Aktuelle Zeit: 23. Mär 2017, 17:13

Mädesüß

Moderatoren: Aconita, Cloud

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 3
Zugriffe: 2523

Re: Mädesüß

Beitrag#41von Aconita » 29. Jun 2014, 12:00

Sie mag nasse Füße, kannst sie also gut wässern.
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 27247
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: Mädesüß

Beitrag#42von ditte » 29. Jun 2014, 14:29

Mache ich und habe schon Anweisung gegeben, dass sie jeden Tag gegossen werden muss :a050:
Liebe Grüße Ditte

Die besten und schönsten Dinge auf dieser Welt kann man weder sehen noch berühren, sondern nur im Herzen spüren.

Dittes Titel Salzseifen-Experiment Meine Haarseife Tut Silikonstrukturmatte u.m.
Benutzeravatar
ditte
 
Beiträge: 7784
Registriert: 11.2012
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
.: PÖ-Panscherin

Re: Mädesüß

Beitrag#43von wildrosenfrau » 29. Jun 2014, 17:02

Ein Tee von Mädesüß getr. augebrüht soll prima bei Kopfschmerzen und Migräne wirken...
Herzliche Grüße Wildrosenfrau


Aus jedem Tag das Beste machen!

Mein Wichtelbrief
Benutzeravatar
wildrosenfrau
 
Beiträge: 1773
Registriert: 12.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Mädesüß

Beitrag#44von Rachel » 29. Jun 2014, 19:43

Rachel hat geschrieben:
Auch eine Dessertcreme mit Mädesüß ist megalecker:

Bild

Das Rezept muss ich nachliefern. Ich habe im Moment einfach keine Zeit dazu.



Hier das Rezept - nachgeliefert :mrgreen:
Mädesüss Dessertcreme
Zutaten:

250gr schwarzer Johannisbeernektar
4-5 Mädesüssdolden
300gr Naturjogurth
200gr Sahne
7 Blatt Gelatine
Stevia (flüssig) oder Zucker nach Geschmack
Die Mädesüssdolden über Nacht im Johannisbeernektar ziehen lassen.
Dann durch ein Tuch abseihen. Die Mädesüssdolden dabei kräftig auspressen.
Den Mädesüssnektar mit dem Naturjogurth mischen. Mit Stevia oder Zucker süßen.
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen
Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und im Wasserbad auflösen.
Nach und nach 1 - 2 Löffel Mädesüss- Jogurthgemisch in die Gelatine rühren und dann in die Jogurthmischung rühren.
Wenn die Jogurthcreme beginnt anzuziehen, die steif geschlagene Sahne unterziehen.
In Portionsgläser füllen und mit Beeren dekorieren.


HIER findet ihr das Rezept für ein Mädesüss- Bananeneis und HIER das Rezept für ein Mädesüssblütensalz.
Liebe Grüße
Rachel

http://geheimrezepte.jimdo.com/
Benutzeravatar
Rachel
 
Beiträge: 1416
Registriert: 12.2011
Geschlecht: weiblich
.: Ehrenmitglied †

Re: Mädesüß

Beitrag#45von Heidi » 2. Jul 2014, 19:10

Bild

Ist es nicht eine wahre Schönheit? Deshalb wird sie auch Wiesenkönigin genannt.
Die Gute wächst an unserem Flussufer gleich vorm Haus. Sie gehört zu meinen jährlichen Erntepflanzen.
Hab schon ordentlich welche gepflückt und in das Dörrgerät gesteckt.

Wenn mir maddelig ist, eine Erkältung im ANmarsch ist und ich Kopfschmerzen habe,
nehme ich einen Tee zu mir:
Mädesüß, Holunderblüte und Lindenblüte zu gleichen Teilen.

Bild

und so sieht sie aus der Nähe aus
Das hilft wunderbar.

Ich mag den Blütenduft auch sehr gern - die Bienen bevölkern sie deshalb wohl auch. Die Blätter allerdings haben
einen medizinischen Geruch, der mir nicht so liegt.

LG Heidi
Benutzeravatar
Heidi
 
Beiträge: 791
Registriert: 01.2012
Wohnort: Altes Land
Geschlecht: weiblich

Re: Mädesüß

Beitrag#46von ditte » 2. Jul 2014, 19:16

Danke für diese schönen Bilder... :32:

und dein Teetipp ist notiert!
Nimmst du für den Tee vom Mädchensüß auch die Blätter oder nur die Blüten?
Liebe Grüße Ditte

Die besten und schönsten Dinge auf dieser Welt kann man weder sehen noch berühren, sondern nur im Herzen spüren.

Dittes Titel Salzseifen-Experiment Meine Haarseife Tut Silikonstrukturmatte u.m.
Benutzeravatar
ditte
 
Beiträge: 7784
Registriert: 11.2012
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
.: PÖ-Panscherin

Re: Mädesüß

Beitrag#47von Heidi » 2. Jul 2014, 19:26

Nur die Blüten, ditte.

LG Heidi
Benutzeravatar
Heidi
 
Beiträge: 791
Registriert: 01.2012
Wohnort: Altes Land
Geschlecht: weiblich

Re: Mädesüß

Beitrag#48von ditte » 2. Jul 2014, 19:50

Habe gerade nochmal in Kittis Link nachgeschaut, dort sind auch die
Blüten und auch die Wurzeln angegeben ....danke für die schnelle Antwort.
Liebe Grüße Ditte

Die besten und schönsten Dinge auf dieser Welt kann man weder sehen noch berühren, sondern nur im Herzen spüren.

Dittes Titel Salzseifen-Experiment Meine Haarseife Tut Silikonstrukturmatte u.m.
Benutzeravatar
ditte
 
Beiträge: 7784
Registriert: 11.2012
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
.: PÖ-Panscherin

Re: Mädesüß

Beitrag#49von StoneFlower » 7. Jul 2016, 21:36

Da grad in der Taverne ne Diskussion über Mädesüß läuft, dachte ich mir, dass der Link zum Mädesüß-Sirup (klick) hier auch ganz gut aufgehoben ist... :mrgreen:
Liebe Grüße, StoneFlower


Mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
StoneFlower
 
Beiträge: 1709
Registriert: 01.2016
Wohnort: ...im dem Ländle der Drei Kaiserberge...
Geschlecht: weiblich

Re: Mädesüß

Beitrag#50von miscellanea » 11. Jul 2016, 11:25

Mädesüßsirup mache ich auch jedes Jahr. Dieses Mal habe ich eine Stelle mit besonders duftenden Blüten gefunden. Wir trinken den Sirup nur zum Genuss und nicht aus medizinischen Gründen. Als Ersatz für Aspirintabletten nehme ich immer getrocknete Weidenrinde.
Viele Grüße
Petra
Benutzeravatar
miscellanea
 
Beiträge: 1408
Registriert: 12.2011
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste