Aktuelle Zeit: 31. Mär 2017, 02:27

neuer Wabner

Moderatoren: Aconita, Cloud

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 2
Zugriffe: 470

Re: neuer Wabner

Beitrag#11von corinna » 2. Jan 2017, 20:42

Danke für die Anregungen. Ich hab mir daraufhin jetzt die drei Wabners zur Ansicht in den Buchladen bestellt und werde schauen, ob ich die Klinikbelange im neuen wirklich so interessant finde oder doch auf eines der anderen beiden gehe. Monika Werner steht definitiv auf der Liste - schon lange, muss aber noch warten. Jetzt ist der Wabner dran. Zimmermann bin ich gut bestückt, Stoneflower. Und dann reichts auch im Bücherschrank: wichtig ist dann ja das lesen und Wissen daraus aneignen. Das muss ich dann leider selbst erledigen- dagegen sind Bücher relativ schnell gekauft :mrgreen:
Benutzeravatar
corinna
Moderator
 
Beiträge: 2677
Registriert: 04.2015
Wohnort: Schwaben
Geschlecht: weiblich

Re: neuer Wabner

Beitrag#12von Aconita » 2. Jan 2017, 22:36

Erzähl dann mal bitte, Corinna.

Priskja, ich mag beide Bücher gleich gern.
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 27328
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: neuer Wabner

Beitrag#13von Margit » 6. Jan 2017, 20:08

Hast du das Buch schon? - ich bekomme es Anfang nächster Woche... bin schon gespannt...
Margit
 
Beiträge: 52
Registriert: 06.2016
Wohnort: Österreich/Almenland
Geschlecht: weiblich

Re: neuer Wabner

Beitrag#14von corinna » 6. Jan 2017, 21:05

Also: ich bin nun in Besitz dieses Buches und finde es sehr spannend zu lesen. Ich kann Euch noch keine große Rezension bieten, da ja Stärken oder Schwächen eines Fachbuches oft erst im Lauf des Benutzens offenbar werden. Dennoch lässt sich für mich sagen: es hat sich gelohnt. Wabner hat hier ein Buch herausgegeben, welches ganz konkret Rezepturen für die einzelnen Krankheitsbilder- bezogen auf die klinische Praxis aber eben auch nutzbar im häuslichen Bereich- angibt. Dieser Teil beinhaltet nicht nur Bereiche der Chirurgie oder Operationsbehandlungen, welche für mich nicht relevant sind, sondern auch Bereiche der seelischen Belange, HNO, Schmerzbehandlung, Erste Hilfe etc., die viel Anregung bieten, sich mit den Mischungen auseinanderzusetzen. Ich las bislang auch mit großem Interesse seine Ausführungen über die Nutzung der Aromatherapie im Krankenhausalltag. Das Buch liest sich flüssig und informativ.
Es ist definitiv kein Grundlagenwerk über die verschiedenen ätherischen Öle und deren einzelner Wirkungen und Zusammensetzungen. Hier ist das von Euch erwähnte Grundlagenwerk von Wabner oder auch Werner/Braunschweig sinnvoller. Aber es ist, so empfinde ich es, ein Versuch, die Aromatherapie ernsthafter in das Gesundheitswesen einzubinden und die Entwicklung, die Aromatherapie in Deutschland als fundierte Richtung der Phytotherapie zu untermauern.
Praxisorientiert und verständlich geschrieben.
Danke für Eure Anregungen im Vorfeld.
Benutzeravatar
corinna
Moderator
 
Beiträge: 2677
Registriert: 04.2015
Wohnort: Schwaben
Geschlecht: weiblich

Re: neuer Wabner

Beitrag#15von Margit » 25. Jan 2017, 21:05

Bist schon mit dem Buch durch? Ich hab meines erst jetzt (sehr verspätet) bekommen und habs auch erst grob durchgesehen - dürfte interessant sein und hoffentlich beim Lesen dann nicht allzu wissenschaftlich...
Margit
 
Beiträge: 52
Registriert: 06.2016
Wohnort: Österreich/Almenland
Geschlecht: weiblich

Re: neuer Wabner

Beitrag#16von corinna » 26. Jan 2017, 22:40

Ich werde sicher mit dem Buch noch lang nicht "durch" sein- dazu ist es zu umfangreich. Aber ich habe schon viel darin gelesen und daraus erfahren und auch manche Mischung aus den angegebenen Rezepten zusammengestellt und für gut befunden.
Benutzeravatar
corinna
Moderator
 
Beiträge: 2677
Registriert: 04.2015
Wohnort: Schwaben
Geschlecht: weiblich

Vorherige