Aktuelle Zeit: 24. Mär 2017, 15:03

Workshop *Back to the roots* / II. Quartal 2015

Moderatoren: Aconita, bemike, Cloud

AbonnentenAbonnenten: 9
LesezeichenLesezeichen: 2
Zugriffe: 5681

Re: Workshop *Back to the roots* / II. Quartal 2015

Beitrag#41von Sheikha » 24. Apr 2015, 07:07

Es ist spannend, hier Eure Berichte und Motivationen zu lesen. Bei allen geht es um Spaß, Freude, Kreativität, Neugierde und die Lust, sich etwas Gutes zu tun. Und das ist doch einfach herrlich.

Ich hatte mehrere Jahre für ein Kosmetikunternehmen im Ausland gearbeitet, und bekam " hautnah" mit, was in Billigprodukten so alles an Mist stecken kann. Mit meinem damaligen Chef, ursprünglich Chemiker, gab es lange inspirierende Diskussionen zum Thema Naturkosmetik. Außerdem komme ich aus einer Apothekerfamilie und war mit Heilkräutern aufgewachsen. So entstand der Wunsch, auch selber Seife zu Sieden. Nur wo wir wohnten, war es unmöglich an die Zutaten zu kommen, aber immerhin kam ich an erste Bücher. Und so musste ich warten. 2013 kamen wir nach Deutschland zurück und wohnen nun auf einem Resthof im Norden. Umgeben von Natur fand ich überall Inspirationen. Leider hatte ich dann im Herbst 2013 einen Schlaganfall im Auge und bin auf einer Seite erblindet. Das war ein großer Schlag, mit dem ich klar kommen musste. Aber der Wunsch zu seifeln blieb. Einige Monate später fand ich ein VHS Programm und buchte gleich meinen Seifenkurs. Es war Liebe auf den ersten Blick. Ich brauchte noch 2 Monate bis zur ersten Seife, suchte überall nach Ideen, schmökerte und kam auch hier ins Forum, wo ich so viel Freude und die Passion für ein tolles Hobby fand.

Morgen soll nun Seife Nummer 25 entstehen. Ich habe viel probiert und getestet. PÖs, ÄÖs, Farben, Zusatzstoffe, Öle usw. Aber unter dem Strich geben mir die Seifen mit natürlichen Zutaten mehr. Ich merke wie die ÄÖs mir persönlich gut tun, eben Aromatherapie. Auch die natürlichen Färbungen finde ich schöner. Ich beschäftige mich viel mit den Wirkungen der Inhaltstoffe und siede entsprechend verschiedene Seifen. Gerne berechne ich eigene Rezepte, weil ich wissen will, was dabei herauskommt. Zu experimentieren machte einfach irre Spaß! Ich lasse mich viel von unserem Garten inspirieren, denke an die lieben Menschen, für die ich siede, lasse mich aber auch von meiner Lebensgeschichte inspirieren, von den Orten, wo ich gelebt habe. So entstand zum Beispiel meine "Arabische Trilogie" oder die "Very British -very Royal".Sieden ist für mich nicht nur ein Hobby, sondern auch eine Therapie, die mir hilft, mit einem schweren Trauma klar zu kommen. Es ist für mich ein großes Stück Lebensfreude.

Inzwischen komme ich mit meiner Behinderung besser zurecht und habe eine Traumatherapie angefangen, die erste kleine Erfolge zeigt. In den letzten Monaten war ich leider nicht im Forum, aber das war nicht weil ich nicht wollte, sondern weil ich nicht konnte. Ich brauchte meine Kraft in der Therapie und für unsere Kinder.
__________________________________________________________________________

Mit lieben Grüßen

Sheikha

Mein Wichtelsteckbrief

Nur wenn man mit dem Herzen sieht, kann man auch mit den Augen sehen
Benutzeravatar
Sheikha
 
Beiträge: 1249
Registriert: 02.2014
Wohnort: Dithmarschen
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop *Back to the roots* / II. Quartal 2015

Beitrag#42von just puli » 25. Apr 2015, 13:53

Liebe Sheikha,
ich wünsche Dir von ganzem Herzen Kraft, dass Du lernst mit Deiner Behinderung zu leben. Wieviel Kraft das kostet weiß ich aus eigener Erfahrung.

