Aktuelle Zeit: 29. Mär 2017, 01:20

Ölauszüge herstellen

Moderatoren: Aconita, Cloud

AbonnentenAbonnenten: 13
LesezeichenLesezeichen: 38
Zugriffe: 18170

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#121von StoneFlower » 17. Jul 2016, 06:21

Maravillosa hat geschrieben:Habe seit vorgestern auch ein Glas mit Olivenöl und Johanniskrautblüten auf der Fensterbank stehen! Leider ist meine Pflanze noch sehr jung/klein und ich kann nur nach und nach die Blüten zufügen - ich hoffe das macht nichts!?
Wofür verwendet ihr das fertige Rotöl???

Wissenswertes über das Johanniskraut findest Du hier (klick)
Liebe Grüße, StoneFlower


Mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
StoneFlower
 
Beiträge: 1726
Registriert: 01.2016
Wohnort: ...im dem Ländle der Drei Kaiserberge...
Geschlecht: weiblich

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#122von bluntzi » 17. Jul 2016, 06:58

Also ich verwende mein Johanniskrautmazerat gemeinsam mit ätherischen Ölen als Gelenksöl, Schmerzöl, bei Verbrennungen... aber nur wenn man nicht in die Sonne geht. Eigentlich nicht für meine Seifen, denn ich glaube da sind viele Stoffe nicht mehr drinnen nach dem Verseifungsprozess. :):)
bluntzi
 
Beiträge: 76
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Kalt- oder Heißauszug

Beitrag#123von papatya » 20. Aug 2016, 20:05

Ich habe heute aus "Nachbars" Garten (= Schwiegervater :mrgreen: ) eine Handvoll Gänseblümchen gepflückt, um einen Ölauszug zu machen.
In meiner Aufregung sind mir zwei Fehler passiert.

1. Ich habe die frischen Gänseblümchen (ca. 1 Stunde alt) mit Olivenöl übergossen.
2. Es sind nicht nur die Blütenköpfe, sondern auch die Stängel im Öl (Es ist immer vom Blütenkopf die Rede)

Was meint ihr? Ist eine Kaltauszug riskant wegen Schimmelbildung
Es hat die letzten Tage nicht geregnet und die Gänseblümchen wurden bei prallem Sonnenschein gepflückt.

Bild

Edit: Ich hoffe, ich bin in diesem Thread richtig! War mir nicht ganz sicher ...
°*~*°~°*~*°~°*~*°*~*°*~*°*~*°*~*°~°*~*°~°*~*°*~*°*~*°*~*°*~*°~°*~*°~°*~*°*~*°*~*°
Liebe Grüße
Benutzeravatar
papatya
 
Beiträge: 239
Registriert: 05.2015
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#124von Aconita » 20. Aug 2016, 23:07

Wenn sie so frisch waren, würde ich einen Warmauszug machen. Sie enthalten noch zu viel Feuchtigkeit und schimmeln dann in spätestens 2-3 Wochen.
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 27315
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#125von papatya » 20. Aug 2016, 23:23

Ok, danke dir Aconita!
Dann werde ich das machen.
°*~*°~°*~*°~°*~*°*~*°*~*°*~*°*~*°~°*~*°~°*~*°*~*°*~*°*~*°*~*°~°*~*°~°*~*°*~*°*~*°
Liebe Grüße
Benutzeravatar
papatya
 
Beiträge: 239
Registriert: 05.2015
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#126von Jessy S » 4. Sep 2016, 10:56

Gott auf was für Ideen ihr alle kommt . Ich glaube mein Gehirn hat jahrelang geschlafen. Wieso komm ich denn nicht auf sowas?
Jessy S
 
Beiträge: 42
Registriert: 07.2016
Wohnort: Düren
Geschlecht: weiblich

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#127von xylographin » 4. Sep 2016, 11:12

Viele Blütensammler, welche einen Ölauszug ausprobieren, begehen den Fehler, dass sie die Kräuter in ein Schraubglas geben und es gut,fest verschliessen, damit beim Schütteln kein Öl austritt.
Die Blüten sollten z.B. bei Johanniskraut, in der Mittagssonne gepflückt werden und dies erst am zweiten Sonnentag.
Wenn man die Blüten geerntet und ins Glas gegeben hat, sollten sie 2 - 3 mal pro Tag für mindestens 2 Minuten geschüttelt werden.
Allerdings soll nach dem Schütteln, der Schraubverschluss wieder abgenommen und das Glas mit einer Gaze abgedeckt werden. (Alte Gardine und ein Gummiband als Halterung)
Benutzeravatar
xylographin
 
Beiträge: 178
Registriert: 02.2016
Wohnort: Basel - Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#128von bluntzi » 24. Sep 2016, 04:45

danke für diese tolle Erklärung:)
bluntzi
 
Beiträge: 76
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#129von Dobi-Wan Kenobi » 12. Feb 2017, 15:52

Hallo ihr Lieben....
ich bin immer wieder fasziniert davon, wie viele tolle Infos und Tipps sich hier in diesem Forum verbirgen.
Ich hätte allerdings (ich glaube eine ziemlich blöde) Frage zum Vanille-Auszug (das klingt sooooo lecker).
Wenn ich eine Vanilleschote klein schneide und in Mandelöl oder Jojoba einlege und dann 4 Wochen stehen lasse....was mache ich dann nach den vier Wochen mit den Schoten-Teilchen bzw. wie filtere ich das Öl ab, damit ich keine Fasern oder Bröckchen im Öl habe und es weiterverarbeiten kann? Reicht ein normales feines Sieb oder ein Kaffeefilter..oder oder oder?

Ich würde das gerne mal für meine Shea-Sahne probieren, aber ich glaube ich stehe gerade auf dem Schlauch =)
Danke für die Hilfe?
Benutzeravatar
Dobi-Wan Kenobi
 
Beiträge: 90
Registriert: 02.2017
Geschlecht: weiblich

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#130von katizett » 12. Feb 2017, 16:00

Ich mache den Vanilleauszug zwar warm, aber ich glaube fürs Filtern macht das keinen Unterschied: normales feines Küchensieb reicht bei mir. Allerdings mache ich keine Riesenmengen und brauche mein Ölfläschchen spätestens in 2 Monaten auf.
Grüßleins
Kati

Mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
katizett
 
Beiträge: 830
Registriert: 12.2014
Wohnort: München
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste