Aktuelle Zeit: 3. Dez 2016, 07:45

Kastanie, Kokos, Gurke und Duschbutter

Moderatoren: bemike, corinna, mini69, lacky

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 453

Kastanie, Kokos, Gurke und Duschbutter

Beitrag#1von KaLu » 29. Sep 2016, 10:38

Ich bin grade so richtig stolz auf meine Produktion von dieser Woche.

Nachdem ich hier ja sowas von angefixt worden bin mit Kastanienseifen, musste ich solche auch unbedingt haben. Dann wollte ich noch eine Sommerabschlussseife mit Kokos und Ananas, ja...und was zum duschen und auch was für´s Gesicht.

Bild

Links seht ihr meine Kastanien, in der Mitte oben die Kokos-Ananas, in der Mitte unten ist die Duschbutter und rechts ist die cremig-pflegende Gurke nach dem Rezept von noname.

Für die Kastanien habe ich jeweils das easy 3-Rezept genommen und alle Seifen haben diesmal eine UL von 8 %. Dabei habe ich verschiedenes ausprobiert. In dem Rezept stand ja, dass es sehr lange flüssig bleibt und dem war auch so. Aber da ich ja gerne ein wenig schichten wollte, habe ich dann mit Melissengeist gearbeitet. Das ging einigermaßen. Für so etwas wie Schichtseifen werde ich später noch mal ein anderes Rezept probieren.

Aber jetzt mal, was ich gemacht habe...

Für die obere Kastanie habe ich den Leim geteilt, einen Teil so gelassen, im anderen habe ich 2 halbe in Joghurt pürierte Kastanien ohne Schale untergerührt. Die Seife hat jetzt einen hellen Rahmen. Schade...keine Schicht geworden, hat aber trotzdem was. Beduftet habe ich die mit Dark Chocolate.

Bei der mittleren habe ich einen Teil so gelassen, für den dunkleren Teil habe ich 4 halbe Kastanien mit Schale (wow...was das für eine schöne Farbe gibt :smilie_frech_053: ) in etwas Öl püriert und dann untergemischt mit dem Püri, im oberen Teil habe ich mit grüner Tonerde eingefärbt und Seifenkugeln versenkt (endlich sind sie was geworden :smilie_happy_011: ).
Die sind übrigens von meiner Zahnseife. Da habe ich den Murks genommen, der nicht vernünftig aus der Form wollte. Der Murks war so richtige Knetseife und ließ sich gut rollen. Dadurch, dass ich die Kastanien jeweils ordentlich habe gelen lassen, sind die jetzt auch gut fest geworden. Bei der Beduftung habe ich mir etwas Gedanken machen müssen, da die Kugeln ja nach Pfefferminze duften. Also gab es dazu noch eine Mischung aus ÄÖs Zedernholz, Lorbeerblattöl und Limettenöl (nur im unteren schlichten Teil). Das passt so richtig gut dazu - etwas frisch, etwas holzig mit einer leicht minzigen Unternote.

Die untere Kastanie habe ich ÄÖs Orangenöl süß und Melisse beduftet. Riechen alle echt lecker und passen auch alle gut zur Kastanie. Für die Lauge habe ich jedes Mal Kastaniensud genommen. Eingeformt habe ich sie in die Keksdosen vom Aldi. Gesiedet habe ich CP.

Die mittlere Seife stand schon länger bei mir auf dem Plan. Mein Hintergedanke war hier "ich möchte gerne sowas wie Pina Colada" und deswegen habe ich sie auch Coco´s Cabana genannt. Ist eine kleine Wortspielerei von mir. Ich habe ein wenig getüftelt und verseift habe ich hier Kokos, Schweineschmalz, Distelöl ho, Sonnenblumenöl und Sheabutter. Laugenflüssigkeit war hier dest. Wasser. Zusätzlich gab es Kokos für den hellen Teil (mit etwas geriebener Orangenschale) und gelbes Farbpulver und Ananas für den eingefärbten Teil. Ob das gelbe Farbpulver ausblutet, weiß ich noch nicht. Jedenfalls dachte ich ja, dass sie so ein richtiges Ananasgelb macht. Das sah in der Gelphase auch so aus. Leider war hier wohl der Wunsch Vater des Gedankens. Sie wurde so richtig schön zitronig. Ein wenig Seide habe ich auch versenkt. Diese habe ich in meine Blockform aus Holz eingeformt.
Also...sollte ich die nachsieden, muss ich noch ein wenig tüfteln. Für die Schräglage der beiden SL ist hier auch wieder der Melissengeist (in Kooperation mit mir natürlich :e020: ) zuständig gewesen.
Gesiedet habe ich die CP und sie ist genau so geworden, wie ich sie wollte - fest und geometrisch und farbig. Sogar die Kokosraspel auf dem Topping haben sich nicht verfärbt (wäre vielleicht anders gewesen, wenn ich sie in den SL gerührt hätte). Seife macht ja nicht immer das, was ich möchte. Aber diesmal hat´s geklappt. Das ist ja bei Seifen nicht immer gewährleistet.

