Aktuelle Zeit: 18. Jan 2017, 06:52

Ringelblumen-Balsam etc...........

Moderatoren: Aconita, Cloud

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 12
Zugriffe: 2293

Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#1von mariposa » 30. Sep 2013, 11:06

Hallo zusammen. :smilie_girl_112:
Seit vielen Jahren stelle ich meinen eigenen Ringelblumen-Balsam her. Hat sich über all die Jahre für mich sehr bewährt. Jetzt war mein Vorrat wieder aufgebraucht. So ging ich wieder ran an die Töpfe, um Neuen herzustellen. Salbe, Balsam oder Crème, ich bevorzuge Balsam wegen seiner tollen Streichfähigkeit. Ringelblumenbalsam oder Salbe ist ein vielseitiges Mittel bei Wunden, Hauproblemen, venösen Stauungen, Krampfadern sowie beim Wundliegen. Sie beschleunigt die Heilung, hemmt Entzündungen. Regt die Durchblutung an und macht die Haut widerstandsfähiger. Narben, Verletzungen, Ekzeme etc.......... Die Wirkung tritt erstaunlich rasch ein, Nebenwirkungen sind nicht bekannt.
Rezept für Balsam:
5g Bienenwachs, 20 g Ringelblumenöl, 20g Kokosfett oder Shea-Butter, *1TL Ringelblumen-Tinktur, 3-4 Tr. ÄÖ nach Wahl (z.B. Lavendel, Kamille).

* 1TL Pflanzentinktur = 5ml
Das Rezept ist das Grundrezept für alle Balsame die ich herstelle. Wenn ich lediglich das Pflanzenöl und die ÄÖ austausche habe ich z.B. einen Lavendel-Balsam, Rosmarin-Balsam, Johannis-Balsam usw............
Liebe Grüsse Mariposa. :connie_5:
Bild Bild Bild
mariposa
 

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#2von Lilly-Mo » 30. Sep 2013, 12:30

Das ist ein super Rezept.... so in etwa habe ich früher mit meiner Oma Ringelblütenbalsam gemacht.
Kannst du eigentlich irgendwelche nennenswerte Unterschiede zwischen der Verwendung von Kokosfett oder Sheabutter ausmachen?
Viele liebe Grüße

Lilly-Mo
Benutzeravatar
Lilly-Mo
 
Beiträge: 1589
Registriert: 07.2013
Wohnort: im schönen Frankenland
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#3von mariposa » 30. Sep 2013, 12:39

Hallo Lilly-Mo :smilie_girl_112:
Toll, dass Du das früher mit Deiner Oma gemacht hast- und später kommt man dann irgendwann wieder dazu, gell.
Die Variante mit Kokosfett ist günstiger, früher nahm man ja Schweinefett. Shea-Butter ist etwas edler und dazu hervorragend für die Haut.
Danke für Dein Interesse.
L.G. Mariposa. :connie_5:
mariposa
 

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#4von Lilly-Mo » 30. Sep 2013, 12:43

Ich kann mich dunkel erinnern, dass wir Schweineschmalz oder Gänsefett genommen haben.
Und Ringelblumen hatten wir immer im Garten, auch jetzt noch.
Und von der Konsistenz sind die Balsams gleich, egal ob mit Kokos oder Shea?
Wie lange sind die denn in etwa haltbar?
Viele liebe Grüße

Lilly-Mo
Benutzeravatar
Lilly-Mo
 
Beiträge: 1589
Registriert: 07.2013
Wohnort: im schönen Frankenland
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#5von dost » 30. Sep 2013, 12:49

Schweinefett soll auch ein Heilfett sein- und war früher eben verfügbar…
Liebe Grüße
dost

Winken-zwei-Dichter (avec avec)

je suis mukto-mona.

Erste Seife: 13.10.11 :fooli013:
Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
dost
 
Beiträge: 3004
Registriert: 12.2011
Wohnort: Chaotien, Südsaponistan
Geschlecht: nicht angegeben
.: siedendes Bienchen

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#6von fotohexe69 » 30. Sep 2013, 13:05

Kann mich auch erinnern, dass meine Oma früher immmer Ringelblumensalbe gemacht hat! Weiß nur leider kein Rezept dazu!

Und jetzt eine blöde Frage: Was ist Ringelblumenöl? Und was ist Ringelblumen-Tinktur?
fotohexe69
 

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#7von mariposa » 30. Sep 2013, 13:18

Lilly-Mo hat geschrieben:Ich kann mich dunkel erinnern, dass wir Schweineschmalz oder Gänsefett genommen haben.
Und Ringelblumen hatten wir immer im Garten, auch jetzt noch.
Und von der Konsistenz sind die Balsams gleich, egal ob mit Kokos oder Shea?
Wie lange sind die denn in etwa haltbar?

Konsistenz etwa gleich. Meine sind etwa zwei Jahre haltbar.
L.G. Mariposa.
mariposa
 

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#8von mariposa » 30. Sep 2013, 13:19

dost hat geschrieben:Schweinefett soll auch ein Heilfett sein- und war früher eben verfügbar…

Ja genau. Heute nimmt man es weniger, weil Salben oder Balsame schneller ranzig werden.
L.G. Mariposa.
mariposa
 

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#9von Aconita » 30. Sep 2013, 13:20

fotohexe69 hat geschrieben:Und jetzt eine blöde Frage: Was ist Ringelblumenöl? Und was ist Ringelblumen-Tinktur?
Ölauszug mit Ringelblumen, also Ringelblumen in Öl eingelegt
Für eine Tinktur werden die Ringelblumenblüten in Alkohol eingelegt.
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 26134
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen-Balsam etc...........

Beitrag#10von mariposa » 30. Sep 2013, 13:22

fotohexe69 hat geschrieben:Kann mich auch erinnern, dass meine Oma früher immmer Ringelblumensalbe gemacht hat! Weiß nur leider kein Rezept dazu!

Und jetzt eine blöde Frage: Was ist Ringelblumenöl? Und was ist Ringelblumen-Tinktur?

Ringelblumenöl ist Öl wo man vorher Ringelblumenblüten eingelegt hat. 3 Monate an die Sonne, dann hast Du ein Pflanzenölauszug - Ringelblumenöl.
Tinktur: Ringelblumenblüten in Alkohol eingelegt - Ringelblumentinktur.
L.G. Mariposa.
mariposa
 

Nächste

web tracker