Aktuelle Zeit: 23. Mär 2017, 01:13

im Ofen gereift

Moderatoren: corinna, bemike, mini69, lacky

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 568

Re: im Ofen gereift

Beitrag#11von Bärenfrau » 5. Aug 2016, 22:23

Nordic hat geschrieben:
Schnackeline hat geschrieben:Ah, also eine ITMHP - die Reifezeit erfolgt wie bei anderen Seifen auch erst in den Wochen danach.
Du hast im Ofen verseift, nicht gereift. :e020:


guck mal ich mache sie so..die Dame macht einen PH Test und kommt auf 7,5...ich mache den Küsschentest...und sie britzelt kein bisschen...werde mir mal PH Testpapier kaufen
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Klar ist die Seife wird tatsächlich noch besser wenn sie einige Zeit liegt...aber sie kann tasächlich gefahrlos benutzt werden ohne die Haut zu reizen.
LG Sabine

Einen PH-Wert von 7,5 halte ich für sehr unwahrscheinlich. Vermutlich wurde der Test nicht ordnungsgemäß durchgeführt, sonst wär das nicht möglich.
herzlichst
Bärenfrau


Freude läßt sich nur voll auskosten, wenn sich ein anderer mitfreut.
Mark Twain

Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Bärenfrau
 
Beiträge: 3998
Registriert: 07.2013
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: im Ofen gereift

Beitrag#12von mini69 » 5. Aug 2016, 23:08

Verseift ist nicht gleich gereift.

Auch eine ungegelte Seife ist nach ein paar Tagen in der Regel brizzelfrei, aber noch nicht reif.
Klar, manche Häutchen (auch meine) vertragen junge Seife gut, aber ganz oft wird Seife erst nach ein paar Wochen, sogar Monaten als richtig gut befunden und als mild für die Haut.
Bei gegelter Seife (egal wie sie jetzt gelt) dauert der Prozess nur um 2-3 Wochen weniger lang.

Und wie Bärenfrau schon schrieb der PH-Wert liegt bei handgesiedeten/echten Seifen zwischen 8 und 11 Prozent.
Liebe Grüße Claudia
Benutzeravatar
mini69
Moderator
 
Beiträge: 24061
Registriert: 12.2011
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
.: Seifendiva

Re: im Ofen gereift

Beitrag#13von Nordic » 6. Aug 2016, 10:12

vielen Dank für den Hinweis Ihr Lieben..ich bin ja eine recht unbedarfte Siederin die die Materie spielerisch angeht ( ja die Wechseljahre sind meine Pubertät rückwärts) ..früher habe ich das vor den Zeiten des überall genutzten www angefangen...und das Sieden war ziemlich in Vergessenheit geraten...ein Austausch in Foren war damals nicht verfügbar...als ich 1987 in einer Computerfirma anfing...hatte mein Arbeits-PC 3 GB Festplatte....das waren noch Zeiten..eine Kollegin aus den USA hat mich damals mit dem Seifemachen angefixt
Benutzeravatar
Nordic
 
Beiträge: 34
Registriert: 07.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: im Ofen gereift

Beitrag#14von mini69 » 6. Aug 2016, 11:47

Dazu gibt es ja Foren, dass man sich austauscht, lernt, testet und neue Erkenntnisse gewinnt.
Vom netten Plaudern mal abgesehen. :smilie_happy_076:
Liebe Grüße Claudia
Benutzeravatar
mini69
Moderator
 
Beiträge: 24061
Registriert: 12.2011
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
.: Seifendiva

Re: im Ofen gereift

Beitrag#15von Lakmé » 6. Aug 2016, 15:42

Hab' gerade mal in das Video reingeschaut... also ich denke, es geht dabei wirklich nur darum die Gelphase anzuschubsen bzw. dafür zusorgen, dass die Seife bis zu den Rändern durch gelt. Das sagt die Dame auch und macht den Ofen, sobald die Seife komplett "gelig" ausschaut auch aus.
Nur ist sie einfach der Meinung, dass Seife, die gegelt hat SOFORT verwendbar und auch mild ist! Sie meint zwar, dass ein paar Wochen Reifezeit der Seife gut tun würden, aber sie sei sofort so wie sie ist gut zu gebrauchen und eben auch schon sehr schön mild für die Haut.

