Aktuelle Zeit: 9. Dez 2016, 22:15

Hopfen-Ernte

Moderatoren: bemike, corinna, mini69, lacky

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 450

Re: Hopfen-Ernte

Beitrag#11von Isolde » 26. Sep 2016, 09:51

sidbabe hat geschrieben:Dann wohnen wir glaube ich nicht weit voneinander entfernt :c015: Ich sehe gerade, das du
im Altmühltal wohnst, ist gleich bei uns ums Eck :smilie_happy_077:


Das klingt sehr gut - und wie weit ist es "ums Eck"??
Liebe Grüße
Isolde


mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Isolde
 
Beiträge: 508
Registriert: 10.2015
Geschlecht: weiblich

Re: Hopfen-Ernte

Beitrag#12von himmelblau » 26. Sep 2016, 09:55

sidbabe hat geschrieben:Dankeschööön :f010: Hast du auch mal eine Hopfenhaarseife gesiedet? Erzähl doch bitte, wie waren deine Inhalte :smilie_frech_053: ?
Jetzt hast du mich auf eine Idee gebracht! Ich muß mich mal klug machen übers - Hopfen - destillieren. Da könnte ich
doch mit meiner Minidestille :smilie_happy_076: :sabber1: ..... ÄÖ gleich mal gucken :smilie_happy_077:


Nein, ich wollte aber immer schon mal Hopfen verseifen. Muss mal gucken wo hier welcher wächst.
Ich habe vor Jahren meine Berufsausbildung in der Hopfenproduktion gemacht. Der Stoff, der dem Bier Aroma und Geschmack verleiht ist das harzartige Lupulin, welches aus der weiblichen Hopfendolde gewonnen wird. Es ist ein gelbes klebriges Pulver, vergleichbar mit Blütenpollen, welches diesen tollen Duft ausströmt, der auch beruhigend auf das Nervensystem wirkt. Nach der Trocknung in der Darre musste der Hopfen immer wieder mit riesigen stoffbespannten Schippen umgelagert werden, damit er sich nicht erhitzt und es zu Qualitätsverlust oder sogar Bränden kommt. Ein Tag Hopfendolden schippen auf dem Hopfenboden - und wir waren alle breit! :c041:
Es gibt direkt auch Aroma-Hopfensorten, diese Züchtungen waren aber zu meiner Zeit noch nicht aktuell. Wir hatten in Sachsen glaub ich nur den "Nordischen Brauer" als Hauptsorte, andere Sorten waren aber im Kommen. Versuch doch mal ein paar Dolden in die Destille zu packen (bin neidisch! :mrgreen: ). Das würde mich interessieren, was dabei rauskommt, ob das auch so gut duftet.
Hab grad noch mal gegoogelt, es gibt tatsächlich ÄÖ Hopfen KLICK
Gut, dass wir drüber gesprochen haben! :c041:
Liebe
h i m m e l b l a u e
Grüße
Astrid :girlie-hello:

Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze, wie ein Tier, ein Tier, wie einen Menschen.
Indianisches Sprichwort
Himmelblaue Seifenträume

Mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
himmelblau
 
Beiträge: 6260
Registriert: 05.2013
Wohnort: Frankfurt (Oder)
Geschlecht: weiblich

Re: Hopfen-Ernte

Beitrag#13von sidbabe » 26. Sep 2016, 09:57

Isolde hat geschrieben:
sidbabe hat geschrieben:Dann wohnen wir glaube ich nicht weit voneinander entfernt :c015: Ich sehe gerade, das du
im Altmühltal wohnst, ist gleich bei uns ums Eck :smilie_happy_077:


Das klingt sehr gut - und wie weit ist es "ums Eck"??


bei Baar-Ebenhausen, und wo bist du her? Altmühltal ist ja ein wenig weitläufiger :smilie_happy_076:
Grüßli
Tina


Putzen oder Sieden - das ist die hier die Frage.
aber wir alle kennen die Antwort^^


Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
sidbabe
 
Beiträge: 1215
Registriert: 05.2016
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Re: Hopfen-Ernte

Beitrag#14von sidbabe » 26. Sep 2016, 10:07

himmelblau hat geschrieben:
Nein, ich wollte aber immer schon mal Hopfen verseifen. Muss mal gucken wo hier welcher wächst.
Ich habe vor Jahren meine Berufsausbildung in der Hopfenproduktion gemacht. Der Stoff, der dem Bier Aroma und Geschmack verleiht ist das harzartige Lupulin, welches aus der weiblichen Hopfendolde gewonnen wird. Es ist ein gelbes klebriges Pulver, vergleichbar mit Blütenpollen, welches diesen tollen Duft ausströmt, der auch beruhigend auf das Nervensystem wirkt. Nach der Trocknung in der Darre musste der Hopfen immer wieder mit riesigen stoffbespannten Schippen umgelagert werden, damit er sich nicht erhitzt und es zu Qualitätsverlust oder sogar Bränden kommt. Ein Tag Hopfendolden schippen auf dem Hopfenboden - und wir waren alle breit! :c041:
Es gibt direkt auch Aroma-Hopfensorten, diese Züchtungen waren aber zu meiner Zeit noch nicht aktuell. Wir hatten in Sachsen glaub ich nur den "Nordischen Brauer" als Hauptsorte, andere Sorten waren aber im Kommen. Versuch doch mal ein paar Dolden in die Destille zu packen (bin neidisch! :mrgreen: ). Das würde mich interessieren, was dabei rauskommt, ob das auch so gut duftet.
Hab grad noch mal gegoogelt, es gibt tatsächlich ÄÖ Hopfen KLICK
Gut, dass wir drüber gesprochen haben! :c041:



ne oder?? Woahhh, dann bist du ja voll der "Checker" was Hopfen anbelangt (natürlich aus Seifen :c041: :c015: )!! Hört sich megainterresant an,
was du da alles erzählst. Vorrallem mit dem Hopfenschippen hihihi :a050: Nur mit der weiblichen Hopfendolde hast du mich jetzt verunsichert :smilie_denk_10:
Woran erkennt man denn da nen Unterschied zwischen weiblich männlich, fürs Bier wird beides verwendet oder nicht? Und danke für den
Link :sabber1: Sehr geil Hopfen ÄÖ auf so etwas wäre ich in 100 Jahren nicht gekommen. Das müßte man bei dem Preis dann schon her in Männergesichtscreme verarbeiten :smilie_happy_076: welcher Mann steht schon nicht auf Hopfen :c041: ? Wäre jetzt wirklich neugierig auf
den Geruch :coolgirl:
Grüßli
Tina


Putzen oder Sieden - das ist die hier die Frage.
aber wir alle kennen die Antwort^^


Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
sidbabe
 
Beiträge: 1215
Registriert: 05.2016
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Re: Hopfen-Ernte

Beitrag#15von Isolde » 26. Sep 2016, 10:16

sidbabe hat geschrieben:
bei Baar-Ebenhausen, und wo bist du her? Altmühltal ist ja ein wenig weitläufiger :smilie_happy_076:

wir wohnen in der Nähe von Denkendorf - ist ja noch soo weit zu Dir :D
Liebe Grüße
Isolde


mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Isolde
 
Beiträge: 508
Registriert: 10.2015
Geschlecht: weiblich

Re: Hopfen-Ernte

Beitrag#16von himmelblau » 26. Sep 2016, 10:34

sidbabe hat geschrieben:ne oder?? Woahhh, dann bist du ja voll der "Checker" was Hopfen anbelangt (natürlich aus Seifen :c041: :c015: )!! Hört sich megainterresant an,
was du da alles erzählst. Vorrallem mit dem Hopfenschippen hihihi :a050: Nur mit der weiblichen Hopfendolde hast du mich jetzt verunsichert :smilie_denk_10:
Woran erkennt man denn da nen Unterschied zwischen weiblich männlich, fürs Bier wird beides verwendet oder nicht?


Nein für's Bierbrauen wird nur weiblicher Hopfen verwendet, der bildet die Hopfenzapfen, in denen sich das Lupulin befindet. Männlicher Hopfen hat nur kleine, unscheinbare Blüten (wie im richtigen Leben... :a050: ) und der ist sogar kontraproduktiv, wenn er in der Nähe eines Hopfenfeldes wächst. Wird der weibliche Hopfen nämlich bestäubt, wird in den "Drüsen" weniger und dafür schlechteres Lupulin, dafür aber Samen gebildet. Damit ist er für die Brauerei unbrauchbar.

sidbabe hat geschrieben: Und danke für den
Link :sabber1: Sehr geil Hopfen ÄÖ auf so etwas wäre ich in 100 Jahren nicht gekommen. Das müßte man bei dem Preis dann schon her in Männergesichtscreme verarbeiten :smilie_happy_076: welcher Mann steht schon nicht auf Hopfen :c041: ?


Vor allem könnte man ihn mit so einer Creme ganz elegant und unbemerkt mal ruhig stellen, wenn er mal wieder Probleme macht. :c041: :d025:

PS: Und das ganz ohne Bier und Kneipengang. :n065:
Liebe
h i m m e l b l a u e
Grüße
Astrid :girlie-hello:

Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze, wie ein Tier, ein Tier, wie einen Menschen.
Indianisches Sprichwort
Himmelblaue Seifenträume

Mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
himmelblau
 
Beiträge: 6260
Registriert: 05.2013
Wohnort: Frankfurt (Oder)
Geschlecht: weiblich

Re: Hopfen-Ernte

Beitrag#17von Jassi » 26. Sep 2016, 11:57

Deine Seife würde ich auch sofort als Haarseife verwenden! Sieht super schön aus!

Jassi
Benutzeravatar
Jassi
 
Beiträge: 232
Registriert: 01.2015
Geschlecht: weiblich

Re: Hopfen-Ernte

Beitrag#18von Lakmé » 26. Sep 2016, 14:54

Super toll! Optisch und auch besonders die Inhaltsstoffe... Klasse! :sabber_2:
Liebe Grüße!

Katty



Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Lakmé
 
Beiträge: 1652
Registriert: 06.2016
Wohnort: Oberfranken
Geschlecht: weiblich

Re: Hopfen-Ernte

Beitrag#19von Maestra » 26. Sep 2016, 15:24

Entschuldige den Ausdruck ... GEILE Seife! :sabber_2: Eine wunderschöne OHP mit genialen Zutaten! :girlkochen:

Zitronensäure fand ich auch aufregend. :g040: :smilie_happy_076:
Liebe Grüße, Katja
Benutzeravatar
Maestra
 
Beiträge: 1057
Registriert: 05.2016
Wohnort: bei Hannover
Geschlecht: weiblich

Re: Hopfen-Ernte

Beitrag#20von just puli » 26. Sep 2016, 15:43

Superschöne Seife, die Farbe gefällt mir total gut und schön gestempelt ist sie auch und zu allem Überfluss macht der Hopfenthread hier auch noch Spaß
Liebe Grüße
Norma

Mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
just puli
 
Beiträge: 3757
Registriert: 01.2015
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

cron
web tracker