Aktuelle Zeit: 24. Feb 2017, 11:37

meine allererste geswirlte Seife

Moderatoren: corinna, bemike, mini69, lacky

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 810

Re: meine allererste geswirlte Seife

Beitrag#21von femina_saga » 17. Jan 2017, 09:29

mini69 hat geschrieben:Ich hab dein Bild mal sichtbar gemacht.
Ist doch schade wenn so eine hübsche Seife erst auf einen Klick sichtbar ist. :e020:


Vielen lieben Dank, ich bin ein totaler Nupf (mein Wort für Noob) in solchen Sachen
Vena laus amoris pax drucs bistodis,

liebe Grüße,
femina_saga
Benutzeravatar
femina_saga
 
Beiträge: 243
Registriert: 01.2017
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Geschlecht: weiblich

Re: meine allererste geswirlte Seife

Beitrag#22von femina_saga » 17. Jan 2017, 11:23

Aber jetzt bin ich schon ein bisschen stolz :smilie_girl_103:
Vena laus amoris pax drucs bistodis,

liebe Grüße,
femina_saga
Benutzeravatar
femina_saga
 
Beiträge: 243
Registriert: 01.2017
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Geschlecht: weiblich

Re: meine allererste geswirlte Seife

Beitrag#23von Skyler » 17. Jan 2017, 20:16

Schöner erster Swirl!
Liebe Grüsse aus der Schweiz Sandra
Hier gehts zu meinem Blog
Benutzeravatar
Skyler
 
Beiträge: 2000
Registriert: 06.2015
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: meine allererste geswirlte Seife

Beitrag#24von Marie » 18. Jan 2017, 06:58

Deine Seifen sind sehr schön geworden.
Viele Grüße
Marie
Marie
 
Beiträge: 2474
Registriert: 06.2015
Wohnort: BW
Geschlecht: weiblich

Re: meine allererste geswirlte Seife

Beitrag#25von femina_saga » 18. Jan 2017, 08:30

Passiert das öfters mit den Luftblasen? Oder hab nur ich das vermasselt?
Vena laus amoris pax drucs bistodis,

liebe Grüße,
femina_saga
Benutzeravatar
femina_saga
 
Beiträge: 243
Registriert: 01.2017
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Geschlecht: weiblich

Re: meine allererste geswirlte Seife

Beitrag#26von femina_saga » 27. Jan 2017, 12:35

So gestern ist mir was komisches mit meiner Seife passiert...
Ich dachte, ich muss doch mal rausfinden, wie sich das anfühlt, wenn man von einer noch nicht ganz fertigen Seife, beim Küsschen geben, eine verpasst bekommt (So 9 V.-mäßig, wie mir das erklärt wurde) ich will also mein hübsches Seifchen küssen und stelle mich schon auf eine taube Zunge ein, und........nichts passiert.
:122:
Dieses ist ja ein Milchseifchen, ist nicht gegelt und müsste daher doch eindeutig mehr Zeit als diese 12 Tage brauchen, um richtig verseift zu sein...? Oder sehe ich das falsch. Ich meine, ich weiß, ich muss sie noch stehen lassen, alleine deswegen, weil sie noch viel zu weich ist, aber trotzdem... :also:

Was sagt ihr dazu?
Vena laus amoris pax drucs bistodis,

liebe Grüße,
femina_saga
Benutzeravatar
femina_saga
 
Beiträge: 243
Registriert: 01.2017
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Geschlecht: weiblich

Re: meine allererste geswirlte Seife

Beitrag#27von Schnackeline » 27. Jan 2017, 13:01

Der Verzeifungsprozess dauert durchschnittlich 24 bis 48 Stunden. Mit Gelphase auch mal deutlich kürzer, ohne auch mal länger.
Nach über einer Woche befindet sich Deine Seife aber bereits in der Reifephase, verseift ist alles, darum brizzelts ja auch nicht mehr. Jetzt muss nur noch Flüssigkeit verdunsten.
Je weniger Restfeuchte, desto höher der prozentuale Glycerinanteil, desto milder die Seife.
Es grüsst: Bine
Rezept "Je länger je lieber" Anleitung zum Bilder hochladen

A keks a day keeps the stress away. :girlkuchendn3:
Benutzeravatar
Schnackeline
Moderator
 
Beiträge: 17289
Registriert: 02.2012
Wohnort: Im Norden ganz oben
Geschlecht: weiblich
.: OHP-Königin

Re: meine allererste geswirlte Seife

Beitrag#28von femina_saga » 27. Jan 2017, 13:06

Aha, das heißt, wenn ich eine gut durchgegelte Seife mit sehr wenig Wasser machen würde, bräuchte die nicht, wie oft gesagt wird 6 - 8 Wochen, sondern ich könnte die nach gut 3 Wochen anwaschen und hätte eine ziemlich milde Seife? Hab ich das so richtig verstanden?
Vena laus amoris pax drucs bistodis,

liebe Grüße,
femina_saga
Benutzeravatar
femina_saga
 
Beiträge: 243
Registriert: 01.2017
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Geschlecht: weiblich

Re: meine allererste geswirlte Seife

Beitrag#29von Schnackeline » 27. Jan 2017, 13:14

Du kannst sie auch mit 30 % Wasser machen und sie ist dann schon mild genug.
Das kommt immer auf die Länge der Gelphase (denk mal an eine OHP, die ist sofort benutzbar, wenn auch noch zu weich!), das Rezept und vor allem auf die Empfindlichkeit der eigenen Haut an.
Es grüsst: Bine
Rezept "Je länger je lieber" Anleitung zum Bilder hochladen

A keks a day keeps the stress away. :girlkuchendn3:
Benutzeravatar
Schnackeline
Moderator
 
Beiträge: 17289
Registriert: 02.2012
Wohnort: Im Norden ganz oben
Geschlecht: weiblich
.: OHP-Königin

Re: meine allererste geswirlte Seife

Beitrag#30von femina_saga » 27. Jan 2017, 13:22

Okay, das erklärt warum ich eine Seife habe, die hat gegelt, dass´ kracht und liegt schon seit mitte Dezember, ist mit 20 % Wasser, und ich finde sie ziemlich scharf. Aber wahrscheinlich deshalb, weil sie aus 65 % Kokos ist... ( War eine Versuchsseife :c041: )
Vena laus amoris pax drucs bistodis,

liebe Grüße,
femina_saga
Benutzeravatar
femina_saga
 
Beiträge: 243
Registriert: 01.2017
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

cron
web tracker