Gestern war noch alles ok und heute wie aus heiterem Himmel ist alles anders. Es dauert ein Weilchen bis man die Veränderungen in das eigene Leben integrieren kann. Jeder hat da so sein eigenes Tempo. In diesem Sinne gib Dir Zeit, dennoch wünsche ich Dir, dass Du schnell einen Weg für Dich findest.
Liebe Grüße
Norma

Mein Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
just puli
 
Beiträge: 4037
Registriert: 01.2015
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop *Back to the roots* / II. Quartal 2015

Beitrag#43von Sheikha » 25. Apr 2015, 21:29

just puli hat geschrieben:Liebe Sheikha,
ich wünsche Dir von ganzem Herzen Kraft, dass Du lernst mit Deiner Behinderung zu leben. Wieviel Kraft das kostet weiß ich aus eigener Erfahrung.

Gestern war noch alles ok und heute wie aus heiterem Himmel ist alles anders. Es dauert ein Weilchen bis man die Veränderungen in das eigene Leben integrieren kann. Jeder hat da so sein eigenes Tempo. In diesem Sinne gib Dir Zeit, dennoch wünsche ich Dir, dass Du schnell einen Weg für Dich findest.


Liebe Norma,

Ganz lieben Dank für Deine aufmunternden Worte. :connie_5:

Im Leben läuft nicht immer alles so, wie man möchte. Aber Gottseidank habe ich einen wunderbaren Mann und unsere Kinder. Sie helfen, stützen und muntern mich auf. Sie geben mir sehr viel Kraft und meinem Leben einen Sinn. Immerhin ist es noch so, dass ich mich um meine Familie kümmern kann. Und das ist so viel Wert. Und sonst habe ich den Luxus der Zeit. Wenn es heute nicht geht, dann eben morgen oder übermorgen.

Eines hätte ich im Leben gelernt. Alles hat einen tieferen Sinn. Vielleicht versteht man nicht sofort, was warum passiert. Aber wenn eine Tür sich schließt, öffnet sich eine andere. Durch die Behinderung habe ich nun gelernt, einfach für alles dankbarer zu sein, und die kleinen Dinge im Leben mehr zu genießen und schätzen.
__________________________________________________________________________

Mit lieben Grüßen

Sheikha

Mein Wichtelsteckbrief

Nur wenn man mit dem Herzen sieht, kann man auch mit den Augen sehen
Benutzeravatar
Sheikha
 
Beiträge: 1249
Registriert: 02.2014
Wohnort: Dithmarschen
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop *Back to the roots* / II. Quartal 2015

Beitrag#44von anne7778 » 7. Jun 2015, 21:42

Ein bisschen zäh scheint der Workshop diesmal zu sein. Vielleicht auch, weil gerade viele schöne bunte Swirlseifen im Forum in sind ;-)

Viel kann ich auch nicht beitragen. Außer, dass ich jetzt vermehrt das Bedürfnis nach einfachen Seifen habe. Am Handwaschbecken im Bad verwasche ich jetzt eine nach der anderen aus dem Milchseifentest und bin begeistert vom 25er Rezept. Vorher hab ich immer gedacht, das kann nix :red3: Ich finde es auch als angenehm, dass die Seifen unbeduftet sind.

Und ich blättere wieder oft in Claudia Kaspers Buch, wie am Anfang meines Sieder-Daseins, und schau mir vor allem die rustikalen Kräuterseifen an und hole mir die ein oder andere Idee. Wenn ich morgen noch Lust dazu habe, wird eine Seife mit Ghassoul und Brennnesselblättern entstehen. Und wenn alles gut geht, stelle ich sie hier ein :mrgreen:

Vielleicht hat ja der ein oder andere von euch auch mal wieder eine back-to-the-roots Seife gesiedet ?
Benutzeravatar
anne7778
 
Beiträge: 1217
Registriert: 11.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop *Back to the roots* / II. Quartal 2015

Beitrag#45von lady_vampress » 8. Jun 2015, 13:31

Nettes Thema wie ich finde.

Back to the roots sind bei mir eigentlich fast alle Seifen. Immer. Ich benutze nur selten Farbe - meistens wenns ein Geschenk für meine Mama sein soll oder dann eben natürlich befärbt, z.B. mit Kaffee, und Düfte hab ich bis auf ein paar wenige so gut wie garkeine. Die kommen auch nur dann zum Tragen, wenns ein Geschenk sein soll. Für mich zuhause benutze ich in der Regel nur einfache Öle - Olive, Raps, Mandel, Kokos, Sonnenblume, hin und wieder auch mal Traubenkern und Rizi. Shea und Kakaobutter sind aber auch mit dabei. Reiskeim hab ich bis jetzt bei uns im Laden noch nicht gefunden und im Internet bestellen mag ich immer nicht.

