Aktuelle Zeit: 30. Mär 2017, 04:39

Haarseifennachschub....

Moderatoren: corinna, bemike, mini69, lacky

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 7
Zugriffe: 2178

Re: Haarseifennachschub....

Beitrag#31von ditte » 18. Mär 2016, 00:47

Hui, stimmt, davon habe ich auch schon gehört! Dann muss man das Lanolin natürlich weglassen.
Und wo du es jetzt schreibst, fällt mir ein, das Rizinus auch zur Pflege von Augenwimpern genommen wird.
Ich selber habe es noch nicht ausprobiert.

Ich hoffe nicht, dass Artemis jetzt Pickel aufm Kopf hat :smilie_girl_004: und :smilie_girl_103:
Liebe Grüße Ditte

Die besten und schönsten Dinge auf dieser Welt kann man weder sehen noch berühren, sondern nur im Herzen spüren.

Dittes Titel Salzseifen-Experiment Meine Haarseife Tut Silikonstrukturmatte u.m.
Benutzeravatar
ditte
 
Beiträge: 7797
Registriert: 11.2012
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
.: PÖ-Panscherin

Re: Haarseifennachschub....

Beitrag#32von Ulli674 » 18. Mär 2016, 08:55

Die Pickelchen waren vor allem, wenn es frisch war..dadurch habe ich die Ursache für die Rötungen /Reizungen identifizieren können.

Wirdschon nicht so schlimm sein...

Haarseife ist eh eine schwierige Balance zwischen dem, was die Haare wollen und was für die Haut gut ist...

Bei meiner Mutter wasche ich momentan mit einer Salzseife für die Kopfhaut vor und schäume dann kurz mit einer rizinuslastigen Eigelbhaarseife nach.
Ich kann den ganzen Tag den Horizont mit dem Fernrohr nach Gefahren absuchen und stolpere über den Stein vor meinen Füßen
Ulli674
 
Beiträge: 2753
Registriert: 01.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Haarseifennachschub....

Beitrag#33von Winde » 18. Mär 2016, 10:10

Ich führe ja ein Hauttagebuch. Und ich habe nach ein paar Tagen täglich Pickel bekommen. Als ich die Seife abgesetzt habe, waren sie weg. Ich habe nicht einen weiteren bekommen, daher denke ich das es daran liegen können. Habe aber schon mal eine Zinksalbe mit Lanolin gemacht und auf Pickel aufgetragen. Genau dort wo ich sie aufgetragen habe, habe ich weitere Pickel bekommen. Daher vermute ich stark, das es daran liegt. Auf Olive könnte ich zwar auch reagiert haben, aber da ich ja vorher Aleppo genutzt habe, hätte ich schon hier reagieren müssen.

Ich habe Lanolin auch hier, möchte diese aufbrauchen und nicht mehr nachkaufen. Möchte etwas weg von tierischen Produkten im allgemeinen. Aber könnte ich bis dahin ja mit einbauen, eventuell halt weniger und dadurch etwas strecken.

Ich habe kein Kopfhautjucken und Pickel aufm Kopf haben sich auch noch keine gebildet ^^. Das mit Jojobaöl in der Kombi mit Rizi etwas erhöhen, würde ich dann ausprobieren. Außer man hat noch eine weitere Möglichkeit. :-) :mrgreen:
Winde
 
Beiträge: 321
Registriert: 02.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Haarseifennachschub....

Beitrag#34von ditte » 18. Mär 2016, 11:28

Das finde ich interessant. Beobachte es doch mal weiter und wenn du dann sicher weißt, es ist das
Lanolin, dann tausch es aus!
Ich habe die besten Erfahrungen gemacht, wenn die Haarseifen richtig schön alt waren!
Deshalb lagern sie bei mir auch immer so lange... ich müsste mal wieder ne Charge produzieren.... :a050:
Liebe Grüße Ditte

Die besten und schönsten Dinge auf dieser Welt kann man weder sehen noch berühren, sondern nur im Herzen spüren.

Dittes Titel Salzseifen-Experiment Meine Haarseife Tut Silikonstrukturmatte u.m.
Benutzeravatar
ditte
 
Beiträge: 7797
Registriert: 11.2012
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
.: PÖ-Panscherin

Re: Haarseifennachschub....

Beitrag#35von Winde » 18. Mär 2016, 12:58

Werde ich Ditte. Die Salzseife war deswegen ja nicht schlecht. Werde sie halt erst mal anders verwenden und direkt auch mal mit Lanolin und Olivenöl testen im Gesicht. Wenn auch nur eine kleine Fläche. Dann weiss ich ganz genau an was es lag.

