Aktuelle Zeit: 4. Dez 2016, 00:49

Ölauszüge herstellen

Moderatoren: Aconita, Cloud

AbonnentenAbonnenten: 10
LesezeichenLesezeichen: 39
Zugriffe: 16914

Ölauszüge herstellen

Beitrag#1von Aconita » 30. Jan 2012, 20:48

Herstellen eines Ölauszugs
Für einen Ölauszug wird eine Pflanze oder Pflanzenteil mit einem Öl übergossen und öllösliche Wirkstoffe lösen sich im Öl. Weit verbreitet ist diese Methode für Johanniskraut (Rotöl), Ringelblumen (Ringelblumen- oder Calendulaöl) und für Beinwell (Beinwellöl). Aber auch andere Pflanzen lassen sich mit dieser Methode verarbeiten, nicht nur für die Gesundheitspflege sondern auch für die Küche, zum Beispiel Bärlauchöl, Knoblauchöl oder Rosmarin-Thymian-Öl.
Die Haltbarkeit der so hergestellten Mazerate hängt von der Qualität der Öle ab und von der Art der Verarbeitung.

Verwendbare Ölsorten
Für Ölauszüge nahm man früher meist Olivenöl, das sich durch eine gute Haltbarkeit auszeichnet. Auf der Haut wärmt es und zieht nur langsam ein.
Auch die meisten anderen Öle, zum Beispiel Raps-, Mandel- oder Sonnenblumenöl sind für einen Ölauszug geeignet, jedoch halten diese Auszüge oft nur 6 Monate, da die Öle ranzig werden. Nicht geeignet sind Öle mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die schnell verderben wie Nachtkerzenöl und Wildrosenöl.
Für kosmetische Mazerate gut geeignet ist Jojobaöl, das sich durch eine sehr lange Haltbarkeit auszeichnet. Jojobaöl ist jedoch kein Nahrungsmittel, es darf nicht gegessen werden!
Selbst feste Fette wie Sheabutter und Kokosfett sind für die Herstellung eines Mazerats geeignet. Himmlisch riecht ein Vanillemazerat in Mandelöl oder in Sheabutter.

Das Ringelblumenöl
Ringelblumen bekommt man getrocknet in der Apotheke oder frisch aus dem eigenen Garten. Verwendet man frische Blüten, so kann man den Blütenboden mit verwenden. Um eine Schimmelbildung im Öl zu verhindern, lässt man die Blüten ein bis zwei Tage antrocknen. Man schichtet sie in ein verschließbares Marmeladenglas und übergießt sie mit dem Öl. Dabei müssen alle Pflanzenteile gut bedeckt sein.
Früher stellte man diese Gläser für 4 bis 6 Wochen in die Sonne. Die ersten Tage nur mit einem Stück Gaze bedeckt, damit die Feuchtigkeit entweichen kann, später fest verschlossen.
Heute verwendet man oft die Methode des Erhitzens im Wasserbad. Dazu stellt man das Marmeladenglas in einen mit heißem Wasser gefüllten Topf. Der Deckel muss vorher abgenommen werden, sonst kann das Glas platzen. Das Wasser sollte für eine halbe Stunde leicht sieden ohne in das Öl zu spritzen. Danach lässt man das Glas im Wasser abkühlen und wiederholt den Vorgang ein zweites Mal. Danach ist das Öl fertig. Es kann sofort verwendet werden oder man lässt es bis zur Verwendung mit den Blüten dunkel stehen.
Fertige Öle müssen ganz klar sein und dürfen auch keine Wassertröpfchen am Boden haben. Dies begünstigt die Schimmelbildung.
In trüben Ölen hat sich meist etwas Wasser gelöst. Dieses kann man ein weiteres Mal im Wasserbad erwärmen oder man gibt einen kleinen Teelöffel Salz hinzu, das die Feuchtigkeit bindet und gießt das Öl später davon ab.
Klick zum Rezept

Rotöl bzw. Johanniskrautöl, Auszugsöl Olive
Bild

Link zu den Alkoholauszügen
Zuletzt geändert von Aconita am 3. Mai 2016, 14:22, insgesamt 7-mal geändert.
Grund: 3.8.12 Bild zugefügt von Ac
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 25519
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#2von hexilein » 30. Jan 2012, 20:55

Aconita hat geschrieben:Himmlisch riecht ein Vanillemazerat in Mandelöl oder in Sheabutter.


Wieviel Vanilleschoten auf wieviel Öl ca.?
hexilein
 

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#3von mini69 » 30. Jan 2012, 21:05

Du da sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Je mehr Schoten, desto schneller duftets gut. Und wenn du Jojoba nimmst kann auch nix ranzig werden. Wenn es schön stark riecht kannst du ruhig etwas Öl abgiesen und nochmal mit Jojoaba auffüllen. Gut ist es auch wenn du die Schoten aufschlitzt und in Stückchen schneidest. :smilie_happy_076:

Aconita - vielen Dank für den Tipp mit dem Salz, das ist klasse, denn das Problem hatte ich mal mit Ringelblumenauszug in Olive, den hab ich dann weggekippt. Jetzt weiß ich was ich zu tun hab. :mrgreen:
Zuletzt geändert von mini69 am 30. Jan 2012, 21:07, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße Claudia
Benutzeravatar
mini69
Moderator
 
Beiträge: 22296
Registriert: 12.2011
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
.: Seifendiva

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#4von Aconita » 30. Jan 2012, 21:06

Das hängt von der Qualität und Größe der Vanilleschote ab. Ich lege eine halbierte Schote in 30 bis 50 mL Mandelöl ein. Das verwende ich für Handcreme und besonders gern für Lippenpflegestifte.

Edit meint, Mini war schneller :smilie_happy_077:
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 25519
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#5von lacky » 30. Jan 2012, 21:08

Vanille und Jojabaöl habe ich noch da. Leider das 2. nur in Blockform :a025: . Werde ich wohl nach dem WE mal "auftauen".
Liebe Grüße Iris
Benutzeravatar
lacky
Moderator
 
Beiträge: 11358
Registriert: 12.2011
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis
Geschlecht: weiblich
.: Seifenreisende

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#6von mini69 » 30. Jan 2012, 21:08

Aconita hat geschrieben:Das hängt von der Qualität und Größe der Vanilleschote ab. Ich lege eine halbierte Schote in 30 bis 50 mL Mandelöl ein. Das verwende ich für Handcreme und besonders gern für Lippenpflegestifte.

Edit meint, Mini war schneller :smilie_happy_077:


Ja, in Lippenpflege ist das ein Hammer und ganz toll auch noch gemischt mit Kaffeeauszug.... :smilie_happy_076:
Liebe Grüße Claudia
Benutzeravatar
mini69
Moderator
 
Beiträge: 22296
Registriert: 12.2011
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
.: Seifendiva

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#7von mini69 » 30. Jan 2012, 21:09

lacky hat geschrieben:Vanille und Jojabaöl habe ich noch da. Leider das 2. nur in Blockform :a025: . Werde ich wohl nach dem WE mal "auftauen".


Wie, du hast Jojobaöl in Blockform??? :smilie_denk_10:
Liebe Grüße Claudia
Benutzeravatar
mini69
Moderator
 
Beiträge: 22296
Registriert: 12.2011
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
.: Seifendiva

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#8von Aconita » 30. Jan 2012, 21:11

Lacky hat eine Seifeneisküche.
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 25519
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#9von mini69 » 30. Jan 2012, 21:12

Brrrrr....Na wenigstens kühlt die Lauge schneller ab :e020:
Liebe Grüße Claudia
Benutzeravatar
mini69
Moderator
 
Beiträge: 22296
Registriert: 12.2011
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
.: Seifendiva

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag#10von lacky » 30. Jan 2012, 21:23

Aconita hat geschrieben:Lacky hat eine Seifeneisküche.

Hat halt Vor- und Nachteile. Ein grosser Nachteil ist, dass ich um diese Jahreszeit immer eine Siedepause habe (nicht nur Jojoba friert ein auch andere Öle + die Wasserleitung), leider :a025: .
Liebe Grüße Iris
Benutzeravatar
lacky
Moderator
 
Beiträge: 11358
Registriert: 12.2011
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis
Geschlecht: weiblich
.: Seifenreisende

Nächste

web tracker