Aktuelle Zeit: 10. Dez 2016, 23:23

Scharfe Karotten, heiße Avocado und Curcuma inkognito

Moderatoren: bemike, corinna, mini69, lacky

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 380

Scharfe Karotten, heiße Avocado und Curcuma inkognito

Beitrag#1von Gabi » 26. Aug 2016, 01:07

Erste Seifen: scharfe Karotte, heiße Avocado und Curcuma inkognito

Nicht ganz die ersten: die allererste ist in meinem Avatar zu sehen, aber die zweite, dritte und vierte wollte ich hier mal vorstellen.

1. Die "scharfe Karotte" ist sogar fast nach Plan verseift. Eigentlich hatte ich allerdings auf eine rote Seife gehofft (Paprikaauszug in Öl), und die habe ich auch für 2 Tage bekommen, wirklich knallrot. Aber dann ist sie doch über Nacht lieber dunkelorange geworden.
Bild

Drin sind rotes Palmfett, Kokos, Shea, Mandelöl, Haselnussöl und je 4% Rizi und Jojobaöl. Lauge Karottensaft mit einem Löffel Honig. In etwas von dem Mandelöl 1 EL Paprika und 1/2 kleine Chili ausgezogen. UL 7%. Die Seife hatte eine gut warme Gelphase.
Beduftet mit ÄÖ Rosenholz, Ho, Palmarosa, Ylang und Dill. Die Duftmischung hatte ich 2 Tage vorher in ein Bisschen Öl getestet, da gefiel sie mir ganz gut. In der Seife hat sich Dill komplett verabschiedet, Ylang kommt etwas zu dominant raus für meinen Geschmack.

2. die "heiße Avocado" hat Nerven gekostet. Aus Ungeduld zu warm gearbeitet (60°), zu lange gerührt (dicker Pudding), beim Einfüllen war sie schon fast fest und noch sehr warm. Ist sofort erstarrt und gegelt, dabei stieg die Temperatur so, dass sie wieder komplett zerschmolzen ist und sich getrennt hat. Wieder zusammengerührt, Form misstrauisch beobachtet, das ganze ist wieder sehr warm geworden. Ab und zu sah es so aus, als wollte sie in der Mitte hochsteigen. Immer wieder vorsichtig runtergedrückt, am Ende hat es geklappt:

Bild

Drin sind:

160g Babassu
40g Kabu
40g Shea
80g Olive
80g Hanf
160g Avocado (Öl, grün)
20 g Rizi
100 g pürierte Avocado
7% LU (Lauge Fencheltee mit 1 EL Honig, etwas reduziert)
Beduftet mit ÄÖ Elemi, Fenchel, Estragon, schwarzer Pfeffer, die erstaunlicherweise die Hitze überstanden haben. Riecht, finde ich, sehr lecker, allerdings kommt Fenchel schon sehr stark durch.

Diese Seife wirkte heute (nach 3 Wochen) so fertig (Küsschemtest bestanden), dass ich sie mal neugierig angewaschen habe. So etwas habe ich überhaupt noch nie an einer Seife gesehen, es entsteht sofort extrem viel ganz kleinporiger Schaum, der sich beim verreiben in eine dicke Creme verwandelt. Allerdings weicht die Seife relativ schnell auf: ich lass die anderen Stücke lieber noch mal einige Wochen trocknen.

Und eines Tages mach ich mit dem Rezept mal eine Testreihe bei verschiedenen Arbeits- und Reifungstemperaturen und messe mal die Temperatur in der gelenden Seife. Nur so interessehalber :a050:


3) "Curcuma Incognito" sollte dunkelgelb werden (Kurkuma Auszug in Öl und etwss rotes Palmöl), das hat sie aber erstmal nicht gemacht. Der Seifenleim wurde Leberwurstfarben, ekelhaft, die erstarrte Seife war dann dunkel Lachsfarben, auch ekelhaft. Und dann habe ich es vor einer Dienstreise nicht mehr geschafft, sie zu schneiden. Als ich zurückkam, war sie Lebkuchenfarben, bis auf die Ecken, die nicht gegelt hatten, die waren tatsächlich annähernd dunkelgelb. Als ich die Seife angeschnitten habe, fand ich innen ein wunderschönes Maisgelb, umgeben von einem 5 mm breiten dunkelbraunen Rand. So schnell konnte ich aber nicht fotografieren, wie das Gelb an der Luft zu braun oxydiert ist, warum auch immer. Nach einer halben Stunde war jedes Stück einheitlich braun.

Bild

Drin sind::

Feste Fette: 25,53% Kokos, je 8,51% Shea, rotes Palmfett und Kabu
Öle: 21,28% Reiskeim, je 12,77 % Sesam und Schwarzkümmel, 2,13% Rizi
Lauge: Kokoswasser mit 1 TL Salz
Zusatz: 2 EL Baobab Fruchtpulver mit Wasser angerührt (Pröbchen stand dumm rum und fand keine Freunde, da hab ich es verseift :D ). So unschuldig sah es aus, fast weiß! Und macht anscheinend Seife dunkelbraun.
LU: 6%
Beduftet mit ÄÖ Copaiva, Koriander, Ingwer. Kann man machen, ist aber nichts, was ich für mich unbedingt wiederholen müsste. Für eine Herrenseife evtl.
Temperatur Gelphase trotz Kokoswasser und Fruchtpulver eher moderat.
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
post996419.html#p996419
Benutzeravatar
Gabi
 
Beiträge: 538
Registriert: 08.2016
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich

