Aktuelle Zeit: 5. Dez 2016, 15:32

Mazerat mit Rosskastanien

Moderatoren: Aconita, Cloud

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 181

Mazerat mit Rosskastanien

Beitrag#1von fanny » 2. Okt 2016, 15:11

Habt ihr vielleicht schon Erfahrungen gemacht mit Rosskastanienmazerat, ich hab gelesen, dass Rosskastanien gut gegen Reuma sein soll, kann mir aber irgendwie nicht so recht vorstellen das die in einer Seife wirklich wirken können, daher denke ich an einen Salbe nach altem Rezept mit einem ölauszug. und Bienenwachs?
hat jemand damit schon Erfahrung gemacht?



ich würde die Kastanen kleinhäckseln in Öl legen und entweder 6 Wochen ziehen lassen, oder einen 24 Std. warmauszug machen.

bin auf Eure Antworten gespannt.. :p040: :e025:
Liebe Grüsse Fanny
Benutzeravatar
fanny
 
Beiträge: 120
Registriert: 09.2016
Wohnort: schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Mazerat mit Rosskastanien

Beitrag#2von neuneuneu » 2. Okt 2016, 15:24

hey fanny, liest du denn auch in diesem forum? hier sieden gerade alle , die was auf sich halten, eine kastanienseife. und überall wird erklärt, wie dei kastanie in die seife kam. als mus, als auszug, als mazerat...
schau einfach mal durch. bestimmt bekommst du auch noch anregungen
glauben sie ja nicht, wen sie vor sich haben!!!
Benutzeravatar
neuneuneu
 
Beiträge: 276
Registriert: 08.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mazerat mit Rosskastanien

Beitrag#3von himmelblau » 2. Okt 2016, 15:32

Ich könnte mir vorstellen, dass in einem Auszug mehr Wirkstoffe gelöst werden. Also die gehächselten Kastanien in Alkohol einlegen und lange ziehen lassen. Das kannst Du dann in eine Salbe einarbeiten. Such mal im Forum, ich glaube da schon was gelesen zu haben.
Liebe
h i m m e l b l a u e
Grüße
Astrid :girlie-hello:

Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze, wie ein Tier, ein Tier, wie einen Menschen.
Indianisches Sprichwort
Himmelblaue Seifenträume

Mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
himmelblau
 
Beiträge: 6250
Registriert: 05.2013
Wohnort: Frankfurt (Oder)
Geschlecht: weiblich

Re: Mazerat mit Rosskastanien

Beitrag#4von fanny » 2. Okt 2016, 15:55

liebe neuneuneu,es geht mir nicht ums seifensieden, auch nicht wie ich einen mazerat machen muss, das weiss ich. und seifen mit kastanien hab ich ja selber zwei gemacht dieses jahr,

was ich gerne wissen wollte ist, ob jemand mit einer Salbe aus kastanien, bei Reuma schon erfahrungen gemachthat, weil ich mir die Wirkung in einer seife gegen reuma n icht so recht vorstellen kann..

vielleicht ha b ich es bissschen komisch beschreiben..

und natürlich lese ich, nur hab ich eben über eine salbe und den erfahrungen damit nichts gefunden habe..


Danke himmelblau, ich werd nochmals danach suchen.. denke aber das ich bei öl bleibe..
Liebe Grüsse Fanny
Benutzeravatar
fanny
 
Beiträge: 120
Registriert: 09.2016
Wohnort: schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Mazerat mit Rosskastanien

Beitrag#5von himmelblau » 2. Okt 2016, 16:04

Hier ist übrigens das, was ich meinte: KLICK
Aber wenn Du es mit Öl probierst, berichte doch mal, ob und wie es wirkt! :smilie_girl_112:
Liebe
h i m m e l b l a u e
Grüße
Astrid :girlie-hello:

Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze, wie ein Tier, ein Tier, wie einen Menschen.
Indianisches Sprichwort
Himmelblaue Seifenträume

Mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
himmelblau
 
Beiträge: 6250
Registriert: 05.2013
Wohnort: Frankfurt (Oder)
Geschlecht: weiblich

Re: Mazerat mit Rosskastanien

Beitrag#6von fanny » 2. Okt 2016, 16:11

vielen dank dir, ja den post hab ich auch gefunden gehabt.. da steht mehr von kranpfadern etc.. na vielleicht bin ich da auch auf dem holzweg.. mal noch googeln, ob ich da was finden kann..
danke dir für die mühe..
Liebe Grüsse Fanny
Benutzeravatar
fanny
 
Beiträge: 120
Registriert: 09.2016
Wohnort: schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Mazerat mit Rosskastanien

Beitrag#7von Kikimora » 2. Okt 2016, 17:43

Rheuma, sofern die Gelenkerkrankung gemeint ist, ist eine Erkrankung vermutlich autoimmuner Genese, bei der Bestandteile des Gelenks angegriffen werden und sich entzünden. Das ist recht ordentlich tief drin, da sind viele dichte Strukturen dazwischen. Seife kommt so tief nicht rein, meiner Meinung nach ehrlich gesagt auch keine Salbe, deswegen ist der Wirkstoffeffekt sicher nicht so toll. Je nach Phase (akut entzündlich oder eher arthrotisch) und Vorlieben tun Wärme oder Kälte gut. Das ist ein Effekt, den man mittels entsprechender Öle und anderem Kram gut in Seife und Salbe bekommt.

Also ich denke, deine Frage zur Seife ist mit Nein zu beantworten, die tut an Rheuma nix.

Edit: Tippfehler
Benutzeravatar
Kikimora
 
Beiträge: 121
Registriert: 06.2016
Geschlecht: weiblich

Re: Mazerat mit Rosskastanien

Beitrag#8von Mika » 2. Okt 2016, 18:40

Hallo Fanny , Rosskastanienöl oder auch Tinktur wird eher gegen Venenleiden eingesetzt . Bei Rheuma, Gicht . . . wird eher Beinwell, Moor und Lärchenpech oder Tannen oder Fichtenharz verarbeitet .
Ich habe mir z.B. diese Salbe : KLICK hergestellt . Wenn ich arge Schmerzen in der Schulter oder in den Knien habe , reibe ich mich damit ein und es wirkt bei mir . Wobei man jede Heilsalbe nur max. 6 Wochen anwenden sollte . Dann muss eine Pause eingelgt werden , sonst geht die Wirkung verloren .
Wenn du nach den entsprechenden Pflanzen googelst , findest du viele Rezepte .
Schau mal hier : KLICK
Auf diesen Seiten lese ich gerne und du findest viele Rezepte zu den Kräutern .
Herzlichst
Jutta
Benutzeravatar
Mika
 
Beiträge: 837
Registriert: 08.2016
Wohnort: Mattighofen
Geschlecht: weiblich


web tracker