Und wie kam ich dazu?
Am Anfang stand eine Idee! :a050: Mein Mann ist Filialleiter eines Getränkemarktes und wollte zum Nikolaus für die Kundschaft kleine Geschenke haben. Und wie immer wenn ER sowas haben möchte, dann darf ICH mir überlegen was :smilie_girl_004:
Günstig sollte es sein, ausgefallen und "nur" eine Kleinigkeit. Ich überlegte mir Seife für die Damen und Schokolade für die Herren. Also bin ich zum Müller getingelt und habe Mandelseifenstücke gekauft, die feingeraspelt, geschmolzen und mit Mohn und Lavendelblüten und äth. Lavendöl vermischt und in Pralinenformen gespachtel. Die Schokolade wurde geschmolzen und mit Palmin und diversen Gewürzen, unter anderem Kardamom und Chili, aufgepeppt, auf ein Backblech gekleistert und nach Erkalten gebrochen. Die Schokolade war von Anfang an super (auch wenn ich für ein halbes Jahr mindestens keine Schoki mehr sehen konnte :c041: )
Die Seifenpralinen dagegen :smilie_girl_004: :a025: :red3:
Also hab ich angefangen zu googlen. Ich stieß dann ganz schnell auf die Homepage von Cladudia Kasper. Und was ich da las, las sich ja eigentlich nicht schwer. Also bin ich in die Apotheke getigert, dort bekam ich ohne viel Federlesens einen Kilobehälter NaOH in Lebensmittelqualität ausgehändigt und dann zum Supermarkt, Öle einkaufen. Meine ersten Rezepte waren eine Lavendelseife, eine Kokosseife und eine Olivenseife. Alle Rezepte sehr einfach gehalten mit Olivenöl, Kokos, Distel, Raps oder auch mal Margarine. Gegossen hab ich sie in Silikonbackformen und dann in Scheiben geschnitten und in kleine Würfel. Von jeder Seife einen Würfel in Cellophantüten und fertig waren die kleinen Nikolausgeschenke. Das ich das eigentlich nicht gedurft hätte, das wusste ich zu diesem Zeitpunkt nicht. Gott sei Dank hat sich aber niemand beschwert, keine kontrolliert und es hat auch niemand Schaden davon getragen. Im Gegenteil, alle waren begeistert. Von der Seife genauso wie von der Schokolade.
Eine ähnliche Aktion hab ich dann noch zu Weihnachten für die Erzieherinnen im KiGa meines Sohnes gemacht, nur kamen da dann noch Lippenbalsame mit in die Tütchen. Also ich ein halbes Jahr später gelesen hab, das ich mich damit strafbar gemacht hab, bin ich fast in Ohnmacht gefallen.
Heute seife ich nur noch für mich und meine Mama und ein paar liebe Bekannte.
Und warum so einfach? Keine Ahnung, vielleicht weil ich mich an Farben und Duft nicht rantraue? Auch wenn ich hier im Forum immer ganz grün vor Neid werde, wenn ich all die tollen Seifenbilder sehe.
Ein paar meiner ersten Rezepte seife ich immer wieder, meine Olive z.B.. Nur Olivenöl und Kokosfett. Schlicht, einfach und doch wirkungsvoll. Meine Mama benutzt nur noch meine Seifen und konnte ihre Hautprobleme die sie wegen ihrer Krankheit hat auf ein Minimum reduzieren.
Meine Rezepte kreire ich im Normalfall selber, dabei wie gesagt schlicht und einfach.

So, und jetzt hab ich einen Roman geschrieben :red3: und damit ungefähr 30 Zeilen mehr als geplant. Sorry hier für.
Benutzeravatar
lady_vampress
 
Beiträge: 377
Registriert: 10.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop *Back to the roots* / II. Quartal 2015

Beitrag#46von wwmaid » 8. Jun 2015, 13:45

Ich kann demnächst vielleicht etwas dazu beitragen. Ich arbeite an einer Kräuterseifen-Serie, mit vorwiegend ätherischen Ölen und ohne Pigmente.
Eben um von den vielen bunten Seifen wegzukommen, und was man auch mit Natur so anstellen kann. *zweieinhalb sind nun fetig*
Also falls es ins Thema passt und ein Mod sein OK dazu gibt. :coolgirl:
Es grüßt ganz lieb, die Maid - Renate :schild2:

