Aktuelle Zeit: 5. Dez 2016, 15:29

Meine beiden Erstlinge

Moderatoren: bemike, corinna, mini69, lacky

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 172

Meine beiden Erstlinge

Beitrag#1von Alesssa » 2. Okt 2016, 14:45

Hallo,
ich wollte mal meine ersten beiden Siedeversuche mit euch teilen, und eure Meinung dazu hören. Denn nur durch Feedback kann man sich schlielich verbessern :D

Bild

Mein erstes Schätzchen ist eine Kaffeeseife, und war speziell als Küchenseife angedacht. Ich hab mich hier an dem Rezept von Naturseifen.com orientiert, jedoch das Palmöl durch eine Kombination anderer Öle ausgetauscht.
Im Ende ist die Seife nun aus 36% Kokosnuss, 26% Raps, 11% Margarine, 11% Olive, 7% Mandel, 5% Kakaobutter und 5% Sheabutter entstanden.
Sie ist schön ergiebig und killt wie erhofft wirklich jeden Geruch von den Fingern. Das Schruppgefühl durch das Kaffeepulver find ich persönlich ganz in Ordnung.
Wie man sieht ist sie nur teilweise in die Gelphase gerutscht und oben hat sich eine weiße 'Aschschicht' gebildet, da ich erst im Nachhinein erfuhr, dass man den Seifenleim Luftdicht abdecken sollte...

Mein zweites Schätzchen und aktuelle Duschseife ist diese hier:

Bild

Nachdem mich der Seifenvirus infiziert hatte konnte ich einfach nicht widerstehen die guten Ratschläge als Anfänger einfache Rezepte anderer nachzusieden, sondern habe mich direkt an einer Eigenerstellung eines Rezept versucht. Mein Zeil war eine pflegende Seife zum Duschen, die schön viel Schaum macht.
Als Öle nutzte ich 25% Kokosnuss, 15% Kakaobutter, 15% Olive, 10% Babassu, 10% Margarine, 10% Sheabutter, 5% Avocadoöl, 5% Rizinusöl und 5% Mandelöl.

Die Lauge habe ich hier bei einem 1kg Öl mit 335g angerührt, wobei ich 200g Wasser und 135g hellen Traubensaft nutzte. Erste Überraschung: Beim anrühren der Lauge wurde die Flüssigkeit leuchtend Orange! Die Farbe legte sich im Laufe des Andickens des Seifenleims bereits und verschwand mit der Reife vollständig.
Als Zusatz kamen noch 2 TL Honig hinein.
Gefärbt habe ich die Seife mit grüner Tonerde. Ich wollte eigentlich eine Topfmarmorierung versuchen, leider hab ich etwas zu lange den Leim mit dem Zauberstab bearbeitet und dann noch eine Mischung aus verschiedenen ÄÖ hinein gegeben, dass der Leim doch etwas zu zäh im Ende war, als das die Marmorierung so wurde, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Isoliert hatte ich sie vorsichtshalber nicht, da ich Sorge hatte, dass der SL wegen des Honigs zu heiß werden würde. (Eure Meinung? War das richtig?)
Scheinbar hat sie nicht gegelt... Doch für den ersten Versuch bin ich unterm Strich zufrieden.

Der Schaum hätte für meinen Geschmack etwas mehr und stabiler sein dürfen, aber er ist auf jedenfall vorhanden und in Ordnung. Meine Haut scheint mit der Seife beim Duschen jedenfalls wunderbar klar zu kommen, kein Spannen, kein Jucken und danach ein, meiner Meinung nach, angenehm seidiges Gefühl.

So, nun dürft ihr meine Erstlinge nach Herzenslust aus einander nehmen :e020:

Lg Alesssa
Benutzeravatar
Alesssa
 
Beiträge: 73
Registriert: 10.2016
Wohnort: Essen
Geschlecht: weiblich

Re: Meine beiden Erstlinge

Beitrag#2von LauraP » 2. Okt 2016, 14:53

Mir gefallen sie gut. Ich finde das sind hübsche Anfängerseifen und auch Naturseifen geworden, so mit Kaffee und Tonerde. Bei meinen ersten 2 Seifen hätte ich mich noch nicht an Traubensaft als Laugenflüssigkeit getraut.
Benutzeravatar
LauraP
 
