Aktuelle Zeit: 7. Dez 2016, 11:34

Ölauszüge herstellen

Moderatoren: Aconita, Cloud

AbonnentenAbonnenten: 10
LesezeichenLesezeichen: 39
Zugriffe: 16934

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#91von Aconita » 25. Okt 2015, 07:36

Moin Ditte! :smilie_girl_112:
Die Frege ist, was du damit machen möchtest. Für die Anwendung auf der Haut nehme ich das gute, unraffinierte Olivenöl, da es mehr hautpflegende Stoffe enthält als das helle. Willst du es als Farbeffekt in die Seife machen, würde ich helles nehmen.
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 25558
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#92von ditte » 25. Okt 2015, 11:17

Du hättest aber wirklich gerne ne Stunde länger schlafen können... so dringend
war es dann doch nicht. :e020:

Hast du Erfahrungen, ob es einen Unschied in Punkto Haltbarkeit gibt?
Das wird ja doch ne ganze Menge werde, so schnell verbrauch ich das dann ja nicht.
Muss heute nochmal sammeln :a050:
Liebe Grüße Ditte

Jeder soll seine eigenen Fehler machen dürfen...
nur nicht auf Kosten anderer!

Dittes Titel Salzseifen-Experiment Meine Haarseife Tut Silikonstrukturmatte u.m.
Benutzeravatar
ditte
 
Beiträge: 7104
Registriert: 11.2012
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
.: PÖ-Panscherin

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#93von ditte » 26. Okt 2015, 23:05

Und nun hab ich noch ne Frage :red3:

Wie wirkt sich das aus, wenn ich die frischen Ringelblümchen mit dem Öl pürriere... hab ich dann
mehr Auszüge im Öl,
was mir dann wiederum schneller verdirbt, von wegen Sauerstoff mit reinpürrieren?
Liebe Grüße Ditte

Jeder soll seine eigenen Fehler machen dürfen...
nur nicht auf Kosten anderer!

Dittes Titel Salzseifen-Experiment Meine Haarseife Tut Silikonstrukturmatte u.m.
Benutzeravatar
ditte
 
Beiträge: 7104
Registriert: 11.2012
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
.: PÖ-Panscherin

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#94von Aconita » 27. Okt 2015, 07:12

Lass sie auf jeden Fall antrocknen. Wenn du pürierst, hast du die ganze Flüssigkeit aus der Pflanze im Öl und es wird trüb. Darauf kannst du verzichten. Mach mehrere Durchgänge für einen Heißauszug, so lange bis nach dem Abkühlen das Öl wieder klar ist. Die Blüten kannst du dann bei der Seifenherstellung fein pürieren. Sie sind weicher als die getrockneten, ich finds schöner so.

Ich bin nicht extra aufgestanden, sonsern ich surfe um meinen Holden nicht zu wecken. Ausserdem bin ich noch gar nicht aufgestanden :coolgirl:
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 25558
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#95von ditte » 27. Okt 2015, 11:47

Guck bitte nicht so streng... :c041: ....dann bin ich ja beruhigt! :smilie_girl_022:

Für meine Seife hatte ich die Blüten... viele Blüten :a050: , mit meinem Blender ganz fein in Öl
pürriert und dann die absetzten Blüten abgeschöpft und nur zu einem Teil des Leimes
dazugeben.
Bild

Hab ich dich richtig verstanden: Wenn ich einen Ölauszug für ein Körperöl mache, dann besser
die ganzen angetrockneten Blüten einlegen, durchs pürrieren hab ich nicht mehr Inhaltsstoffe
im Öl, sondern nur trübes Öl, was dann schneller verdirbt?

Die restlichen Blüten trocknen z.Z auf Handtüchern...
was für eine Farbenpracht :smilie_happy_011:
Liebe Grüße Ditte

Jeder soll seine eigenen Fehler machen dürfen...
nur nicht auf Kosten anderer!

