Aktuelle Zeit: 17. Jan 2017, 07:56

Ringelblumen-Balsam etc...........

Moderatoren: Aconita, Cloud

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 12
Zugriffe: 2289

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#31von jakobisa » 3. Aug 2016, 09:25

Ich hätte auch eine Frage bezüglich den Ringelblumenblüten:

Lässt ihr diese vorher antrocknen oder tut ihr diese frisch in das Öl bzw. in den Alkohol?

Danke schonmal :-)
Liebe Grüße
Sabrina


"Wir tragen in uns Wunder, die wir außerhalb von uns selbst suchen".
Benutzeravatar
jakobisa
 
Beiträge: 30
Registriert: 06.2016
Wohnort: Kärnten
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#32von hotzelchen » 3. Aug 2016, 09:35

Schau dir doch mal den Link von Aconita auf Seite 1 in diesem Thread an, da gibt es viele Infos zu deiner Frage. :D

Edit: oder kannst du da noch gar nicht lesen? :smilie_denk_10:

Du kannst sowohl frische ( 2Tage angetrocknete ) Blütenblätter als auch getrocknete ( gibt's in der Apotheke ) verwenden.
Zuletzt geändert von hotzelchen am 3. Aug 2016, 09:44, insgesamt 1-mal geändert.



LG Simone
Benutzeravatar
hotzelchen
 
Beiträge: 1355
Registriert: 11.2013
Wohnort: Daaden
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#33von jakobisa » 3. Aug 2016, 09:42

Den hab ich leider total übersehen...
Danke für den Hinweis.
Liebe Grüße
Sabrina


"Wir tragen in uns Wunder, die wir außerhalb von uns selbst suchen".
Benutzeravatar
jakobisa
 
Beiträge: 30
Registriert: 06.2016
Wohnort: Kärnten
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#34von Aconita » 3. Aug 2016, 16:25

jakobisa hat geschrieben:Ich hätte auch eine Frage bezüglich den Ringelblumenblüten:

Lässt ihr diese vorher antrocknen oder tut ihr diese frisch in das Öl bzw. in den Alkohol?

Danke schonmal :-)

Zu den Ölauszügen empfehle ich dir den Thread weiter unten hier im Unterforum.
In Alkohol kannst du die Blüten frisch reinlegen, weil da nichts schimmeln kann. Wenn es dir ums Öl für eine Creme oder Salbe geht, dann nimm die Blütenböden mit ins Öl. Sie enthalten auch Wirkstoffe. Für Seife nimmst du nur die Zungenblüten.
Ich nehme sie mittlerweile frisch und lasse sie nur 2 Tage an einer kühlen Stelle stehen. Bis dahin schimmelt nichts. Frisch sind die Blüten nicht so kratzig in der Seife.

Für deine Handcreme kannst du Öl und Alkoholextrakt kombinieren. Dann hast du mehr Wirkstoffe drin als nur in einem.
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 26121
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#35von jakobisa » 8. Aug 2016, 10:44

Danke Aconita, für die Tipps!
Liebe Grüße
Sabrina


"Wir tragen in uns Wunder, die wir außerhalb von uns selbst suchen".
Benutzeravatar
jakobisa
 
Beiträge: 30
Registriert: 06.2016
Wohnort: Kärnten
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#36von Margit » 23. Aug 2016, 19:39

Lilly-Mo hat geschrieben:Das ist ein super Rezept.... so in etwa habe ich früher mit meiner Oma Ringelblütenbalsam gemacht.
Kannst du eigentlich irgendwelche nennenswerte Unterschiede zwischen der Verwendung von Kokosfett oder Sheabutter ausmachen?


Ich persönlich schaue bei allem was ich zur Körperpflege rühre auf sehr gute Ausgangsprodukte und da gehört Kokosfett (oft noch aus dem Supermarkt) definitiv für mich nicht dazu... selbst bei Sheabutter gibt's große Unterschiede...
Margit
 
Beiträge: 46
Registriert: 06.2016
Wohnort: Österreich/Almenland
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#37von Margit » 23. Aug 2016, 19:45

dost hat geschrieben:Schweinefett soll auch ein Heilfett sein- und war früher eben verfügbar…


... das stimmt in der heutigen Zeit nicht mehr ganz wenn man bedenkt wie Schweine meist gefüttert werden, wirklich gutes Schmalz bekommt man in der heutigen Zeit kaum bis gar nicht mehr... Ich hatte bis vor 15 Jahren einen Nachbarn der seine Schweine über ein Jahr gefüttert hat bevor sie geschlachtet wurden - im Sommer gabs nur Grünfutter und etwas Schrot undsonst im Winter nur Rüben, etwas Kartoffeln und Schrot bzw. nur das was sie auf den Feldern selbst angebaut haben (die haben nie Spritzmittel verwendet)
Dieses Schmalz konnte man wirklich als Heilschmalz verwenden - es wurde leider damals nicht so geschätzt...
Margit
 
Beiträge: 46
Registriert: 06.2016
Wohnort: Österreich/Almenland
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#38von Albizia » 23. Aug 2016, 20:11

Wie ist denn das, wenn da die Tinjtur mit drin ist, kann man das dann auch für (kleine) Männer verwenden? Ihr wisst ja, wie empfindlich die sind... brennt da was auf Schürfwunden?
Albizia
 
Beiträge: 1313
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#39von Aconita » 23. Aug 2016, 20:17

Ja, Alkohol brennt immer in Wunden. Du könntest das Notfallöl, das Selea vorgestellt hat in Wunden verwenden. Ich schaue sicherheitshalber morgen das Rezept noch mal für Kinder nach.
Oder du machst meine Ringelblumensalbe, da ist keine Tinktur drin. Das Rezept steht etwas weiter unten in diesem Forum.
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 26121
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#40von Albizia » 23. Aug 2016, 20:59

Danke, liebe Aconita. :f010:
Albizia
 
Beiträge: 1313
Registriert: 09.2014
Geschlecht: weiblich

Vorherige

web tracker