Aktuelle Zeit: 23. Jan 2017, 17:47

Buchempfehlung für Salbenneulinge

Moderatoren: Aconita, Cloud

AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 8
Zugriffe: 2299

Re: Buchempfehlung für Salbenneulinge

Beitrag#51von LittleBubble » 17. Mai 2016, 21:34

Oh ich bin gespannt über deinen ERfahrungsbericht mit der Salbe. Ich bin momentan auch etwas am rühren, da ja gerade die frischen Pflanzen so ergiebig sind. Am Wochenende bekomme ich vom ersten Honig des Jahres 2016 und will unbedingt die Honigsalbe machen.

LG LittleBubble
LittleBubble

Für die Welt bist Du nur irgendjemand, aber für Irgendjemand bist du die Welt.

Wichteln
Benutzeravatar
LittleBubble
 
Beiträge: 3236
Registriert: 10.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Buchempfehlung für Salbenneulinge

Beitrag#52von hüttelputz » 21. Jul 2016, 18:05

Ich habe aus dem Büchlein die Ringelblumensalbe nachgemacht.
Früher hab ich immer nur mit Schweineschmalz mit die Blüten ausgezogen, aber ich wollte gern eine vegetarische Variante. Wegen des Bienenwachses ist sie noch nicht ganz vegan.
Ich mag das Büchlein sehr gern, liebes Bubbelchen. Weitere Salben werden folgen.
LG aus dem Lungau
Andrea


Mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
hüttelputz
 
Beiträge: 4082
Registriert: 10.2014
Wohnort: Salzburger Lungau
Geschlecht: weiblich

Re: Buchempfehlung für Salbenneulinge

Beitrag#53von Mika » 12. Aug 2016, 21:21

Ich habe das Büchlein auch schon länger und die Vogelmierensalbe sowie die Rosensalbe hergestellt. Meine Schwiegermutter, die an einer chronischen
Keratose am ganzen Körper leidet, ist ganz begeistert davon . Alle Kortisonsalben und Mittel vom Hautarzt haben den Juckreiz und die teilweise offenen schmerzenden Stellen speziell nach der Vereisung nicht lindern können. Seit sie diese Salben abwechselnd aufträgt spürt sie keinen Juckreiz mehr und die Flecken heilen sichtlich ab !
Ich bin von diesem Büchlein begeistert - im Seifenbüchlein jedoch gibt es nur Anleitungen, wie man mit Einschmelzen und Zugaben neue Seifen kreieren kann.
Herzlichst
Jutta
Benutzeravatar
Mika
 
Beiträge: 948
Registriert: 08.2016
Wohnort: Mattighofen
Geschlecht: weiblich

Re: Buchempfehlung für Salbenneulinge

Beitrag#54von Margit » 23. Aug 2016, 19:34

Was mir persönlich in all den Beiträgen die da geschrieben wurden fehlt ist, dass man die Salben nur mit einem Spatel entnehmen sollte und Personen die großflächige "Hautleiden" haben mit Handschuhen eincremen sollte - keine Haut ist steril/soll es auch nicht sein, aber erkrankte Haut ist sehr empfänglich für weitere "Keime" die man durchs eincremen oft unwissentlich überträgt/übertragen kann und dann heißt es oft dass die Salbe eine "Allergie" hervor gerufen hat und in Wirklichkeit steckt nur eine fehlerhafte Anwendung dahinter...

Da das Bücherl ja für Salbenneulinge empfohlen wird dachte ich mir, ich merke das mal an weil dieser Faktor oft übersehen wird :a050: ...
Margit
 
Beiträge: 47
Registriert: 06.2016
Wohnort: Österreich/Almenland
Geschlecht: weiblich

Re: Buchempfehlung für Salbenneulinge

Beitrag#55von elli » 14. Dez 2016, 10:44

ich hab das Buch auch und finde es toll..., wie auch andere Bücher dieser Autorin...
lg elli
elli
 
Beiträge: 109
Registriert: 12.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Vorherige

web tracker