Aktuelle Zeit: 29. Mär 2017, 05:14

Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Moderatoren: Aconita, Cloud

AbonnentenAbonnenten: 8
LesezeichenLesezeichen: 31
Zugriffe: 7417

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag#81von Sylvia » 10. Feb 2016, 07:50

Meint ihr die salbe würde auch bei alten Narben helfen?Meine ist trotz Pflege recht unschön. Sie ist von 2011,gross+tief.
Wichtelsteckbrief PEACE, LOVE &GOATS
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 1556
Registriert: 01.2016
Wohnort: LINESCIO (TI) Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag#82von Selea » 10. Feb 2016, 09:49

Meine erfahrung zeigt, dass man schon seeeehr diszipliniert öfter am tag, über einen langen zeitraum, massieren muß um eine narbe schöner zu bekommen. Ich selber bringe diese disziplin nicht auf, aber vielleicht schaffst du es ja?
Liebe Grüße Selea
Versuch macht kluch!

Seleas Abkürzungen
Benutzeravatar
Selea
 
Beiträge: 1865
Registriert: 12.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag#83von Sylvia » 11. Feb 2016, 00:33

Ach ja die Disziplin, 1mal am das kriege ich hin aber dann ist auch bei mir fertig. Danke für die Antwort.
Wichtelsteckbrief PEACE, LOVE &GOATS
Benutzeravatar
Sylvia
 
Beiträge: 1556
Registriert: 01.2016
Wohnort: LINESCIO (TI) Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag#84von Anish » 20. Jul 2016, 14:06

Ringelblumensalbe ist ein tolles Mittel für viele kleine und große Wehwehchen. Ich mache sie seit 2 Jahren selber und habe im letzten Jahr einige Döschen an liebe Freundinnen und Familienmitglieder verschenkt. Und Selbermachen heißt, dass ich Ringelblumenblüten über den gesamten Blühzeitraum sammle (aus dem eigenen Garten) und in einem Schraubglas mit gutem Olivenöl aufbewahre. Am Ende des Sommers habe ich den Glasinhalt in einen Topf gegeben und auf kleiner Flamme langsam erwärmt, dann alles durch ein Sieb gefiltert/ passiert. In einem zweiten Topf habe ich Bienenwachsplatten zergehen lassen und das Öl langsam reingetröpfelt und eingerührt. Die fertige Masse habe ich in kleine Cremedosen gefüllt und kalt gestellt. Fertig. Meine Salbe ist von gelblicher Farbe, sie könnte etwas cremiger, fester sein. Sie ist halt keine Schönheit, was ja eine Wund- und Heilsalbe auch nicht sein muss. Trotzdem will ich in diesem Jahr noch etwas Vaseline zugeben, das soll die Salbe geschmeidiger machen.
Wirkungsvoll ist sie auf alle Fälle, heilt kleine Wunden, macht die Haut schön geschmeidig.
Meinen größten Erfolg habe ich bei einem Freund erlebt. Er hatte sich brennendes Ethanol über den Arm gegossen und die Salbe hat (da auch im Kühlschrank aufbewahrt) sofort gekühlt und dann die Brandwunde abgedeckt und geheilt. Nach zwei bis drei Wochen war alles verheilt, es sind auch keine Narben geblieben.

Ich bin überzeugt, dass das Sammeln der Pflanzen schon eine positive Wirkung auf das Produkt hat: Ein Teil der Muße und Energie, die man darauf verwendet, geht in das Produkt ein.
Liebe Grüße
Anish

________________________________________
Nichts ist komplizierter als die Wahrnehmung.
Benutzeravatar
Anish
 
Beiträge: 26
Registriert: 06.2016
Wohnort: Beesenlaublingen
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag#85von Aconita » 20. Jul 2016, 14:12

Warum willst du Stoffe aus Erdöl in einer Heilsalbe versenken? :fooli001:
Nimm lieber ein erprobtes Rezept hier aus dem Thread.
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 27315
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag#86von Anish » 20. Jul 2016, 14:44

Oh, danke für diese Tipp. Da werde ich mal schauen.
Liebe Grüße
Anish

________________________________________
Nichts ist komplizierter als die Wahrnehmung.
Benutzeravatar
Anish
 
Beiträge: 26
Registriert: 06.2016
Wohnort: Beesenlaublingen
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag#87von Anish » 20. Jul 2016, 15:26

Was ich jetzt getan habe...

Ich habe mich entschlossen, wenn überhaupt noch etwas in meine Wund- und Heilsalbe kommt, dann etwas Lanolin. Soweit ich es verstanden habe und im Internet nachlesen konnte, ist es ein Naturprodukt (eben Wollfett von Schafen), hat ähnliche Eigenschaften wie Vaseline und wenn man gesicherte Quellen hat, also pestizidfreies Lanolin bekommt, dann ist es in Ordnung.

Danke nochmal für den Tipp. :c045:

So und jetzt kümmere ich mich mal um das Abendbrot für meinen Schatz.
Liebe Grüße
Anish

________________________________________
Nichts ist komplizierter als die Wahrnehmung.
Benutzeravatar
Anish
 
Beiträge: 26
Registriert: 06.2016
Wohnort: Beesenlaublingen
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag#88von jakobisa » 3. Aug 2016, 10:59

Danke für die tollen Tipps und Rezepte hier.
Habe heuer das erste mal Ringelblume angebaut und freu mich schon diese zu verarbeiten :girlfreu:
Das Ringelblumenöl kann ich mir dann auch gut vorstellen in eine Handcreme einzuarbeiten.
Bin schon gespannt.
Liebe Grüße
Sabrina


"Wir tragen in uns Wunder, die wir außerhalb von uns selbst suchen".
Benutzeravatar
jakobisa
 
Beiträge: 30
Registriert: 06.2016
Wohnort: Kärnten
Geschlecht: weiblich

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag#89von elli » 14. Dez 2016, 11:42

Ringelblumensalbe gehört bei mir seit Jahren schon zum Inventar quasi und ich verschenke sie auch recht gerne...

Der Arzt meiner Mutter hat ihr empfhohlen, auf ihre Narbe nach der Brsut-OP und vor allem während der Bestrahlung Ringelblumensalbe zu nutzen. Sie war total davon überzeugt, während meine Schwägerin sich lieber in der Apotheke Wund- und Heilsalbe gekauft hat... Tja, jeder so, wie er will, gell :-)
lg elli
elli
 
Beiträge: 218
Registriert: 12.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag#90von cherie » 17. Dez 2016, 18:50

Seit meiner Kindheit gab es immer von meiner Oma selbstgemachte Ringelblumensalbe für jedes Hautwehwechen :mrgreen:

Seit zwei Jahren mache ich sie nun selbst. Ganz einfach Ringelblumenblüten in Olivenöl 20min erwärmen, dann durch ein Geschirrtuch abseihen. Zum Schluss Bienenwachs dazu schmelzen (Ich denke 1g pro 10ml) und fertig.

Ich liebe sie! Selbst bei hartnäckigem grausigen Schnupfen habe ich nie eine offene Nase weil ich brav schmiere :) Und sie ist ein tolles Weihnachtsgeschenk :c015:
Benutzeravatar
cherie
 
Beiträge: 25
Registriert: 11.2016
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Vorherige