Aktuelle Zeit: 28. Mär 2017, 04:20

Rezepte für Kräutersirup

Moderatoren: Aconita, Cloud

AbonnentenAbonnenten: 14
LesezeichenLesezeichen: 25
Zugriffe: 17586

Re: Rezepte für Kräutersirup

Beitrag#391von Susi63 » 29. Jun 2016, 11:14

ich würde eine Handvoll Blüten pro l Wasser nehmen sonst wird der Geschmack zu intensiv
lg Susi
Wohin du auch gehst,geh' mit deinem ganzen Herzen .
( Konfuzius)

Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Susi63
 
Beiträge: 2297
Registriert: 02.2012
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich
.: Gästeseifchen

Re: Rezepte für Kräutersirup

Beitrag#392von gaensebraten » 29. Jun 2016, 13:55

Susi63 hat geschrieben:ich würde eine Handvoll Blüten pro l Wasser nehmen sonst wird der Geschmack zu intensiv
lg Susi


Ok, dann sollte ich noch Wasser erhitzen. Danke schön
Viele Grüsse
Katrin



Ich sage was ich denke, damit ich höre, was ich weiss.
Benutzeravatar
gaensebraten
 
Beiträge: 251
Registriert: 02.2013
Wohnort: Zentralschweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Rezepte für Kräutersirup

Beitrag#393von Nicandra » 29. Jun 2016, 21:33

Ich glaube, es gibt auch einen Sirup-Virus. Der hat mich gerade erwischt.
Nicandra
Benutzeravatar
Nicandra
 
Beiträge: 225
Registriert: 12.2011
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich

Re: Rezepte für Kräutersirup

Beitrag#394von Lilly-Mo » 30. Jun 2016, 11:54

So, ihr Lieben, gerade fertig gestellt - mein Rosenblütensirup.
Ich werde dieses Jahr von meinen Rosen nahezu mit Blüten überschwemmt und da muss nun endlich wieder ein Sirup her.

Das Rezept ist von meiner Oma, es ist wohl ziemlich alt. Und ist eigentlich ganz einfach.
100 bis 150 g Rosenblüten (können zum Teil frisch und ein Teil auch getrocknet sein) -> am besten Duftrosen
1 kg Zucker
1 l Wasser
5 g Zitronensäure

Rosenblüten zupfen, in ein Gefäß geben, langsam Zucker dazu und abgedeckt ein paar Stunden stehen lassen. Anschließend das kalte Wasser dazu, schön umrühren bis der Zucker sich gelöst hat und dann mindestens 24 Stunden abgedeckt stehen lassen. In dieser Zeit immer wieder sanft umrühren.

Das Ganze wird am nächsten Tag aufgekocht, da wird dann die Farbe noch intensiver. Die Zitronensäure rühre ich vorher in ein bisschen vom noch kalten Sirup an, bis sie sich gelöst hat. Das wird dann zum heißen Sirup gekippt und noch mal ordentlich verrührt.
Dann muss es gleich in ausgekochte Flaschen abgefüllt werden.

Nach Angaben meiner Oma hält der Sirup dunkel und kühl gelagert etwa ein Jahr. Kann ich leider nicht bestätigen, denn bei uns wird er immer schon vorher "vernichtet".
Schmeckt sehr gut in kaltem Mineralwasser oder kann auch gerne mit Sekt aufgegossen werden.

Und zum Gucken noch ein Bild vom fertigen Sirup und den Rosenblüten, aus denen der Sirup besteht.
Bild
(Ich habe übrigens keine Ahnung, warum das Bild auf der Seite liegt, mir wird es korrekt angezeigt beim Hochladen...)
Viele liebe Grüße

Lilly-Mo
Benutzeravatar
Lilly-Mo
 
Beiträge: 1597
Registriert: 07.2013
Wohnort: im schönen Frankenland
Geschlecht: weiblich

Re: Rezepte für Kräutersirup

Beitrag#395von dietoni » 30. Jun 2016, 14:54

Ein ähnliches Rezept kenne ich für Holunderblütensirup - den liebe ich in Sekt oder Mineralwasser:

ca. 20 Holunderdolden
500 g ungespritzte Zitronen
10 - 20 g Zitronensäure
1 l Wasser
1 kg Zucker

Die Dolden gut säubern/schütteln. Wasser aufkochen und Zucker darin auflösen, Zitronensäure dazu. Zitronen waschen und in Scheiben schneiden, mit den Holunderblüten ins Wasser geben. 2 Tage ziehen lassen, abseihen und noch mal kurz aufkochen.
dietoni
 
Beiträge: 43
Registriert: 12.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Rezepte für Kräutersirup

Beitrag#396von Rona » 18. Jul 2016, 23:09

Bei mir ist gerade Sirup-Zwangspause .......es gibt im Umkreis von 15km keine Bio-Zitronen mehr :th1: ...

Aber heute habe ich nochmal welchen abgefüllt - schon fast der Gipfel des Geschacks :sabber_2: :sabber_2: :sabber_2: Lavendel-Zitronenverbene die Kombi schmeckt nur noch göttlich!

Liebe Grüße, Maria
Liebe Grüße, Maria


"Not to love ist not to live, not to live is not to feel no pain", C. & R. MacDonald

Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Rona
 
Beiträge: 3135
Registriert: 12.2011
Wohnort: Schwaben
Geschlecht: weiblich
.: wandelnder Anachronismus

Re: Rezepte für Kräutersirup

Beitrag#397von gaensebraten » 8. Aug 2016, 12:32

Hat von Euch schon mal jemand Minze zu Gelee oder Konfi verarbeitet? Wenn es geht ohne Apfel, da ich FI habe und diese nicht essen kann)
Ich habe bei mir im Garten einen riesigen "Busch" Minze und würde den gerne nutzen. (Abgesehen von Sirup)
Viele Grüsse
Katrin



Ich sage was ich denke, damit ich höre, was ich weiss.
Benutzeravatar
gaensebraten
 
Beiträge: 251
Registriert: 02.2013
Wohnort: Zentralschweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Rezepte für Kräutersirup

Beitrag#398von Ana » 8. Aug 2016, 12:39

Ich habe vor einigen Wochen Minzgelee gekocht. Und ich nehme meine Minze immer gern mal mit in andere Marmeladen rein, wie z.B. Erdbeere mit frischer gehackter Minze. Seeeehr lecker.

Minzgelee habe ich wie folgt gemacht: Gaaanz viel Minze mit 1 Liter kochendem Wasser aufgegossen, dann nach abkühlen für 1-2 Nächte in den Kühlschrank und schööööön durchziehen lassen. Dann diesen "Minztee" mit 1:1 Gelierzucker aufgekocht und in saubere Gläser eingefüllt. Allerdings hab ich ihn noch nicht probiert :c015:
Gaaaanz liebe Grüße
Tanja :girlie-hello:

Ana's Titel / Wichtelsteckbrief
Video Fimo-Seifenschalen
Video Streichholzboxen basteln

Ich bewundere die Menschenkenntnis meiner Hündin Ana, sie ist schneller und gründlicher als ich.
Benutzeravatar
Ana
 
Beiträge: 7205
Registriert: 03.2013
Wohnort: Schwerte
Geschlecht: weiblich
.: Telegener Seifenvirus

Re: Rezepte für Kräutersirup

Beitrag#399von gaensebraten » 8. Aug 2016, 12:40

Ana hat geschrieben:Ich habe vor einigen Wochen Minzgelee gekocht. Und ich nehme meine Minze immer gern mal mit in andere Marmeladen rein, wie z.B. Erdbeere mit frischer gehackter Minze. Seeeehr lecker.

Minzgelee habe ich wie folgt gemacht: Gaaanz viel Minze mit 1 Liter kochendem Wasser aufgegossen, dann nach abkühlen für 1-2 Nächte in den Kühlschrank und schööööön durchziehen lassen. Dann diesen "Minztee" mit 1:1 Gelierzucker aufgekocht und in saubere Gläser eingefüllt. Allerdings hab ich ihn noch nicht probiert :c015:


hast Du trockene oder frische Minze genommen?
Viele Grüsse
Katrin



Ich sage was ich denke, damit ich höre, was ich weiss.
Benutzeravatar
gaensebraten
 
Beiträge: 251
Registriert: 02.2013
Wohnort: Zentralschweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Rezepte für Kräutersirup

Beitrag#400von Ana » 8. Aug 2016, 12:50

Frische Minze :e020:
Gaaaanz liebe Grüße
Tanja :girlie-hello:

Ana's Titel / Wichtelsteckbrief
Video Fimo-Seifenschalen
Video Streichholzboxen basteln

Ich bewundere die Menschenkenntnis meiner Hündin Ana, sie ist schneller und gründlicher als ich.
Benutzeravatar
Ana
 
Beiträge: 7205
Registriert: 03.2013
Wohnort: Schwerte
Geschlecht: weiblich
.: Telegener Seifenvirus

VorherigeNächste

cron