Aktuelle Zeit: 30. Mär 2017, 10:47

Propolis Ölauszug?

Moderatoren: Aconita, Cloud

AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 3
Zugriffe: 669

Re: Propolis Ölauszug?

Beitrag#11von Kräuterhex’ » 21. Okt 2016, 21:30

Und, ist es was geworden? Ich bin auch schon seit einiger Zeit am Überlegen, wie ich eine Propolissalbe ohne Alkohol schaff... vielleicht einfach am Schluss in die lauwarme Salbe geben, und die immer wieder umrühren :-P
Weil das Bienenwachs braucht ja mehr Hitze... arf...
Kräuterhex’
 

Re: Propolis Ölauszug?

Beitrag#12von Bärenfrau » 21. Okt 2016, 22:46

Und in was willst du das Propolis lösen, wenn nicht in Alkohol?
Außerdem, wenn du so eine empfindliche Haut hast, musst du mit Propolis sehr vorsichtig sein. Das hat erhebliches allergenes Potenzial.
herzlichst
Bärenfrau


Freude läßt sich nur voll auskosten, wenn sich ein anderer mitfreut.
Mark Twain

Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Bärenfrau
 
Beiträge: 4035
Registriert: 07.2013
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Propolis Ölauszug?

Beitrag#13von artmarit » 23. Okt 2016, 15:07

1 Teil Propolis für eine Woche in 2 Teilen 96 % igem Alkohol.
Die Lösung kommt in 5 Teile Öl und wird vorsichtig erhitzt bis der Alkohol verdampft ist.
Auf dem Boden setzt sich nach einiger Zeit das gelöste Propolis ab. Das Öl gießt du ab .

Das ist zumindest meine Methode nach einem alten Hobbythekbuch von J. Pütz.
artmarit
 

Re: Propolis Ölauszug?

Beitrag#14von TobiLindi » 30. Okt 2016, 21:31

Hallo :hallo1:

Da mein Vater auch Imker ist habe ich auch das eine oder andere Mal Propolis in den Händen oder an den Händen kleben :mrgreen:
In den meisten Imkerläden wird Propolis auf Alkoholbasis verkauft. Der hochdosierte Akohol löst das Propolis restlos auf.
Es gibt aber auch extra für Kinder und Tiere Propolistinkturen auf Wasserbasis und Ölbasis. Wie man diese ansetzt kann ich momentan leider noch nicht sagen, da ich selbst nur einmal Propolis mit Alkohol angesetzt habe. Aber nach diesen Beiträgen hat mich das ganze begeistert, dass ich mich mal schlau machen und experimentieren werde. :girlkochen:
Ideen die mir im Kopfe schwirren wären:
Die Propolis-Alkohol-Tinktur auf ein Flaches Schälchen zu gießen und den Alkohol so mit großer Verdunstungsfläche entweichen zu lassen.
Falls hierbei jedoch Propolis ausfällt und an dem Schälchen haften bleibt, wäre die zweite Überlegung die Tinktur mit Wasser zu verdünnen.
Eine weitere Idee ist das Propoliskitharz einzufrieren, sodass er aushärtet und ihn anschließend klein malt/mörsert... um so das feine Pulver in die Seife unterzumischen.
In einem Imkerforum habe ich gelesen, dass man Propolis auch in "hochwertigen Ölen" lösen kann. Wobei ich allerdings nicht weis welche Öle damit gemeint sind. Vielleicht wisst ihr es ja?

Bin leider erst wieder an Weihnachten zu Hause. Aber vielleicht habe ich ja mit den Ideen Interesse am experimentieren geweckt :sabber_2:
TobiLindi
 

Re: Propolis Ölauszug?

Beitrag#15von Lemonfresh » 20. Jan 2017, 19:42

Hallo! :hallo:
Man brkommt ja auch gereinigtes Propolis Pulver(Dragonspice)zu kaufen.
Vielleicht könnte man es beim OHP direkt ins unter 40°C erwärmte Überfettungsöl geben. :smilie_happy_077:
Hat das schon mal jemand gemacht?
Liebe Grüße, Claudia
Benutzeravatar
Lemonfresh
 
Beiträge: 428
Registriert: 01.2017
Wohnort: München
Geschlecht: weiblich

Re: Propolis Ölauszug?

Beitrag#16von Seife73 » 1. Feb 2017, 21:27

Soviel ich weiss gibt es Propolis nur in Alkohol und Glycerin gelöst - lezteres könnte man sicher für Seife verwenden?

LG
Seife73
Seife73
 
Beiträge: 550
Registriert: 06.2015
Wohnort: Düsseldorf/Kaarst
Geschlecht: weiblich

Vorherige