Aktuelle Zeit: 3. Dez 2016, 07:48

Notfall ÄÖmischung

Moderatoren: Aconita, Cloud

AbonnentenAbonnenten: 7
LesezeichenLesezeichen: 33
Zugriffe: 2906

Re: Notfall ÄÖmischung

Beitrag#61von Lucy » 27. Jun 2016, 07:16

Oh man, jetzt muss ich ich es mir wohl doch zulegen, das ÄÖ Cistrose kann man doch pur auftragen bei Schnitt-und Quetschverletzungen, oder? Immortelle ist doch mehr bei Prellungen und Stauchungen blauben Flecken und so, oder?
Benutzeravatar
Lucy
 
Beiträge: 6374
Registriert: 12.2011
Wohnort: wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen
Geschlecht: weiblich

Re: Notfall ÄÖmischung

Beitrag#62von Selea » 27. Jun 2016, 09:26

Ja, du kannst es auch einzeln nehmen, da ich aber handwerker in der familie habe und jede menge kinder ;-) find ich die mischung praktischer. Wenn du dir so slappstick mäßig ein brett von meinem sohn an die schulter donnern läßt, brauchst eh beides(da brauchst nur meinen mann fragen, der kann dir das bestätigen ;-) ) und lavendel ist schmerzstillend und astringierend/desinfizierend bin mir nicht so sicher bei den 2. Auf jeden fall verhindert es entzündungen und wenn schon da, heilt es sie super ab.
Liebe Grüße Selea
Versuch macht kluch!

Seleas Abkürzungen
Benutzeravatar
Selea
 
Beiträge: 1771
Registriert: 12.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Notfall ÄÖmischung

Beitrag#63von Lucy » 27. Jun 2016, 10:02

Ok, immortelle geht noch mit ins Paket, dann rühre ich die Mischung so an wie in deinem ersten Post und schmiere ihm das dann morgen auf die offenen Wunden. :red3:
Benutzeravatar
Lucy
 
Beiträge: 6374
Registriert: 12.2011
Wohnort: wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen
Geschlecht: weiblich

Re: Notfall ÄÖmischung

Beitrag#64von Elisabeth Herzellie » 11. Jul 2016, 12:21

Ich habe immer eine Mischung aus Immortelle, Lavendel und Palmarosa (ist gut für die Haut wirkt hier unterstützend bei der Regenerierung.)
Immortelle kann man auch pur einen Tropfen als erste Hilfe Maßnahme aud die gestoßene Haut geben, denn das ätherische Öl ist stark Esterhaltig. Die sind hautfreundlich. Bei der Cistrose sind die Hauptinhaltsstoffe Monoterpene. Das kann bei purer oder zu hoher Konzentration zu Hautrötungen ectr. führen.

Als Basis für meine Salbe mit den oben gschriebenen ÄÖ nehme ich immer Johanniskrautöl. Das Johanniskrautöl wirkt auch schmerzstillend, besonders wenn es in Olivenöl mazeriert ist. Olivenöl hat auch schon von selbst schmerzstillende Stoffe.
Da ich es besser zum Auftragen finde mache ich immer mit Bienenwachs eine Salbe.
Wir gebrauchen die recht Salbe recht häufig, da die Kinder immer wieder kleiner "Unfälle" haben wenn sie draußen spielen.
Ab und an habe ich schmerzen im rechten Handgelenk evtl auch von den Sehnen ausgehend, auch da hilft die Salbe sehr gut und die Schmerzen sind nach 1-2 Tagen wieder weg.
LG Elisabeth
Elisabeth Herzellie
 
Beiträge: 45
Registriert: 01.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Notfall ÄÖmischung

Beitrag#65von Hille » 11. Jul 2016, 20:26

Das liest sich interessant, Elisabeth! Magst Du Dein Rezept vielleicht hier einstellen. Ich würde mich darüber freuen!
Liebe Grüße Hille (jo)
Benutzeravatar
Hille
 
Beiträge: 1067
Registriert: 12.2011
Wohnort: Niederrhein
Geschlecht: weiblich

Re: Notfall ÄÖmischung

Beitrag#66von Petra15 » 21. Jul 2016, 20:48

Danke für das tolle Rezept! Auch wenn es eigentlich für Hämatome usw. gedacht ist, habe ich es für die Behandlung meiner Narben (Gallen-OP) zweckentfremdet.
Anfangs habe ich die Narben mit einem Ringelblumenbalsam gepflegt. Leider habe ich zu diesem Zeitpunkt die ÄÖs Immortelle und Cistrose noch nicht besessen. Die Narben wurden zwar weich, blieben aber sehr rot und dick.
Jetzt habe ich mir diese tollen ÄÖs gegönnt und damit Seleas Ölmischung gemacht. Und schlagartig wurden die Narben heller und dünner. Ein echtes Wundermittel! Ich bin total begeistert. Diese Öle sind das Geld echt wert. :smilie_girl_022:
Liebe Grüße
Petra
Petra15
 
Beiträge: 151
Registriert: 08.2015
Geschlecht: weiblich

Re: Notfall ÄÖmischung

Beitrag#67von Selea » 21. Jul 2016, 21:21

Ja und zwar jeden Cent ;-)
Es freut mich, dass es dir so gut geholfen hat.
Liebe Grüße Selea
Versuch macht kluch!

