Aktuelle Zeit: 28. Mär 2017, 00:24

Feine Soleseife

Moderatoren: corinna, bemike, mini69, lacky

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 195

Feine Soleseife

Beitrag#1von Indigo » 8. Jul 2016, 23:12

Hallo, zu später Stunde. Hier noch ein kleines feines Soleseifchen.
Sole die erste. Ja es ist meine erste SoleSeife und ich bin begeistert.
Die Haptik ist echt klasse und so glatt.....freu.
Nach dem ausformen war sie etwas feucht aber war ja heute kein Problem.

Ihre inneren Werte sind
Schweineschmalz (zum 2 mal), Olivenöl, Reiskeimöl, Mandelöl (auch zum 2mal) und Traubenkernöl
Die Sole war dest. Wasser und 1/4 Salz ÜF 9%
Keine Farbe und kein Duft

Sie ist zur gleichen Zeit wie das Schwarz-weiße Desaster entstanden und ich weiss jetzt auch,
auch hier habe ich das Schaumfett vergessen. Ein kleines Stück habe ich schon angewaschen
und ich muß sagen es fühlt sich jetzt schon klasse an.
Kann man eine Sole auch mit Ziegenmilch anrühren? (milch -Salz rein und dann Einfrieren?)
So nun ein Bildchen meines Seifchens und schon mal danke fürs lesen (auch wenn es jetzt
nicht so viel war wie heute morgen)

Bild
Liebe Grüße Indigo
Benutzeravatar
Indigo
 
Beiträge: 272
Registriert: 04.2016
Wohnort: BW
Geschlecht: weiblich

Re: Feine Soleseife

Beitrag#2von Jetti » 8. Jul 2016, 23:21

Wow, sieht die toll aus. ganz glatt und edel.
Liebe Grüße
Jette
Benutzeravatar
Jetti
 
Beiträge: 152
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Feine Soleseife

Beitrag#3von Lakmé » 9. Jul 2016, 00:05

Wunderschön! :sabber_2:
Liebe Grüße!

Katty



Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Lakmé
 
Beiträge: 1708
Registriert: 06.2016
Wohnort: Oberfranken
Geschlecht: weiblich

Re: Feine Soleseife

Beitrag#4von Ulli674 » 9. Jul 2016, 00:09

Sieht gut aus!

Milchsole geht- allerdings solltest du zusätzlich zum Einfrieren mit einem gut wärmeleitenden Laugengefäß und einem Eiswasserbad arbeiten, da die Sole nicht fest einfriert und durch den zusätzlichen Energieverbrauch des Schmelzens schneller heiss wird.
So zumindest meine Erfahrung, auch mit Ziegenmilch
Ich kann den ganzen Tag den Horizont mit dem Fernrohr nach Gefahren absuchen und stolpere über den Stein vor meinen Füßen
Ulli674
 
Beiträge: 2746
Registriert: 01.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Feine Soleseife

Beitrag#5von rokoud » 9. Jul 2016, 07:26

schickes Weiß!
Liebe Grüße
Sonja :anmache2:
Benutzeravatar
rokoud
 
Beiträge: 24725
Registriert: 05.2012
Wohnort: Südhessen
Geschlecht: weiblich
.: Stempelqueen

Re: Feine Soleseife

Beitrag#6von StoneFlower » 9. Jul 2016, 08:55

Sehen toll aus..... :k015: wunderschön
Liebe Grüße, StoneFlower


Mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
StoneFlower
 
Beiträge: 1724
Registriert: 01.2016
Wohnort: ...im dem Ländle der Drei Kaiserberge...
Geschlecht: weiblich

Re: Feine Soleseife

Beitrag#7von Erin » 9. Jul 2016, 09:58

Ich seh diese knallweißen Soleseifen immer wieder seeehr gern!

Und ja, Milchsole geht, mach ich immer wieder, lustig war die Milchsolemoorseife zu machen! Ich hab dazu einfach Milch mit 1/3 der Menge Salz versetzen, einige Minuten umrühren, in den Kühlschrank stellen. Alle Stunde einmal gut umrühren, nach einem halben Tag abgießen, dass das überschüssige Salz am Boden des Gefäßes bleibt, einfrieren, bei Bedarf die nötige Menge aus dem TK holen. Wie Ulli schrieb, gekühlt arbeiten oder das NaOH immer wieder in kleinen Protionen zuführen, damit die Lauge nicht zu sehr aufheizt (dann wird sie orange).

Alternativ kannst du mit normaler Sole arbeiten und bevor du die Lauge zu den Ölen kippst, rührst du noch eine dicke Pampe aus Ziegenmilchpulver und Wasser (bitte nicht vergessen in die Wassermenge einzurechnen!) unter die Öle (ist NICHT homogen, das homogenisiert erst, nachdem du die Lauge zu dieser Mischung unterrührst!). Dann hast du keine Probleme mit Überhitzen der Lauge.
LieGrü,
Irene
Benutzeravatar
Erin
 
Beiträge: 1850
Registriert: 01.2015
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich