Aktuelle Zeit: 20. Jan 2017, 00:25

Pfingstrosen

Moderatoren: Aconita, Cloud

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 363

Pfingstrosen

Beitrag#1von katzenmutter » 26. Mai 2016, 00:24

roseaufdemberg hat mir gestern erzählt, dass Pfingstrosen geniessbar sind. Davon hatte ich ja keine Ahnung! Danke nochmal dafür!
Habt Ihr schon mal was aus Pfingstrosen gemacht? Und wenn ja - bitte Rezepte verraten! Danke und schlaft gut :smilie_girl_103:
Tiere sind in ihrer Zuneigung und Liebe zuverlässiger als Menschen (Zitat Opa Katzenmutter)
Benutzeravatar
katzenmutter
 
Beiträge: 4050
Registriert: 02.2014
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Pfingstrosen

Beitrag#2von tina61 » 26. Mai 2016, 06:24

ich selbst habe keine Pfingstrosen, aber auf Rachel's Blog gibt es ein Rezept für Pfingstrosenlikör :e020:
Ich weis nicht, ob es noch mehr Rezepte mit Pfingstrosen bei Ihr gibt, aber dieses hatte ich gelesen :smilie_happy_076:
liebe Grüsse Martina
Benutzeravatar
tina61
 
Beiträge: 4864
Registriert: 02.2014
Wohnort: Dänemark
Geschlecht: weiblich

Re: Pfingstrosen

Beitrag#3von LittleBubble » 26. Mai 2016, 06:53

Pfingstrosen sollte man sehr vorsichtig verwenden. Galt sie früher als Heilpflanze, weiß man heute das das Verzehren einiger Pflanzenteile schwach giftig wirkt und Erbrechen und Durchfall hervorruft. Blütenblätter, Samen und Wurzel werden heute in der Homöopathie verwendet.
Siehe hierzu auch Wiki

PS: Blütenblätter werden getrocknet in Tee´s als Schmuckdroge verwendet, das heißt sie dienen als Füllstoff der den Tee ansprechender aussehen lässt. Da in Rachels Likörrezept nur Blütenblätter verwendet werden und man Likör ja nicht in Unmengen zu sich nimmt kann man dort sicher die schwache Giftigkeit vernachlässigen. Generell macht die Dosis das Gift.

LG LittleBubble
LittleBubble

Für die Welt bist Du nur irgendjemand, aber für Irgendjemand bist du die Welt.

Wichteln
Benutzeravatar
LittleBubble
 
Beiträge: 3236
Registriert: 10.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Pfingstrosen

Beitrag#4von lemongras » 26. Mai 2016, 07:18

Ich kenne Paeonia nur aus der Homöopathie. Schau mal hier:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
lemongras
 
Beiträge: 593
Registriert: 12.2011
Wohnort: Kärnten
Geschlecht: weiblich

Re: Pfingstrosen

Beitrag#5von roseaufdemberg » 26. Mai 2016, 09:28

katzenmutter hat geschrieben:roseaufdemberg hat mir gestern erzählt, dass Pfingstrosen geniessbar sind. Davon hatte ich ja keine Ahnung! Danke nochmal dafür!
Habt Ihr schon mal was aus Pfingstrosen gemacht? Und wenn ja - bitte Rezepte verraten! Danke und schlaft gut :smilie_girl_103:



huhu katzenmutter...oj da muss ich was korrigieren, ich wollte nicht den Eindruck erwecken dass man Pfingstrosen einfach so essen kann...grundsätzlich sind Pfingstrosen giftig und die Blüten leicht giftig und grundsätzlich ging es mir nicht um die Geniessbarkeit von Pfingstrosen sondern darum ob man den Duft "konservieren" kann - erinnerst Du Dich? ich habe Dich gefragt ob sich der Duft gehalten hat als Du letztes Jahr Blauregen und Flieder und so destilliert hattest -denn ich hatte gehört dass bei Pfingstrosenblüten auch nur ein Duft nach Grün und Gras bleibt...und genau als Fülldroge für Tee werden die Blüten verwendet - deswegen trockne ich sie und auch als Bestandtei eines Potpourris - das wird der Großteil des Pflanzenmaterials ... bei Pfingstrosen muss man schon ein bisschen Pflanzenwissen mitbringen um sie gefahrlos anzuwenden - geniessbar sind sie nur bedingt - denn wie hier schon gesagt wurde die Dosis macht das Gift..eine Handvoll Blüten verteilt in Likör oder Tee macht nichts aber isst Du eine ganze Pflanze wird das sicherlich im Spital enden...

Tante Edit sagt noch dass ich dazuschreiben soll dass ich auch Blütenblätter in Essig angesetzt habe - mal schauen ob ich den Duft da rauskitzeln kann für eine wohlriechende Haarspülung die zusätzlich adstringierend wirken soll...
Benutzeravatar
roseaufdemberg
 
Beiträge: 2933
Registriert: 01.2014
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Pfingstrosen

Beitrag#6von katzenmutter » 27. Mai 2016, 08:16

Liebe Rose.................ja, da habe ich Dich missverstanden. Natürlich erinnere ich mich an das Gespräch, vorher aber muss ich Dich nicht richtig verstanden haben, bzw,. unaufmerksam zugehört haben.
Danke an ALLE für die Info´s, ich lass die Finger davon, das ist mir zu gefährlich. Halbwissen ist eines der gefährlichsten Dinge überhaupt, :mrgreen: und so wie´s ausschaut bringe ich´s nicht mal auf 1/4 !!!!! :e020:
:smilie_girl_103: Habt ihr mich gerettet :smilie_girl_112:

edit: Aber Rose der Essig ist eine gute Idee!!!!!!!!!!!! Den tut man dann zusätzlich zur Schande über´s Haupt (wenn man eine ist, die nicht richtig zuhören kann.........) :c041:
Tiere sind in ihrer Zuneigung und Liebe zuverlässiger als Menschen (Zitat Opa Katzenmutter)
Benutzeravatar
katzenmutter
 
Beiträge: 4050
Registriert: 02.2014
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Pfingstrosen

Beitrag#7von roseaufdemberg » 27. Mai 2016, 09:19

hihi...
das mit dem Essig, tja da bin ich mir nicht so recht sicher ob das klappt, schmeisse heute eine neue Portion rein weil von den ersten Blüten ist der Duft so gut wie ganz weg - vom Essig erschlagen...und wenn die zweite Portion nichts bringt dann wars das auch für mich...dann stell ich mir die Pfingstrosen nächstes Jahr in die Vase und freu mich die zwei drei Tage über den Duft...
Benutzeravatar
roseaufdemberg
 
Beiträge: 2933
Registriert: 01.2014
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich


web tracker