Aktuelle Zeit: 24. Jan 2017, 12:12

Winter-Salbei....

Moderatoren: bemike, corinna, mini69, lacky

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 392

Re: Winter-Salbei....

Beitrag#21von StoneFlower » 12. Jan 2017, 07:54

sidbabe hat geschrieben:
StoneFlower hat geschrieben:
sidbabe hat geschrieben:

danke für dein ausführliche Erklärung @StoneFlower :f010: ! Das Thema finde ich ja sowas von interrressant :smilie_frech_053: Wieviel Salbei hast
du ungefähr für den wässrigen Auszug verwendet? Und - deine "WinterSalbei" ist eine CP oder?


Also bei mir auf Arbeit, in der Wirkstoffherstellung, (Klick) wird Salbei nach HAB Vs 33d und unter Einhaltung eines rhytmischen Verfahrens hergestellt. Wassermenge weiß ich nicht auswendig....und einfach nur Salbei mit Wasser mischen und dann sich selbst überlassen wird nicht sehr erfolgsversprechend sein.....



ich habe verstanden, daß du die Lauge mit Salbei als Sole angesetzt hast :smilie_denk_10: , weil du geschrieben hast:
"Also Hüttelputz hier kommt nun eine Salbei-Sole mit 1,5 Tagen Ziehzeit...."


Nein ich habe die Lauge nur mit gesättigte Sole angesetzt. Den Salbei habe ich mit Distel h.o. püriert.
Meine Salbei-Seife im September, die hieß damals "Salbei-Sole". Damals zog der Salbei mit dem Öl gut 5 Tage. Hüttelputz regte damals an den Salbei nur einen Tag ziehen zu lassen.

Klick

Deshalb habe ich
"Also Hüttelputz hier kommt nun eine Salbei-Sole mit 1,5 Tagen Ziehzeit...."
geschrieben...ich bezog mich auf die andere Seife namens Salbei-Sole.

Ich hoffe jetzt sind alle (Un)Klarheiten beseitigt.... :c015:

Tante Edith möchte noch erwähnen, dass beim Winter-Salbei 32% gesättigte Sole und bei der Salbei-Sole 1/3 gesättigte Sole verwendet wurden....bezogen jeweils auf die GFM.
Liebe Grüße, StoneFlower


Mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
StoneFlower
 
Beiträge: 1435
Registriert: 01.2016
Geschlecht: weiblich

Vorherige

web tracker