Übrigens habe ich gelesen das Avocadin dem Lanolin in Seife näher kommen soll. Jedoch halt stat 5% nur ca. 1-2% verwendet werden sollte.

Leider gibts dazu nicht viele Erfahrungen. Würde mich aber interessieren, inwiefern man das als alternative verwenden könnte? Eventuell halt mit Rizi und Jojoba auffüllen?

OHP ist ja schnell gemacht und man kann gleich zu testen gehen und sehen, was wie wirkt.

Jedoch ist das keine Kritik an deinen Seifen. Ich finde sie toll!
Winde
 
Beiträge: 321
Registriert: 02.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Haarseifennachschub....

Beitrag#36von Aconita » 18. Mär 2016, 13:25

Ich reagiere auf Lanolin allergisch, aber so wenig, dass ich es in normalen Seifen vertrage. In Haarseife würde ich es nicht verwenden, weil immer Rückstände in den Haaren bleiben. In Spülungen vertrage ich es auch nicht.
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 27321
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: Haarseifennachschub....

Beitrag#37von ditte » 18. Mär 2016, 13:28

Hast du die Salzseifen auch als Haarseifen genommen?
Oder die Haarseife als Gesichtsseife?

Ich bin jetzt etwas verwirrt, wo du auf das Lanolin reagierst, aufm Kopf oder im Gesicht. :smilie_denk_10:

Ist doch klar, ich werte das auch nicht als Kritik, sondern du möchtest halt für dich rausfinden, was geht! :f010:
Und dabei helfen wir doch gerne!
Liebe Grüße Ditte

Die besten und schönsten Dinge auf dieser Welt kann man weder sehen noch berühren, sondern nur im Herzen spüren.

Dittes Titel Salzseifen-Experiment Meine Haarseife Tut Silikonstrukturmatte u.m.
Benutzeravatar
ditte
 
Beiträge: 7797
Registriert: 11.2012
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
.: PÖ-Panscherin

Re: Haarseifennachschub....

Beitrag#38von ditte » 18. Mär 2016, 13:33

Aconita hat geschrieben:Ich reagiere auf Lanolin allergisch, aber so wenig, dass ich es in normalen Seifen vertrage. In Haarseife würde ich es nicht verwenden, weil immer Rückstände in den Haaren bleiben. In Spülungen vertrage ich es auch nicht.


Also nächster Schritt, du musst meine Haare prüfen, ob da Rückstände drinnen sind... ein
weiteres Argument, dass wir uns mal treffen müssen! :e020:

Weder meine Frisörin noch ich können Rückstände vom Lanolin entdecken... ob das auch
haarabhängig ist? Ich wasche meine Haare ja schon wirklich lange mit dieser Fettkombi.
Liebe Grüße Ditte

Die besten und schönsten Dinge auf dieser Welt kann man weder sehen noch berühren, sondern nur im Herzen spüren.

Dittes Titel Salzseifen-Experiment Meine Haarseife Tut Silikonstrukturmatte u.m.
Benutzeravatar
ditte
 
Beiträge: 7797
Registriert: 11.2012
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
.: PÖ-Panscherin

Re: Haarseifennachschub....

Beitrag#39von Aconita » 18. Mär 2016, 13:39

Wahrscheinlich weil die Seife so schön pflegend ist :mrgreen:
Ich krabbel dir ja gern mal in den Haaren rum, aber doch nicht deshalb :c041:

Nein, wenn sich ein Produkt nicht schnell genug abspülen lasst, reagiere ich. Auf der glatten Haut ist die Seife ja viel schneller wieder runter.
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 27321
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: Haarseifennachschub....

Beitrag#40von ditte » 18. Mär 2016, 13:47

:c041: Das schreib ich mir in den Kalender... damit ichs auch ja nicht vergesse!!!
Ist mir auch völlig egal, wie ich hinterher aussehe! :mrgreen:

Bin echt froh, dass ich auf so wenige Inhaltsstoffe allergisch reagiere, die Kombobutter muss ich noch mal
testen. Ist schon gut, wenn man weiß, was einem gut tut und was nicht!
Liebe Grüße Ditte

Die besten und schönsten Dinge auf dieser Welt kann man weder sehen noch berühren, sondern nur im Herzen spüren.

Dittes Titel Salzseifen-Experiment Meine Haarseife Tut Silikonstrukturmatte u.m.
Benutzeravatar
ditte
 
Beiträge: 7797
Registriert: 11.2012
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
.: PÖ-Panscherin

VorherigeNächste