Dittes Titel Salzseifen-Experiment Meine Haarseife Tut Silikonstrukturmatte u.m.
Benutzeravatar
ditte
 
Beiträge: 7104
Registriert: 11.2012
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
.: PÖ-Panscherin

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#96von Aconita » 27. Okt 2015, 22:51

Das reine Öl, das du für Körperöl oder für Ringelblumensalbe aufheben willst, sollte trocken sein, sonst kann es gammeln. Trocken ist es, wenn es klar ist. Die angewelkten Blütenblätter dürfen ruhig lange drinrum schwimmen um alle Inhaltsstoffe abzugeben. Du kannst auch einen Alkoholauszug damit machen, um zB eine Salbe oder Creme noch mit dem Alkoholextrakt aufzupeppen, ähm zu konservieren. Ein Ringelblumendoppel sozusagen. Mit dem Extrat kann man auch Wunden, zB eingewachsene Nägel desinfizieren, sofern man nichts gegen Korbblütler hat.
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 25558
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#97von ditte » 27. Okt 2015, 23:34

Danke für deine Geduld :f010:
Ich hatte danach gegoogelt, aber nichts gefunden.


Einen Alkoholauszug hatte ich auch vor zu machen,
mit Korbblütlern versteh ich mich gut! :smilie_happy_076:
Liebe Grüße Ditte

Jeder soll seine eigenen Fehler machen dürfen...
nur nicht auf Kosten anderer!

Dittes Titel Salzseifen-Experiment Meine Haarseife Tut Silikonstrukturmatte u.m.
Benutzeravatar
ditte
 
Beiträge: 7104
Registriert: 11.2012
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
.: PÖ-Panscherin

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#98von Aconita » 28. Okt 2015, 16:49

Klares Öl sieht so aus:
Bild

Sobald man nicht durchs Öl hindurch sehen kann, ist Wasser darin gelöst und kann zur verkeimung des Öls führen.
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 25558
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#99von Tiff » 7. Jan 2016, 13:20

Vier Fragen hätte ich noch:

1. Kann man auch Lavendenblüten- Auszüge im Wasserbad herstellen?
2. Ist Reiskeimoel (steh ich total drauf) für Oelauszüge (Lavendel oder Ringelblüte) geeignet?
3. Wie lange ist der Auszug mit h.o. Sonnenblumenoel oder Reisoel haltbar?
4. Läßt man die Blüten nach dem Wasserbad im Oel bis zur Verwendung, oder gießt man das Oel vor der Aufbewahrung ab?
Liebe Grüße!

Das Tiff

Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Tiff
 
Beiträge: 278
Registriert: 12.2015
Wohnort: nahe Münster
Geschlecht: weiblich

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#100von mini69 » 7. Jan 2016, 13:46

Vier Fragen hätte ich noch:

1. Kann man auch Lavendenblüten- Auszüge im Wasserbad herstellen?
Prinzipiell würde ich sagen ja, aber gemacht hab ich es noch nicht.

2. Ist Reiskeimoel (steh ich total drauf) für Oelauszüge (Lavendel oder Ringelblüte) geeignet?
Ja, warum nicht.

3. Wie lange ist der Auszug mit h.o. Sonnenblumenoel oder Reisoel haltbar?
Mindestens so lange wie das Öl hält (MHD), mitunter auch länger.

4. Läßt man die Blüten nach dem Wasserbad im Oel bis zur Verwendung, oder gießt man das Oel vor der Aufbewahrung ab?
Ich hab meine Ringelblumen eigentlich meist im Öl belassen und entnehme nur, wenn ich was brauche. Mach ich auch bei manch anderen Auszügen (Kaffee, Vanille, etc.) so.
Liebe Grüße Claudia
Benutzeravatar
mini69
Moderator
 
Beiträge: 22336
Registriert: 12.2011
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
.: Seifendiva

VorherigeNächste

web tracker