Aktuelle Zeit: 28. Mär 2017, 15:51

Ringelblumen-Balsam etc...........

Moderatoren: Aconita, Cloud

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 12
Zugriffe: 2365

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#21von mariposa » 1. Okt 2013, 11:45

Silvia hat geschrieben:was ist denn der unterschied zwischen tinktur und mazerat?
also, dass das eine in alkohol und das andere in öl ausgezogen wird - ja.
aber gibt es auch in der wirkung einen unterschied, ist tinktur konzentrierter, lösen sich da andere wirkstoffe?
es ergibt wohl eine andere konsistenz?
oder dient es unter anderem als konservierung?
zieht es besser dadurch in die haut ein?

Ich gebe wegen der Konservierung noch Tinktur und ÄÖ's dazu. Und die ÄÖ's haben zusätzlich ihre eigene Wirkung und geben dem Balsam einen angenehmen Geruch. Lavendel, Kamille, Teebaum etc. beruhigend, entzündungshemmend, antibakteriell etc............
Mit den Tinkturen kannst Du z.B. Wickel machen, oder ins Badewasser geben.
Liebe Grüsse Mariposa.
mariposa
 

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#22von Greta » 1. Okt 2013, 11:45

Silvia hat geschrieben:was ist denn der unterschied zwischen tinktur und mazerat?
also, dass das eine in alkohol und das andere in öl ausgezogen wird - ja.
aber gibt es auch in der wirkung einen unterschied, ist tinktur konzentrierter, lösen sich da andere wirkstoffe?
es ergibt wohl eine andere konsistenz?
oder dient es unter anderem als konservierung?
zieht es besser dadurch in die haut ein?


Und welchen Alkohol nehme ich am Besten?
Und wieviel?
Mein Blog: Das Buntwerk :biggrinn:
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 4980
Registriert: 10.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#23von mariposa » 1. Okt 2013, 11:48

Greta hat geschrieben:
Silvia hat geschrieben:was ist denn der unterschied zwischen tinktur und mazerat?
also, dass das eine in alkohol und das andere in öl ausgezogen wird - ja.
aber gibt es auch in der wirkung einen unterschied, ist tinktur konzentrierter, lösen sich da andere wirkstoffe?
es ergibt wohl eine andere konsistenz?
oder dient es unter anderem als konservierung?
zieht es besser dadurch in die haut ein?


Und welchen Alkohol nehme ich am Besten?
Und wieviel?

Hallo Greta
Ich nehme Kernobst-Schnaps, kannst auch Alkohol aus der Apotheke nehmen.
Liebe Grüsse Mariposa.
mariposa
 

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#24von Lilly-Mo » 1. Okt 2013, 11:55

Ich habe aus Ermangelung an Hochprozentigem einmal Raki benutzt.
Mir ist der Geruch und Geschmack war unglaublich arg zuwider, aber für die Blüten (in dem Fall Rosen) war es super. Irgendwie hatte das Anis den Rosenduft noch mal verstärkt. :c041:
Viele liebe Grüße

Lilly-Mo
Benutzeravatar
Lilly-Mo
 
Beiträge: 1597
Registriert: 07.2013
Wohnort: im schönen Frankenland
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#25von Silvia » 1. Okt 2013, 12:36

danke für eure antworten.

@greta
schau mal wegen der mengenangabe im anfangspost, da steht die mengenangabe von tinktur im rezept, allerdings nicht in %.

jetzt bleiben noch zwei meiner fragen:

1. gibt es auch in der wirkung einen unterschied,
ist tinktur konzentrierter, lösen sich da andere wirkstoffe?
haben also mazerat + tinktur eine MEHRwirkung?

2. oder dient es unter anderem als konservierung?
das bejaht ihr, aber eigentlich bräuchte doch balsam überhaupt keine konservierung, daher meine frage nach einer MEHRwirkung?

es ergibt wohl eine andere konsistenz?
- das vermute ich mal.

zieht es besser dadurch in die haut ein?
- das vermute ich auch mal.
Sonnige Grüsse
Silvia und Ly Si
_______________________________________________________________

Vergiss Sicherheit.
Lebe, wo du fürchtest zu leben.
Zerstöre deinen Ruf. Sei berüchtigt.
Rumi
Benutzeravatar
Silvia
 
Beiträge: 1338
Registriert: 12.2011
Wohnort: St.WendelerLand
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#26von Greta » 1. Okt 2013, 12:37

Danke Silvia!
Mein Blog: Das Buntwerk :biggrinn:
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 4980
Registriert: 10.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#27von mariposa » 1. Okt 2013, 16:46

Silvia hat geschrieben:danke für eure antworten.

@greta
schau mal wegen der mengenangabe im anfangspost, da steht die mengenangabe von tinktur im rezept, allerdings nicht in %.

jetzt bleiben noch zwei meiner fragen:

1. gibt es auch in der wirkung einen unterschied,
ist tinktur konzentrierter, lösen sich da andere wirkstoffe?
haben also mazerat + tinktur eine MEHRwirkung?

2. oder dient es unter anderem als konservierung?
das bejaht ihr, aber eigentlich bräuchte doch balsam überhaupt keine konservierung, daher meine frage nach einer MEHRwirkung?

es ergibt wohl eine andere konsistenz?
- das vermute ich mal.

zieht es besser dadurch in die haut ein?
- das vermute ich auch mal.


Eine Tinktur ist ein Kräuterauszug mit Alkohol. Durch diese Art des Kräuterauszugs werden nicht nur die wasserlöslichen Wirkstoffe aus den Pflanzen gelöst, sondern auch die alkohollöslichen und teilweise die fettlöslichen.