Ananasseife mit frischer Ananas ist ja nochmal eine ganz andere Gewichtsklasse und das habe ich mich noch nicht getraut. Deshalb auch die Spielerei mit der Farbe.

Für die Duschbutter habe ich ein Stück gekaufte Rotweinseife und ein wenig von meiner Grundseife genommen und das ganze mit heißem Wasser, Sheabutter und Kakaobutter vermischt. Nichts besonderes eigentlich. Aber ich liebe dies gepflegte Gefühl nach dem duschen und deshalb musste eine neue daher.

Die dritte Seife im Bunde ist die Gesichtsseife nach dem Rezept von noname. Sie schrieb ja, dass diese Seife noch weich war nach 1,5 Tagen nach dem ausformen. Deshalb habe ich ein wenig Salz und auch ein wenig Zucker in der Laugenflüssigkeit gelöst. Für die Laugenflüssigkeit habe ich nur den Gurkensaft genommen. Damit die pürierte Gurke auch ordentlich Flüssigkeit zieht, habe ich am Abend vorher schon ein wenig Salz dazu gegeben.
Sie war noch sehr weich (wie Butter), ließ sich aber trotzdem sehr gut schneiden. Auch diese habe ich in die Keksdosenform vom Aldi eingeformt. Und diesmal habe ich die Keksdosen auch jeweils einfoliert. Das ging echt gut. Ich muss jetzt ein wenig warten, da ich noch gerne die Kanten behobeln und die Seife auch stempeln möchte. Der Stempel, den ihr auf der Seife seht, ist von mir (mit Salzteig und Heißkleber gestaltet...ich finde, die einfache Spirale passt hervorragend). Sie ist ohne Duft, da ich nichts passendes mehr daheim hatte.
Diese Seife ist für meinen Mann. Er arbeitet in einem Betonwerk als Schlosser und Betonstaub ist nun mal nicht unbedingt gut für die Haut. Er hat auch ein wenig vergrößerte Poren und er möchte gerne eine Seife, wo er nicht das Gefühl hat, dass er sich hinterher noch tüchtig eincremen muss. Damit ist dies bestimmt das richtige für ihn. Schau´n wir mal...

Na gut...etwas mehr an Abschnitten hatte ich schon. Aber das macht ja nichts, da ich noch so einiges ausprobieren und machen möchte.

Diesmal hatte ich so einiges an Premieren - Seide, Versuch eines geometrischen Musters, Zitronensäure in der Gesichtsseife, Seifenschichten mit Melissengeist einsprühen (um zu testen, wie schnell der SL anzieht) und Zucker und Salz in der Laugenflüssigkeit.

Für diesen Monat war das erst einmal echt ausreichend. Die Seifen können jetzt ganz in Ruhe reifen. Ich muss sie ja nicht gleich anwaschen, da mein Seifenvorrat in den knapp vier Monaten schon schön angewachsen ist und ich somit auch schon gut gereifte Seifchen habe. :D

Jetzt so langsam bekomme ich auch schon echt etwas mehr handwerkliche Fähigkeiten und die Seifen werden optisch und inhaltlich schon besser. Aber von solchen Kunstwerken, wie sie rokoud oder auch Schaumzwerg (und auch andere langjährige Sieder und Siederinnen hier) hier immer mal wieder vorstellen, bin ich noch weit entfernt. Aber das kommt...ich will ja nicht aufhören und bekanntlich ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen. :D

Mal schauen, was ich als nächstes probiere...

Oh...ein kleines Schmankerl wollte ich euch noch erzählen...

Mein Mann ist ja ein echter Schatz (und auch so toll wie der Jamie aus Outlander). Aber eine kleine (liebenswerte) Macke hat er doch...er ist einfach bei einigen Dingen viel zu pflegeleicht. Pflegeleicht ist toll? Nee...nicht immer. Ab und an ist das echt anstrengend.

Ein kleines Beispiel...wenn ich frage "Hast du einen Wunsch, was du essen möchtest?" sagt er immer "Mir egal. Hauptsache ganz viel Gemüse." Grrr...dann könnte ich die Wände hochgehen. :a025: Ich frag ja nicht aus Jux und Dollerei. Könnte ja sein, dass er mal was tolles essen möchte, worauf ich aber im Moment nicht komme.

Zweites Beispiel...Seife. Ich habe eine Seife vor Augen, die ich gerne sieden möchte. Für ihn wohlgemerkt. Dann mache ich ihm Vorschläge, wie er die denn bekommen könnte. Also so etwas wie schlicht oder mit Swirl, dazu dann männlicher Duft und männliche Farbe.
Wenn ich ihn dann noch einmal frage, sagt er "Mir egal. Hauptsache die macht gut sauber."

Ich verdreh dann nur noch die Augen, weil alles andere sowieso nicht mehr hilft. :smilie_happy_076: Männer halt... :g040:

Oha...der Text ist jetzt echt lang geworden. Verzeiht bitte...und danke für´s durchhalten.
Ein Tag ohne Handarbeit ist ein verlorener Tag.

Liebe Grüße von Karin
Benutzeravatar
KaLu
 
Beiträge: 1325
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Kastanie, Kokos, Gurke und Duschbutter

Beitrag#2von Bellabimba » 29. Sep 2016, 10:47

:th3:
Ganz tolle Seifenwerke sind dir da gelungen...und ich hab grad sooo Lust auf nen Pina Colada :sabber1:

Edit muss noch was anmerken: Mein Mann ist auch so pflegeleicht. Ich hör immer "Mach dir net so viel Arbeit, ich ess alles!" :fooli024:
Zuletzt geändert von Bellabimba am 29. Sep 2016, 10:51, insgesamt 1-mal geändert.
Eine gute Zeit wünscht
Bellabimba
Benutzeravatar
Bellabimba
 
Beiträge: 100
Registriert: 08.2016
Wohnort: zwischen Mannheim und Kaiserslautern
Geschlecht: weiblich

Re: Kastanie, Kokos, Gurke und Duschbutter

Beitrag#3von KaLu » 29. Sep 2016, 10:48

:D Wie das wohl kommt? :D :D Tja...sag ich doch...Männer. :g040:

Vielen Dank für dein Lob.
Zuletzt geändert von KaLu am 29. Sep 2016, 14:34, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Tag ohne Handarbeit ist ein verlorener Tag.

Liebe Grüße von Karin
Benutzeravatar
KaLu
 
Beiträge: 1325
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Kastanie, Kokos, Gurke und Duschbutter

Beitrag#4von muckeline » 29. Sep 2016, 12:11

Ich habe heute Morgen auch Kastaniensud angesetzt und eben überlegt, ob es Sinn macht die Schale mitzuverarbeiten oder ob das zu viel schrubbelt.
Die Farbe ist toll...gut, daß ich meine Schale noch nicht entsorgt hab :smilie_happy_076: .

Klasse geworden Deine Seifen !!
Liebe Grüße, Katja
Benutzeravatar
muckeline
 
Beiträge: 88
Registriert: 09.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Kastanie, Kokos, Gurke und Duschbutter

Beitrag#5von KaLu » 29. Sep 2016, 12:45

Danke schön.

Ja, die Schale ist schon recht hart. Aber nach dem köcheln am Vortag und meinem Püri hab ich die toll klein bekommen. Probier es einfach aus. Die Farbe ist jedenfalls sensationell, die dabei herauskommt.
Ein Tag ohne Handarbeit ist ein verlorener Tag.

Liebe Grüße von Karin
Benutzeravatar
KaLu
 
Beiträge: 1325
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Kastanie, Kokos, Gurke und Duschbutter

Beitrag#6von rokoud » 29. Sep 2016, 13:05

sehr hübsch!
Liebe Grüße
Sonja :anmache2:
Benutzeravatar
rokoud
 
Beiträge: 22965
Registriert: 05.2012
Wohnort: Südhessen
Geschlecht: weiblich
.: Stempelqueen

Re: Kastanie, Kokos, Gurke und Duschbutter

Beitrag#7von KaLu » 29. Sep 2016, 14:29

danke schön :f010:
Ein Tag ohne Handarbeit ist ein verlorener Tag.

Liebe Grüße von Karin
Benutzeravatar
KaLu
 
Beiträge: 1325
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Kastanie, Kokos, Gurke und Duschbutter

Beitrag#8von Lakmé » 29. Sep 2016, 14:31

Schöne Seifen, alle miteinander!
Liebe Grüße!

Katty



Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Lakmé
 
Beiträge: 1651
Registriert: 06.2016
Wohnort: Oberfranken
Geschlecht: weiblich

Re: Kastanie, Kokos, Gurke und Duschbutter

Beitrag#9von KaLu » 29. Sep 2016, 14:35

Danke schön. :f010:
Ein Tag ohne Handarbeit ist ein verlorener Tag.

Liebe Grüße von Karin
Benutzeravatar
KaLu
 
Beiträge: 1325
Registriert: 07.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Kastanie, Kokos, Gurke und Duschbutter

Beitrag#10von Rokoudchen » 29. Sep 2016, 15:50

alle hübsch!
LG,
Ricarda :coolgirl:
Benutzeravatar
Rokoudchen
 
Beiträge: 616
Registriert: 10.2014
Geschlecht: weiblich

Nächste

web tracker