Beiträge: 249
Registriert: 04.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Meine beiden Erstlinge

Beitrag#3von Alesssa » 2. Okt 2016, 15:03

Danke sehr, liebe Laura^^
Benutzeravatar
Alesssa
 
Beiträge: 73
Registriert: 10.2016
Wohnort: Essen
Geschlecht: weiblich

Re: Meine beiden Erstlinge

Beitrag#4von rokoud » 2. Okt 2016, 16:28

Glückwunsch zu den gelungenen Erstlingen!
Liebe Grüße
Sonja :anmache2:
Benutzeravatar
rokoud
 
Beiträge: 23017
Registriert: 05.2012
Wohnort: Südhessen
Geschlecht: weiblich
.: Stempelqueen

Re: Meine beiden Erstlinge

Beitrag#5von sidbabe » 2. Okt 2016, 17:10

wow, du bist ja schon richtig "experimentierfreudig" :cherrysmilies130: Toll
hinbekommen deine ersten Seifen - Glückwunsch!
Grüßli
Tina


Putzen oder Sieden - das ist die hier die Frage.
aber wir alle kennen die Antwort^^


Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
sidbabe
 
Beiträge: 1198
Registriert: 05.2016
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Re: Meine beiden Erstlinge

Beitrag#6von Wölkchen » 2. Okt 2016, 17:24

Mutig - gleich mit Honig....da hast Du gleich zwei vielversprechende Schätzchen gesiedet. Hut ab!
Probierstes na gschbiertes

Herzliche Grüße von Saskia

mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Wölkchen
 
Beiträge: 414
Registriert: 05.2016
Wohnort: BB
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Meine beiden Erstlinge

Beitrag#7von mini69 » 2. Okt 2016, 17:53

Zwei ganz wunderbare Erstlinge sind das. :smilie_happy_076:
Liebe Grüße Claudia
Benutzeravatar
mini69
Moderator
 
Beiträge: 22323
Registriert: 12.2011
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
.: Seifendiva

Re: Meine beiden Erstlinge

Beitrag#8von Alesssa » 2. Okt 2016, 18:00

:red3: Danke sehr.
Ich dachte einfach die Mühe soll sich auch lohnen und mehr als schiefgehen kann es ja nicht. Vielleicht bin ich auch einfach etwas größenwahnsinnig ^.~

Hat denn jemand von euch evtl. Verbesserungsvorschläge im Hinblick auf die Ölkonstellation? Vor allem in Hinblick auf Schaumbildung?
Die ÜF war mit 7% dabei.
Benutzeravatar
Alesssa
 
Beiträge: 73
Registriert: 10.2016
Wohnort: Essen
Geschlecht: weiblich

Re: Meine beiden Erstlinge

Beitrag#9von Mika » 2. Okt 2016, 20:08

:hallo: Alessa !
Da bist du ja gleich auf höherem Level eingestiegen , alle Achtung ! So viele Zutaten hätte ich mir am Anfang nicht zugetraut . Sind tolle Erstlinge geworden !
Ich weiß jetzt nicht, wie lange deine Seifen schon reifen durften . Meine Erfahrung ist, dass das Schaumverhalten immer besser wird , je "älter"
die Seife ist .
Wenn es dir zu wenig schäumt müsstest du den Anteil der Schaumfette ( Kokos , Palmkern , Babassu ) erhöhen .
Kann aber sein , dass die Seife dann als austrocknend empfunden wird .
Herzlichst
Jutta
Benutzeravatar
Mika
 
Beiträge: 837
Registriert: 08.2016
Wohnort: Mattighofen
Geschlecht: weiblich

Re: Meine beiden Erstlinge

Beitrag#10von Alesssa » 2. Okt 2016, 21:21

Gesiedet hab ich die Traubenseife Anfang Juli dieses Jahres. Ist also etwa 3 Monate alt nun.
Verhält sich also allgemein bei den Seifen wie bei einem guten Wein 'Je älter, desto besser'? Oder kann man sagen 'ab dem Zeitpunkt XY ist die Reife endgültig abgeschlossen'?
Benutzeravatar
Alesssa
 
Beiträge: 73
Registriert: 10.2016
Wohnort: Essen
Geschlecht: weiblich

Nächste

web tracker