Seleas Abkürzungen
Benutzeravatar
Selea
 
Beiträge: 1771
Registriert: 12.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Notfall ÄÖmischung

Beitrag#68von Biene » 21. Jul 2016, 21:26

Hallo Selea,
kannst du mir die Bezugsquellen für die ÄÖ verraten, weil es so viele verschiedene Qualitäten gibt.
Lg Sabine (hatten uns in Kahl übers Rühren unterhalten)
Es grüßt die Biene

privater Blog: www.scillana.de
meine Seifen: www.laRiSavon.de
Benutzeravatar
Biene
 
Beiträge: 830
Registriert: 02.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Notfall ÄÖmischung

Beitrag#69von Zimtkatze » 22. Aug 2016, 13:35

Selea hat geschrieben:Liebe mods, sollte es hier nicht passen, bitte verschieben.
Aus gegebenem anlaß, die gartensaison hat angefangen und ich schussel hab mich jetzt schon zweimal so arg verletzt, dass jeder andere zum arzt gegangen wäre. Ich mag aber ärzte nicht besonders und meine freundin ist eigentlich nie da, wenn ich mich verletzte. Sie ist ja ärztin und mit mir echt kummer gewöhnt. Ich bin von ihr und habe mich selber auch, sehr gut mit verbandsmaterial aller art versorgt worden/versorgt.
Nun gibt es aber so blöde quetschungen, da hilft kein noch so gutes verbandmaterial. SIe tun weh, sind lästig und wenn nicht offen, kann man eigentlich gar nichts machen.
Erst heute morgen hab ich es geschafft mich an einem einhebelmischer (wasserhahn) so zu klemmen, das mein kleiner finger doppelt so dick war und die quetschstelle erst weiß dann rot war. Und endlich einmal hab ich schnell genug reagiert, und sofort die norfallmischung fest eingerieben. NAch einer halben stunde war der finger wieder normal und man hat von der quetschung kaum noch was gesehen.
Die selbe mischung hab ich auch schon erfolgreich bei meinem mann angewendet. Er hatte eine böse schürfwunde/blauschwarzer fleck an der schulter, wo mein junior ihm ein brett hingerammt hatte. So richtig comic mäßig *schau mal, dreh, ramm, autsch*
Auch diese wunde, die schon ganz blutunterlaufen war und offen hab ich mit dieser mischung und einer selbergerührten heilsalbe behandelt und war in 3 tagen kaum noch zu sehen.
Die mischung ist nicht auf meinem mist gewachsen, sondern ich hab den tip von der lieben regina. Ich werd ihr wohl auf ewig dankbar sein für diesen tipp.


Nun, lange rede hier:
das rezept

15tr lavendel
5tr cistrose
5tr immortelle
in 10ml jojoba oder sheanußöl mischen und möglichst immer bereit haben.

Danke fürs lesen des romans :hallo:



Meint ihr, man könnte die drei Pflanzen auch als Tinktur ansetzen? Werden da die gleichen Wirkstoffe gelöst? Hat da jemand Erfahrung? Das Pflanzenmaterial hätte ich zur Verfügung, die ÄÖs sind so unglaublich teuer.
Und falls ja, kann man von der Cistrose nur die Blüten nehmen, oder auch das Kraut?
Herzliche Grüße,
Zimtkatze

Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Zimtkatze
 
Beiträge: 719
Registriert: 09.2015
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Re: Notfall ÄÖmischung

Beitrag#70von christa » 22. Aug 2016, 14:03

Ich denke du kommst um die ÄÖ's nicht herum, wenn du die gleiche Wirkung haben willst.
Denn so viel ALkohol auf der Haut ist bestimmt nicht gut, trocknet aus.
Ich destilliere selbst und bei z.B. Immortelle habe ich einen Kübel Pflanzenmaterial und vlt. 1 Tropfen ÄÖ.
Bei Lavendel ist die Ausbeute schon besser, das ist aber auch nicht so teuer.
Immortelle und Cistrose sind zwar etwas teurer, dafür sind sie gut haltbar und eine Anschaffung lohnt sich.
Kannst sie auch bei Besenreiser bzw. Krampfadern verwenden.
Immortelle ist auch gut in Gesichtscremen, aber nur seeehr sparsam eingesetzt.
Liebe Grüße
Christa
Benutzeravatar
christa
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.2011
Wohnort: Oberösterreich
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

web tracker