. Das NaOH macht bei seiner "Tätigkeit" keinen Unterschied, wann Du das Öl dazu gibst und verseift alles quasi gleichmäßig. Auch das Öl, das erst nach dem Andicken dazu kommt.
Bei OHP ist das anders, weil das Überfettungsöl erst nach der vollständigen Verseifung hinzugefügt wird. Bei OHP rechnest Du das Rezept ganz normal aus - mit allen Ölen -, gibst aber das Überfettungsöl erst nach der Verseifung dazu.
Liebe Grüße
Sonja :anmache2:
Benutzeravatar
rokoud
 
Beiträge: 24726
Registriert: 05.2012
Wohnort: Südhessen
Geschlecht: weiblich
.: Stempelqueen

Re: einfache seife - unspektakukäre bilder

Beitrag#4von neuneuneu » 28. Aug 2016, 16:54

also, doch, die ist schon sehr dunkelbraun. und der glanz, äääh, ich glaub das kommt davon, weil die schon mal nass war, die kleine runde. konnt ich nicht warten :red3:



@ rokoud
oh siehste, schon was gelernt. danke, das wusst ich gar nicht, also kann ich im kaltprozess billigfette und öle nehmen, weil egh alles verseift wird?
glauben sie ja nicht, wen sie vor sich haben!!!
Benutzeravatar
neuneuneu
 
Beiträge: 324
Registriert: 08.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: einfache seife - unspektakukäre bilder

Beitrag#5von dina » 28. Aug 2016, 19:07

Cooler Seifenstein! Die gefällt mir! :smilie_girl_112:
Liebe Grüße
dina

Mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
dina
 
Beiträge: 1349
Registriert: 10.2012
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Re: einfache seife - unspektakukäre bilder

Beitrag#6von Maestra » 28. Aug 2016, 21:09

Den Stein finde ich auch ziemlich cool! :hallo:

Ich muss auch ganz dringend eine neue Kaffeeseife machen, fällt mir da ein ... :smilie_denk_10: :g040: :smilie_happy_076:
Liebe Grüße, Katja
Benutzeravatar
Maestra
 
Beiträge: 1459
Registriert: 05.2016
Wohnort: bei Hannover
Geschlecht: weiblich

Re: einfache seife - unspektakukäre bilder

Beitrag#7von rokoud » 28. Aug 2016, 21:40

neuneuneu hat geschrieben:also, doch, die ist schon sehr dunkelbraun. und der glanz, äääh, ich glaub das kommt davon, weil die schon mal nass war, die kleine runde. konnt ich nicht warten :red3:



@ rokoud
oh siehste, schon was gelernt. danke, das wusst ich gar nicht, also kann ich im kaltprozess billigfette und öle nehmen, weil egh alles verseift wird?

jein. Also, ähem, mein letzter Chemieunterricht liegt schon so lange zurück, dass ich selbst nicht wissen will, wie lange, aber ich versuch´s mal seeeehr laienhaft (nicht lachen bitte):
Das NaOH greift sich alles, was es kriegen kann und macht keinen Unterschied, was wann zum SL gegeben wurde, es wird alles gnadenlos niedergemacht. Übrig bleiben Reste der Fettmoleküle, aber nicht zuordenbar im Sinne von "Rest Sheabutter" oder "Rest Rapsöl". Ich verlinke Dir mal Aconitas Erklärung und hoffe, dass Du zugangsberechtigt bist
KLICK.
Das ist die chemische Theorie, soweit ich als Laie sie verstanden habe.
ABER: Meine Haut - die wirklich extrem unproblematisch ist - merkt manche Öle schon ganz genau, auch wenn sie verseift sind. Bei mir ist z.B. Sojaöl - selbst wenn kein "Rest Sojaöl" mehr vorhanden sein sollte - besonders angenehm. Bei anderen Menschen sind es andere Öle. Wie DAS chemisch erklärbar ist, weiß ich leider nicht. Ist aber trotzdem so.
Fazit: Du kannst IMMER billige Supermarktöle nehmen (das 25er ist z.B. extrem pflegend, finde ich, und besteht nur aus "billigen" Supermarktölen), aber es mag sein, dass Deine Haut Reste eines bestimmten Öles lieber mag als Reste eines anderen.
Bei OHP ist die Verseifung vor Zugabe des Überfettungsöles bereits vollständig abgeschlossen, d.h. das NaOH greift dieses Öl nicht mehr an und es bleibt quasi vollständig in der Seife enthalten.
Naja, so ungefähr. Wissenschaftlich geht anders, ich weiß, aber Chemie ist nun mal leider nicht meins.
Liebe Grüße
Sonja :anmache2:
Benutzeravatar
rokoud
 
Beiträge: 24726
Registriert: 05.2012
Wohnort: Südhessen
Geschlecht: weiblich
.: Stempelqueen

Re: einfache seife - unspektakukäre bilder

Beitrag#8von Rona » 28. Aug 2016, 21:44

Der Stein ist wirklich toll geworden.... für mich werden da Urlaubserinnerungen wach an den Strand von Rerik an der Ostsee..... so viele Kiesel, Findlinge, Feuersteine. außerdem mag ich Seifen mit so 'ner rustikalen Optik.

Liebe Grüße, Maria

PS: Stimmt schoin, in einer CP werden alle Öle verseift und die Überbleibsel lassen sichj keinem Fett alleine zuordnen.
Aber die Öle bestimmen auch in versaeiftem Zustand die Eigenschaften einer Seife (Schaum, Härte, Ranzstabilität) , allerdings ist es wurst, ob Bio oder Supermarkt oder Discounter.
Liebe Grüße, Maria


"Not to love ist not to live, not to live is not to feel no pain", C. & R. MacDonald

Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Rona
 
Beiträge: 3135
Registriert: 12.2011
Wohnort: Schwaben
Geschlecht: weiblich
.: wandelnder Anachronismus

Re: einfache seife - unspektakukäre bilder

Beitrag#9von Mika » 28. Aug 2016, 23:47

Eine Kaffeeseife wirkt wirklich Wunder. Ich konnte es nicht glauben, bis ich eine gesiedet und ausgiebig getestet habe . Die Hände mit Zwiebel und Knoblauch eingeschmiert , den rohen Fisch mehr als nötig begrapscht . . . . :a050: - und ja sie wirkt !
Dann habe ich den Test stolz bei meinen Freundinnen durchgeführt - und schwupps - weg waren sie !
Wenn ich mir deinen Bericht so durchlese, muss ich befürchten, dass du dich auch schon mit dem Seifenvirus angesteckt hast ! :girlja:
Herzlichst
Jutta
Benutzeravatar
Mika
 
Beiträge: 1309
Registriert: 08.2016
Wohnort: Mattighofen
Geschlecht: weiblich

Re: einfache seife - unspektakukäre bilder

Beitrag#10von neuneuneu » 29. Aug 2016, 08:01

@ rokoud,
och, ich hatte chemie lk, aber weißt du, obwohl wir damals sogar seife hergestellt haben (das fällt mir eben erst wieder ein, das liegt in etwa 200 jahre zurück. oder doppeltsolange), ist bei mir nicht das hängen geblieben, was du in deinen einfachen worten erklärt hast. danke :f010:

ihr findet, das sieht aus wie eine steinseife? macht echt die farbe. aber das rustikale, das stimmt, das ist gewollt, und die maße sind entsprechend: 10 x 8 x 3 cm
sicher keine kleine kostbarkeit. absolut in leiner beziehung :mrgreen:
glauben sie ja nicht, wen sie vor sich haben!!!
Benutzeravatar
neuneuneu
 
Beiträge: 324
Registriert: 08.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Nächste