Außerdem ist eine Tinktur sehr haltbar, weil der Alkohol eine konservierende Wirkung hat. Eine Tinktur hält gut ein Jahr, bevor die Wirkstoffe allmählich weniger wirksam werden.
Zudem wenn Du trinkbaren Alkohol verwendest, können Tinkturen auch zur inneren Anwendung gebraucht werden. Ähnlich wie Tee, nur eine stärkere Wirkung.
Liebe Grüsse Mariposa.
mariposa
 

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#28von Aconita » 1. Okt 2013, 21:24

Silvia hat geschrieben:1. gibt es auch in der wirkung einen unterschied,
ist tinktur konzentrierter, lösen sich da andere wirkstoffe?
haben also mazerat + tinktur eine MEHRwirkung?
Zwischen Ölauszug und Tinktur besteht ein Unterschied in den Stoffen, die aus der Pflanze heraus gelöst werden. Bei der Tinktur kommt es sogar auf den Alkoholgehalt, mit dem ausgezogen wird, an. Dies ist nicht nur reine Theorie, sondern ich habe es praktisch "ausprobiert".
Trotz meiner Allergie gegen Korbblütler vertrage ich Mazerate der Ringelblume ausgezeichnet, Tinkturen gar nicht. Damit fängt meine Haut sofort an zu blühen und zu jucken.
Die Kombination aus beiden ist also ein mehr an Wirkstoffen.

2. oder dient es unter anderem als konservierung?
das bejaht ihr, aber eigentlich bräuchte doch balsam überhaupt keine konservierung, daher meine frage nach einer MEHRwirkung?
Nein, es dient nicht der Konservierung, da ein Balsam oder eine Salbe nur aus Fetten bestehen und keine Wasserphase beinhalten. Somit können sich keine Keime darin vermehren.
Eine Verlängerung der Haltbarkeit kann nur über einen Stoff erfolgen, der die Oxidation (ranzig werden) der Fette hinauszögert, wie zum Beispiel Vitamin E.

es ergibt wohl eine andere konsistenz?
- das vermute ich mal.
Ich vermute mit.

zieht es besser dadurch in die haut ein?
- das vermute ich auch mal.
Hier ebenfalls. Durch den Alkohol sollte der Balsam auch nicht länger kleben.

Zum Alkohol, der verwendet wird: Man kann kosmetisches Basiswasser benutzen.
Dies ist jedoch vergällt, da der Staat gerne die Brandweinsteuer dafür haben möchte. Leider sind die Vergällungsmittel nicht ganz ohne, auch die des kosmetischen Basiswassers nicht.
Meiner Meinung nach will man sich mit einem Balsam etwas Gutes tuen und sollte dafür die besten Zutaten und reinen, unvergällten Alkohol (Weingeist) benutzen.
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 27307
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#29von Silvia » 2. Okt 2013, 00:13

danke mariposa und vielen dank liebe aconita.

das ist mal wieder eine fundierte aussage von dir. :f010:
bin mit allem einverstanden. :c041:

Die Kombination aus beiden ist also ein mehr an Wirkstoffen.

mir gefällt die idee mit der kombi von mazerat und tinktur gut, deshalb habe ich so nachgefragt.
der einsatz von tinktur liegt so bei 6%, hab ich eben mal nachgerechnet, ich glaub ich schau mal bei gitta nach, wieviel erlaubt ist. reaktionen auf alkohol sind ja öfters zu finden und man sollte die einatzkonzentration beachten.
für mich kommt auch nur weingeist in frage.
Sonnige Grüsse
Silvia und Ly Si
_______________________________________________________________

Vergiss Sicherheit.
Lebe, wo du fürchtest zu leben.
Zerstöre deinen Ruf. Sei berüchtigt.
Rumi
Benutzeravatar
Silvia
 
Beiträge: 1338
Registriert: 12.2011
Wohnort: St.WendelerLand
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#30von Lucy » 2. Aug 2016, 09:57

mariposa hat geschrieben:Rezept für Balsam:
5g Bienenwachs, 20 g Ringelblumenöl, 20g Kokosfett oder Shea-Butter, *1TL Ringelblumen-Tinktur, 3-4 Tr. ÄÖ nach Wahl (z.B. Lavendel, Kamille).

* 1TL Pflanzentinktur = 5ml
Das Rezept ist das Grundrezept für alle Balsame die ich herstelle. Wenn ich lediglich das Pflanzenöl und die ÄÖ austausche habe ich z.B. einen Lavendel-Balsam, Rosmarin-Balsam, Johannis-Balsam usw............
Liebe Grüsse Mariposa.


Ich hole den Thread mal hoch, ich habe auch schon reichlich quer gelsen, möchte nämlich heute meinen Ringelblumenbalsam am Abend fertig machen. Ich habe die Blüten in Schweineschmalz ziehen lassen. und würde mich schon an dem Rezept oben orientieren, also das abgefilterte Schmalz würde ich mit Kokosfett oder Shea kombinieren und die Ringelblumentinktur habe ich auch da. An ÄÖ Ölen möchte ich Lavendel, Cistrose und Immortelle rangeben. Kann ich mich an die Grammangaben oben halten oder soll ich das Bienenwachs reduzieren? Da ich ja kein Öl nehme sondern das ausgezogene Schmalz. :smilie_denk_10:
Benutzeravatar
Lucy
 
Beiträge: 6568
Registriert: 12.2011
Wohnort: wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste