Aktuelle Zeit: 23. Jan 2017, 05:29

Rasierseife a la Aalglatt

Moderatoren: bemike, corinna, mini69, lacky

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 186

Rasierseife a la Aalglatt

Beitrag#1von Wölkchen » 11. Aug 2016, 18:29

Nachdem mein erster Rasieseifenversuch für die Tonne war, hab ich ein bewährtes Rezept gesucht und mich für :s035: Mimis Aalglatt (danke dafür und ein virtuelles Küsschen) entschieden... weil mir da ein paar Zutaten gefehlt haben, hab ich ein bisserl ausgetauscht: statt Babassu hab ich Palmfett und statt Lanolin Macadamiaöl, Kaolin hatte ich auch keins und Heilerde verwendet.

Bild

Bild

gesiedet am 4.8.16 beduftet mit eine Probe man´s secret und ÄÖ Latschenkiefer. Ich hab alle in Glasl gefüllt, weil sie dann besser abtrocknen sollen :smilie_happy_076:
Probierstes na gschbiertes

Herzliche Grüße von Saskia

mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Wölkchen
 
Beiträge: 481
Registriert: 05.2016
Wohnort: BB
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Rasierseife a la Aalglatt

Beitrag#2von minilou » 11. Aug 2016, 18:49

Sieht super aus! Ich glaube, ich versuche auch mal eine Rasierseife :D

herzlichst
Petra
minilou
 
Beiträge: 629
Registriert: 07.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Rasierseife a la Aalglatt

Beitrag#3von mini69 » 11. Aug 2016, 20:45

Ich bin gespannt wie sie dir gefällt.

Hast du statt Babassu wirklich Palmfett, oder Palmkernfett verwendet.
Da ist ein Unterschied. Das eine ist ein Schaumfett, das andere nicht.
Solltest du Palmfett verwendet haben, dann wird halt der Schaum nicht wirklich so üppig werden.
Liebe Grüße Claudia
Benutzeravatar
mini69
Moderator
 
Beiträge: 23063
Registriert: 12.2011
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
.: Seifendiva

Re: Rasierseife a la Aalglatt

Beitrag#4von Wölkchen » 11. Aug 2016, 21:05

mini69 hat geschrieben:Ich bin gespannt wie sie dir gefällt.

Hast du statt Babassu wirklich Palmfett, oder Palmkernfett verwendet.
Da ist ein Unterschied. Das eine ist ein Schaumfett, das andere nicht.
Solltest du Palmfett verwendet haben, dann wird halt der Schaum nicht wirklich so üppig werden.


Naja, halt die fette Frittierstange, die seit Ewigkeiten wenig dekorativ in meinem Kühlschrank rumlungert..... die versuche ich so nach und nach zu dezimieren :g040:
Probierstes na gschbiertes

Herzliche Grüße von Saskia

mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Wölkchen
 
Beiträge: 481
Registriert: 05.2016
Wohnort: BB
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Rasierseife a la Aalglatt

Beitrag#5von mini69 » 11. Aug 2016, 21:23

Alles klar.
Das ist dann kein Schaumfett. Oder nur ganz wenig, manchmal ist Kokos in dem Fettgemisch der Frittierstangen.
ABer eben nur sehr wenig.

Das kann trotzdem eine feine Seife werden, auch zum rasieren (zumindest die Beinchen kann man sich damit sicher auch fein rasieren). Nur halt die SChaummenge, die du erzielst, wenn du Schaumfett nimmst, darfst du dir nicht erwarten.
Liebe Grüße Claudia
Benutzeravatar
mini69
Moderator
 
Beiträge: 23063
Registriert: 12.2011
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
.: Seifendiva

Re: Rasierseife a la Aalglatt

Beitrag#6von Bärenfrau » 11. Aug 2016, 21:48

Lanolin macht auch schön cremigen Schaum, das hast du auch weggelassen. Und das Kaolin ist dafür, daß die Klinge schön weich gleitet. Da nützt die Heilerde wenig.
Ich fürchte sehr, eine richtige Rasierseife wird das nicht werden. Aber vielleicht wird es eine nette normale Körperseife.
herzlichst
Bärenfrau


Freude läßt sich nur voll auskosten, wenn sich ein anderer mitfreut.
Mark Twain

Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Bärenfrau
 
Beiträge: 3729
Registriert: 07.2013
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Rasierseife a la Aalglatt

Beitrag#7von cycas » 11. Aug 2016, 21:56

Ich wollt eigentlich auch mal eine Rasierseife machen. Mein Mann sollte das Versuchskaninchen sein. Aber der lässt sich tatsächlich jetzt nen Vollbart stehen! :u075: ...Projekt auf Eis gelegt...
Ich hoffe, dass deine Seife trotzdem gut rasiert! Probieren geht über studieren...gell?
Liebe Grüße cycas :smillies0030:

Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
cycas
 
Beiträge: 1320
Registriert: 02.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Rasierseife a la Aalglatt

Beitrag#8von Wölkchen » 12. Aug 2016, 07:46

mini69 hat geschrieben:Alles klar.
Das ist dann kein Schaumfett. Oder nur ganz wenig, manchmal ist Kokos in dem Fettgemisch der Frittierstangen.
ABer eben nur sehr wenig.

Das kann trotzdem eine feine Seife werden, auch zum rasieren (zumindest die Beinchen kann man sich damit sicher auch fein rasieren). Nur halt die SChaummenge, die du erzielst, wenn du Schaumfett nimmst, darfst du dir nicht erwarten.


naja, aus Fehlern lernt man... ist halt nur was für den Eigenbedarf, mein Mann steht sowieso auf den Kram aus der Dose :girlbeleidigt: ,hab sie also sowieso eher für mich gemacht. Aber zumindest hat diesmal die Mischverseifung geklappt - hurra :smilie_happy_011:
Probierstes na gschbiertes

Herzliche Grüße von Saskia

mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Wölkchen
 
Beiträge: 481
Registriert: 05.2016
Wohnort: BB
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Rasierseife a la Aalglatt

Beitrag#9von mini69 » 12. Aug 2016, 08:07

Gut so! :smilie_happy_076:
Liebe Grüße Claudia
Benutzeravatar
mini69
Moderator
 
Beiträge: 23063
Registriert: 12.2011
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
.: Seifendiva

Re: Rasierseife a la Aalglatt

Beitrag#10von Wölkchen » 12. Aug 2016, 08:14

Danke für Eure liebe Hife :f010: , jetzt brauch ich die erstamal auf und dann versuch ich es besser zu machen :c041:
Probierstes na gschbiertes

Herzliche Grüße von Saskia

mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Wölkchen
 
Beiträge: 481
Registriert: 05.2016
Wohnort: BB
Geschlecht: nicht angegeben


web tracker