Aktuelle Zeit: 26. Feb 2017, 00:07

Meine beiden Erstlingswerke

Moderatoren: corinna, bemike, mini69, lacky

AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 638

Meine beiden Erstlingswerke

Beitrag#1von cherie » 30. Nov 2016, 22:10

Hallo ihr lieben Seifen-Profis!

Ich trau mich jetzt einfach und zeig euch meine beiden Erstlingswerke. An eure Traumseifen kommen sie bei weitem nicht ran! Aber wie heißts so schön? Jeder fängt mal klein an. Und ich bin schon stolz auf meine beiden Schätzchen :red3:

Rechts seht ihr meine Nr. 1, eine Kürbiskernölseife mit 8% ÜF. Da habe ich ein Rezept übernommen. Beim Suchen nach "einfachen" Rezepten bin ich darüber gestolpert und durch meine steirischen Wurzeln wusste ich sofort: Die Erste muss mit Kürbiskernöl sein! Da wird die Verwandtschaft staunen wenn ich ihnen erzähle was ich mit dem guten Öl mache :mrgreen:
Links meine Bier-Haarseife. Das Rezept habe ich irgendwo gefunden und dann ein Öl weggelassen und die Prozentangaben geändert :c015: Und dann habe ich noch Lavaerde reingemischt. Laugenflüssigkeit war einreduziertes gefrorenes Bier. Und an Ölen: Kokos, Olive, Rizinus, Avocado, Sheabutter und Mandelöl. ÜF liegt bei 3%.

Das sind meine beiden Schätzchen :dfbgirlierosabrille:

Bild

Das mit dem Stempeln und Schneiden muss ich definitiv noch üben :e020:
Und sagt mal, die Bläschen kommen vom Einarbeiten von Luft mit dem Pürierstab, oder?

Gekostet habe ich sie auch schon. Hätte mir nie gedacht, dass ich mal Seife kosten werde :volldolllach: Und mein Freund meinte gerade er nimmt das nächste Mal PH-Teststreifen mit. Und wird regelmäßig testen weil er sehen will wie sich der PH-Wert ändert :volldolllach: Mein Liebster ist nämlich Biochemiker und hat mich tatkräftig beim Sieden unterstützt :herz_mal: Ich glaube fast, dass er sich mit dem Seifenwahn infiziert hat :c015:
Benutzeravatar
cherie
 
Beiträge: 25
Registriert: 11.2016
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Meine beiden Erstlingswerke

Beitrag#2von corinna » 30. Nov 2016, 22:17

Glückwunsch zu den ersten Seifen. Die sehen prima aus. Und die Oberfläche ist doch prima glatt nach dem Schneiden, keine Kante abgebröckelt oder sonstige Ärgernisse. Also meine erste Seife sah viel fader und unförmiger aus.
Benutzeravatar
corinna
Moderator
 
Beiträge: 2426
Registriert: 04.2015
Wohnort: Schwaben
Geschlecht: weiblich

Re: Meine beiden Erstlingswerke

Beitrag#3von sidbabe » 30. Nov 2016, 22:21

So tolle Seifen als "Erstlinge" :coolgirl: An eine Bierseife hätte ich mich als Anfänger nicht rangetraut..... super! Und
gestempelt ist sie doch auch perfekt, da gibts es rein gar nichts daran auszusetzen :smilie_girl_103: :cherrysmilies130:
Grüßli
Tina


Putzen oder Sieden - das ist die hier die Frage.
aber wir alle kennen die Antwort^^


Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
sidbabe
 
Beiträge: 1746
Registriert: 05.2016
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Re: Meine beiden Erstlingswerke

Beitrag#4von Jassi » 30. Nov 2016, 22:54

Ganz toll sehen Deine beiden Erstlinge aus! Hättest Du es nicht geschrieben, ich hätte nie gedacht, dass das Deine Ersten sind, never. Sie sehen super aus. Und die Stempelbuchtaben gefallen mir auch. Du kannst sehr zudrieden sein.

Jassi
Benutzeravatar
Jassi
 
Beiträge: 235
Registriert: 01.2015
Geschlecht: weiblich

Re: Meine beiden Erstlingswerke

Beitrag#5von Lalaith » 30. Nov 2016, 22:56

Das sehe ich genauso! Sehr gut gemacht :smilie_girl_103:
Benutzeravatar
Lalaith
 
Beiträge: 32
Registriert: 10.2016
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich

Re: Meine beiden Erstlingswerke

Beitrag#6von Mika » 30. Nov 2016, 22:58

Gratuliere dir ( euch ) zu den gelungenen Erstlingen . Das waren ja schon anspruchvolle Rezepte - alle Achtung ! :2_girlie2_1:
Und gestempelt auch noch schön - die Nr.1 finde ich süß !
Ja , die Bläschen sind höchtswahrscheinlich Luftbläschen , nachdem die Seife den Küsschentest offensichtlich bestanden hat . Bei geringer Menge ist es gut ein enges hohes Gefäß zu nehmen , damit der Püri keine Luft ansaugen kann . Viele schwören darauf den Püri zuerst schräg in den SL zu geben , dann gerade richten und vor dem Pürieren einmal ordentlich aufklopfen .
Andere haben sich Löcher in das Plastik gebohrt , damit die gestaute Luft nach oben kommt . HIER
Das ist ein unerschöpfliches Thema - mit vielen Lösungsansätzen . Passiert vielen immer wieder einmal .
Viel Spaß beim Weiterseifeln und zu zweit ist´s ja noch lustiger !
Herzlichst
Jutta
Benutzeravatar
Mika
 
Beiträge: 1181
Registriert: 08.2016
Wohnort: Mattighofen
Geschlecht: weiblich

Re: Meine beiden Erstlingswerke

Beitrag#7von orfeo » 30. Nov 2016, 23:02

Hui, die sehen doch klasse aus! Ich wäre über eine solche Optik bei meinen Erstlingen super glücklich gewesen. :jc_doubleup:

Das mit den Bläschen kommt vom Püri, ja. Deshalb soll man den auch nach dem Untertauchen nochmal kurz schräg stellen (aber unter der Oberfläche lassen), damit die Luft unter der Pürier"glocke" (keine Ahnung, wie die richtige Bezeichnung ist. Ich meine den Fuß´des Püri, unter dem sich das Schlagmesser befindet....) entweichen kann. Beim Pürieren dann auch immer schon unter der SL_Oberfläche lassen, damit er keine Luft mit reinzieht.

Die Bierhaarseife würde mich übrigens interessieren. Wo hast Du das Rezept gefunden?

Edit: Mika war schneller. :-)
Ich finde übrigens diese kleinen Bläschen nicht störend. Habe die auch immer wieder mal drin. Ist halb Handarbeit und keene Massenware.
Ognuno sta solo sul cuor della terra
trafitto da un raggio di sole:
ed è subito sera.

(S. Quasimodo)

Ein jeder steht allein auf dem Herzen der Erde
Getroffen von einem Sonnenstrahl:
Und schon ist es Abend.
Benutzeravatar
orfeo
 
Beiträge: 8
Registriert: 11.2016
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich

Re: Meine beiden Erstlingswerke

Beitrag#8von Lalaith » 30. Nov 2016, 23:21

Das mit den Bläschen verunsichert vor allem einen Anfänger sehr schnell, weil man Angst vor nicht gelöster Lauge hat :girlies_knab:(jedenfalls ging das mir so :girllachen:).
Ich habe meine Seifen daher auch erst mit PH-Teststreifen getestet, bevor ich sie überhaupt ohne Handschuhe in die Hand genommen habe.
Das war denke ich schon etwas übertrieben im Nachhinein gesehen :c041: Ab Seife Nr. 3 war ich irgendwie entspannter.
Benutzeravatar
Lalaith
 
Beiträge: 32
Registriert: 10.2016
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich

Re: Meine beiden Erstlingswerke

Beitrag#9von kersti » 1. Dez 2016, 01:30

Meine ersten (beiden) Seifen waren auch Bier- Haarseifen und sehen Deiner nicht unähnlich, nur haben meine eine andere Farbe (eine braun und eine dunkleres Gelb). Aber diese Mini- Löchelchen hatten Meine auch (und meine Zweite jede Menge Sodaasche, weil ich das mit dem Abdecken noch nicht wußte :red3:). Wir haben beide aber schon in Gebrauch und es sind wirklich nur Luftlöchelchen, die nach dem Anwaschen nicht mehr zu sehen sind. Deine sehen da insgesamt besser aus!!! Also Herzlichen Glückwunsch zu diesen gelungenen Seifen! :smilie_girl_022: Auch die "Beschriftung" gefällt mir.
LG Kersti
P.S. Ich habe übrigens noch keine große Erfahrung, bin auch noch Anfänger. Morgen, bzw. ja schon heute, mache ich erst meine fünfte Seife (diesmal eine Kaffeeseife)
kersti
 
Beiträge: 148
Registriert: 07.2016
Wohnort: Landkreis Barnim
Geschlecht: weiblich

Re: Meine beiden Erstlingswerke

Beitrag#10von Kitti » 1. Dez 2016, 05:20

wirklich toll gemach cherie... gefallen mir beide sehr gut ,
......... über Luftblasen im SL gibt's schon eine Menge Tipps und Tricks....hab jetzt leider keine Zeit mehr zum verlinken , versuchs mal mit *Luftblasen* im SL (Beispiel).... weiß jetzt nicht so genau welches Stichwort die Sufu mag... :e020:

........ orfeo war schneller... :c015:
liebe Grüße Betti

das Lachen unserer Kinder ist unser größter Schatz,
die bedingungslose Liebe unserer Tiere eine enorme Bereicherung. ´(Betti.><Li. 2015)
Benutzeravatar
Kitti
 
Beiträge: 8640
Registriert: 02.2013
Geschlecht: weiblich

Nächste

web tracker