Re: Scharfe Karotten, heiße Avocado und Curcuma inkognito

Beitrag#2von corinna » 26. Aug 2016, 05:55

Schön sind sie geworden, deine ersten Seifen. Die scharfe Karotte hat einfach eine hübsche Farbe. Ein Paprikaauszug sieht am Anfang immer so hübsch aus und wird dann im Licht heller. Aber ich finde dann das orange ein wunderschönes- wird natürlich auch durch das Palmöl hervorgehoben.
Benutzeravatar
corinna
Moderator
 
Beiträge: 1905
Registriert: 04.2015
Wohnort: Schwaben
Geschlecht: weiblich

Re: Scharfe Karotten, heiße Avocado und Curcuma inkognito

Beitrag#3von rokoud » 26. Aug 2016, 07:49

Schicke Seifen!
Liebe Grüße
Sonja :anmache2:
Benutzeravatar
rokoud
 
Beiträge: 23096
Registriert: 05.2012
Wohnort: Südhessen
Geschlecht: weiblich
.: Stempelqueen

Re: Scharfe Karotten, heiße Avocado und Curcuma inkognito

Beitrag#4von Indigo » 26. Aug 2016, 07:58

Da hast du aber viel reingebracht in deine Seifchen. Die sehen gut aus und deine Inhalte sind ja das wichtigste.
Liebe Grüße Indigo
Benutzeravatar
Indigo
 
Beiträge: 272
Registriert: 04.2016
Wohnort: BW
Geschlecht: weiblich

Re: Scharfe Karotten, heiße Avocado und Curcuma inkognito

Beitrag#5von Selea » 26. Aug 2016, 08:04

Sehr hübsch, deine seifchen.
Liebe Grüße Selea
Versuch macht kluch!

Seleas Abkürzungen
Benutzeravatar
Selea
 
Beiträge: 1782
Registriert: 12.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Scharfe Karotten, heiße Avocado und Curcuma inkognito

Beitrag#6von Isolde » 26. Aug 2016, 08:52

Die Seifen sehen prima aus und die inneren Werte hören sich sehr gut an :smilie_girl_112:
Liebe Grüße
Isolde


mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Isolde
 
Beiträge: 508
Registriert: 10.2015
Geschlecht: weiblich

Re: Scharfe Karotten, heiße Avocado und Curcuma inkognito

Beitrag#7von Gabi » 26. Aug 2016, 08:59

Euch allen vielen Dank für die netten Kommentare, allerdings ist "schick" und "hübsch" schon anders, wie ich wohl weiß :c041:

Hab am Anfang aber auch lieber in eine Auswahl Öle und ÄÖ investiert, als in Equipment. Auf einen anständigen Seifenschneider werde ich aber auf die Dauer wohl nicht verzichten können, Küchenmesser sind wirklich nicht so toll: war eher "zerteilen" als "schneiden".
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
post996419.html#p996419
Benutzeravatar
Gabi
 
Beiträge: 538
Registriert: 08.2016
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich

Re: Scharfe Karotten, heiße Avocado und Curcuma inkognito

Beitrag#8von Selea » 26. Aug 2016, 09:40

Schönheit liegt im auge des betrachters :c015:
Liebe Grüße Selea
Versuch macht kluch!

Seleas Abkürzungen
Benutzeravatar
Selea
 
Beiträge: 1782
Registriert: 12.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Scharfe Karotten, heiße Avocado und Curcuma inkognito

Beitrag#9von Mika » 26. Aug 2016, 12:07

Für "Anfängerseifen" hast du dir ja schon recht komplizierte Rezepte zusammengestellt, alle Achtung ! :girlja: Auch das "Seifenabenteuer" ist gut ausgegangen, wie schön .
Ich habe mir schon einen Seifenschneider geleistet , so ein Holzteil mit vertikalen Schlitzen und einer Spachtel . Auf der Unterseite wären flache Längsschlitze und ein Messer für die Kanten . Mit der Spachtel kann ich gar nicht schneiden, weil die Seife meist kleben bleibt . Ich verwende jetzt dafür ein langes Keramikmesser, das in diese Schlitze passt . Wenn ich es nach jedem Schnitt wieder sauber abwische, geht das ganz gut . Das mit den Kanten klappt gar nicht, weil der Spalt zum Messer viel zu groß ist , sodass man viel zu viel wegnimmt .( Oder aber ich kann damit nicht umgehen?)
Rund um dieses Thema wurde und wird hier auch viel diskutiert . Die "eierlegende Wollmilchsau " haben die meisten Hobbysiederinnen , so glaube ich , auch noch nicht gefunden .Und Profigeräte kosten schon sehr viel Geld .
Ich habe aber auch kein Problem damit, wenn die Seifen etwas schief sind , so sieht man, dass sie handgemacht sind .
:red3: Ist lang geworden !
Herzlichst
Jutta
Benutzeravatar
Mika
 
Beiträge: 868
Registriert: 08.2016
Wohnort: Mattighofen
Geschlecht: weiblich

Re: Scharfe Karotten, heiße Avocado und Curcuma inkognito

Beitrag#10von Gabi » 26. Aug 2016, 22:18

Hi, Mika, vielen Dank für die Anregungen! Ich wollte demnächst auch erstmal versuchen, einen Seifenschneider zu bauen, der so funktioniert wie der von dir beschriebene. Vielleicht greife ich dann auch nochmal auf deinen Tipp mit dem Keramikmesser zurück.
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
post996419.html#p996419
Benutzeravatar
Gabi
 
Beiträge: 538
Registriert: 08.2016
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich

Nächste

web tracker