Am Ende bereust Du immer nur die Dinge, die Du NICHT getan hast
Wichtelsteckbrief - Handarbeiten Teil 1 - Handarbeiten Teil 2 -
Seifensieden zum Wettbewerb
Benutzeravatar
wwmaid
 
Beiträge: 6458
Registriert: 04.2014
Wohnort: Mc Pomm
Geschlecht: weiblich
.: Miss Seifentreff

Re: Workshop *Back to the roots* / II. Quartal 2015

Beitrag#47von Aconita » 8. Jun 2015, 14:59

Liebe Renate, du musst selbst entscheiden, wo deine Wurzeln sind. Das kann dir niemand abnehmen.
Allerdings fällt mir dabei ein, dass meine Seife mit Totem Meerschlamm auf jeden Fall hierher gehört. Muss ich später zeigen.
Benutzeravatar
Aconita
Admin
 
Beiträge: 27265
Registriert: 12.2011
Wohnort: Östlich von Frankfurt
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop *Back to the roots* / II. Quartal 2015

Beitrag#48von Linuxgirl » 8. Jun 2015, 15:15

Ich bin ja noch nicht lange beim Seifeln dabei, aber dazu gekommen bin ich, nachdem ich im Netz die Heißverseifung mit dem Crockpot gefunden habe.
Seife kochen hatte ich schon seit Jahren vorgehabt, aber dummerweise das Buch von Frau Coney erwischt, die ja hauptsächlich das Rebatching vertritt. Nach der Crockpot-Seifen-Entdeckung mußte dann der seit Jahren kaum noch tätige kleine Chemiker wieder mal hervorkommen und der Fund des Forums hier hat den Rest erledigt.

Trotz der Tatsache, daß ich gerade mal ein knappes halbes Jahr seifle, weiß ich immerhin schon, daß Olivenölseife (evtl. mit 10-20% Kokos) immer ganz hoch im Kurs bei mir stehen werden. Ich liebe meine schlichte 90% Olive/10% Kokos. Die wird auch mit Sicherheit immer wieder gemacht werden, obwohl ich als Handwaschseife andere Rezepturen verwenden werde, da sie dann nicht genügend durchtrocknen kann und weich wird. Aber davon findet man ja genügend hier im Forum :mrgreen: .
Sensibar und Natur Pur stehen aus diesem Grund auch ganz oben auf meiner Liste.
Farben und Muster sind für mich zwar interessant, aber am liebsten mag ich Seifen eher natürlich.
Benutzeravatar
Linuxgirl
 
Beiträge: 2605
Registriert: 01.2015
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop *Back to the roots* / II. Quartal 2015

Beitrag#49von wwmaid » 8. Jun 2015, 16:26

Dann passen sie auf jeden Fall, da ich ja mit sieden angefangen hatte, um Künstlichen Duft und Farbstoffen zu entgehen, und da bin ich momentan auch wieder gelandet.
Dann wird sicher bald auch einiges von mir kommen. :coolgirl:
Es grüßt ganz lieb, die Maid - Renate :schild2:

Am Ende bereust Du immer nur die Dinge, die Du NICHT getan hast
Wichtelsteckbrief - Handarbeiten Teil 1 - Handarbeiten Teil 2 -
Seifensieden zum Wettbewerb
Benutzeravatar
wwmaid
 
Beiträge: 6458
Registriert: 04.2014
Wohnort: Mc Pomm
Geschlecht: weiblich
.: Miss Seifentreff

Re: Workshop *Back to the roots* / II. Quartal 2015

Beitrag#50von wwmaid » 24. Jun 2015, 14:15

So, ich bin also nun auch an meinen Wurzeln gelandet, denn angefangen hatte ich, um von künstlichen Duft und Farbstoffen wegzukommen.
Meine ersten Seifen waren auch ohne Duft und ohne Farben.
Meine neue Reihe hat zwar doch zusätzliche Düfte erhalten, aber ich habe komplett auf Farbstoffe verzichtet.
Bild
Den Rest dürft ihr gerne H I E R nachlesen.
Es grüßt ganz lieb, die Maid - Renate :schild2:

Am Ende bereust Du immer nur die Dinge, die Du NICHT getan hast
Wichtelsteckbrief - Handarbeiten Teil 1 - Handarbeiten Teil 2 -
Seifensieden zum Wettbewerb
Benutzeravatar
wwmaid
 
Beiträge: 6458
Registriert: 04.2014
Wohnort: Mc Pomm
Geschlecht: weiblich
.: Miss Seifentreff

VorherigeNächste

cron