Keine Ahnung, wie sie darauf kommt, abr ich denke einfach, das widerspricht sich mit der Meinung von den meisten hier :e020:

Wollte nur mal schnell schreiben, dass es in dem Video eben nur um die Gelphase geht.
Liebe Grüße!

Katty



Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Lakmé
 
Beiträge: 1708
Registriert: 06.2016
Wohnort: Oberfranken
Geschlecht: weiblich

Re: im Ofen gereift

Beitrag#16von Nordic » 6. Aug 2016, 18:15

danke für die Einschätzung Katty...Gott sei Dank habe ich Seifen in Reserve..und muss sie nicht gleich benutzen...
Benutzeravatar
Nordic
 
Beiträge: 34
Registriert: 07.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: im Ofen gereift

Beitrag#17von Lakmé » 6. Aug 2016, 18:45

Ich hab' ja auch gerade erst angefangen zu sieden und wollte eben auch möglichst schnell gebrauchsfertige Seife haben. Darum hab' ich bei meinen ersten Rezepten immer zusätzlich zu den normalen CPs ein paar Einzelförmchen bei 60° in den Ofen gestellt... allerdings für 4-6 Stunden (ITMHP), also schon mehr als nur die Gelphase zu "erzwingen". Ich kann berichten, dass auch das nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat (zumindest bei mir nicht) :e020:

Schön, dass Du Seifen hast, die Du in der Zwischenzeit verwenden kannst! :)
Und wenn Deine Haut unempfindlich ist... testen kannst Du ja die Neueren schon mal :e020:
Liebe Grüße!

Katty



Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Lakmé
 
Beiträge: 1708
Registriert: 06.2016
Wohnort: Oberfranken
Geschlecht: weiblich

Re: im Ofen gereift

Beitrag#18von Nordic » 6. Aug 2016, 23:53

Hey Lakmé...nee unempfindlich ist meine Haut leider nicht...ich werde mal sehen wie die Seifchen sich entwickeln..
Benutzeravatar
Nordic
 
Beiträge: 34
Registriert: 07.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: im Ofen gereift

Beitrag#19von Nordic » 7. Aug 2016, 12:21

Alle Seifen wieder in der Form im Ofen verseift :smilie_girl_112: :mrgreen:

ein Pfund grüne Seife... ganz und geschnitten

Bild Bild

30 kokos, 20 Schmalz, 10 Oliven, 15 Raps, 10 Rizinus, 15 Traubenkernöl...ÜF 5%...beduftet mit Lavendel und Orangenöl - gefärbt mit Petersilie gefroren und Spinatpulver


dann Haarseife GFM wieder 500Gr
Bild Bild

15 Kokos, 35 Schmalz, 6 Olive, 35 Eizinus, 9 Traubenkern, ÜF 10% mit Mandelöl, reines Weihrauchöl, beduftet mit Lavendel + Olibanum(Weihrauch) + Orange...diese Komposition duftet wunderbar, die Seife war wieder aufgrund des geringen Olivenanteils gaaanz schnell dick und hat daher leider Lufteinschlüsse in der Form gehabt die ich nicht rausdrücken konnte...schmelze sie aber trotzdem nicht wieder ein...
Benutzeravatar
Nordic
 
Beiträge: 34
Registriert: 07.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: im Ofen gereift

Beitrag#20von Lakmé » 7. Aug 2016, 14:09

Die Grüne sieht ja Klasse aus! Und die Haarseife ist eben rustikal... gefällt mir auch sehr gut!
Liebe Grüße!

Katty



Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Lakmé
 
Beiträge: 1708
Registriert: 06.2016
Wohnort: Oberfranken
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste