Aktuelle Zeit: 27. Mär 2017, 12:40

Workshop *Haarseifen* / II und III Quartal 2016

Moderatoren: Aconita, bemike, Cloud

AbonnentenAbonnenten: 21
LesezeichenLesezeichen: 15
Zugriffe: 11423

Re: Workshop *Haarseifen* / II und III Quartal 2016

Beitrag#21von pulsatilla » 24. Apr 2016, 14:06

So, weil ich jetzt mal mehr Zeit habe, schreibe ich mal über meine Haare und über meine Pläne für Haarseifen. Ich habe lange (Steißlänge) lockige Haare, die gerade in den Längen trocken sind. Kopfhaut fettet eher langsam, ist aber empfindlich und juckt und schuppt schnell. Bei meinen Tests mit verschiedenen gekauften Haarseifen ist das Haar eigentlich meistens OK (wenn zu trocken öle ich ein wenig) aber die Kopfhaut nur selten. Die scheint Probleme mit hochdosierten Schaumfetten und vor allem Kokos zu haben. Jetzt will ich mal was ohne Schaumfette probieren. Zusätze, die ich probieren möchte, sind Lanolin, Brennessel, Sole und Bier.
pulsatilla
 

Re: Workshop *Haarseifen* / II und III Quartal 2016

Beitrag#22von Callina » 24. Apr 2016, 18:55

Schöööner Workshop! Und fantastisch, dass er länger dauern wird!

Lorbeeröl steht definitiv noch auf meiner todo-Liste, ich will das uuuunbedingt ausprobieren!!!

Dann hab ich derzeit drei Seifen in meinem persönlichen Test (Link in meiner Signatur)
Eine Seife mit Pistazienkernöl, eine mit Lachsöl und eine mit Borretschsamenöl.
Bild Bild Bild
Mit der besten hieraus werde ich weiterarbeiten.

Die Pistazienseife war als erste reif und sie beschert mir schon einmal wunderbar lange Waschpausen. Bei mir ist das Problem nicht das Nachfetten, sondern dass die Haare eher schnell strohig aussehen und ich den Wischmob waschen muss, um neue Feuchtigkeit rein zu bekommen (wie paradox). Meine Haarseifen haben derzeit nur 5% Schaumfett und ich überlege, entweder auf 10% rauf zu gehen (schäumt schon gscheit schwer) oder es ganz weg zu lassen.

Also: Mit meiner Lieblingsseife aus den oberen dreien geht es dann weiter mit diesen vier Varianten
- als OHP (dann ohne Sole selbstverständlich) mit 10% Schaumfett
- als OHP ohne Schaumfett
- mit 10% Schaumfett
- ganz ohne Schaumfett
Damit kläre ich dann zum einen den Unterschied CP-Sole vs. OHP und den Unterschied mit Schaumfett oder ohne.
Benutzeravatar
Callina
 
Beiträge: 3787
Registriert: 06.2015
Wohnort: Bayern / nahe Nürnberg
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop *Haarseifen* / II und III Quartal 2016

Beitrag#23von Zichorie » 24. Apr 2016, 18:58

Also jetzt ausführlicher :).
Ich habe sehr dicke Haare, die man praktisch nicht platt bekommt. Meine Haarseifen sind alle OHPs und mit Kakaobutter überfettet. Macht bei mir superweiche, glänzende Haare mit nicht ganz so viel Volumen :D (ich werde mir die Haare bald ganz kurz schneiden lassen, dann ist das eh egal...). Meine Kopfhaut ist super empfindlich, phasenweise habe ich auch Ekzeme. Aber da habe ich mit Schwefelseife das Mittel dagegen gefunden, da sind sie sofort weg. Außerdem muss Salz in die Seife, da reichen aber 10-20%.
Mein letztes Experiment war Callinas Rezept (No. 1, glaube ich). Leider mag es meine Kopfhaut nicht besonders :th1: . Als nächstes möchte ich eine Seife mit nur 2% Schwefel sieden (die andere mit 5% ist zwar schon gut, aber die Haare stinken ewig :girlies_0268: ), Salz natürlich und Kakaobutter natürlich. Aber sonst? Da brauche ich noch Inspiration... Callina, du meintest mal, du magst Strauß nicht in der Haarseife. Warum :)?
Edit: Da ist sie ja schon :mrgreen: ! Und genau, das Schaumfett möchte ich vermutlich weiterhin weglassen. Oder ich teste mal Babassu... Kombobutter (nur 5%) mochte meine Kopfhaut jedenfalls.
"Wenn der Weg das Ziel ist, ist dann das Ziel weg?" (Ravioli)

Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Zichorie
 
Beiträge: 285
Registriert: 11.2015
Wohnort: Nähe Bodensee
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop *Haarseifen* / II und III Quartal 2016

Beitrag#24von Callina » 24. Apr 2016, 19:03

Allgemein waren die Seifen mit den tierischen Fette nicht so gut in meinen Haaren, schnelles Nachfetten oder Stuwwelpeter, was aber auch an der insgesamten Kombination der jeweiligen Haarseifen liegen könnte und nicht nur am tierischen Fett festgemacht werden können.

Danke für das Stichwort Kombobutter, die kommt noch in eine Haarseife. Hast du das schon mal gemacht? Hast du die als Überfettung rein genommen?
Benutzeravatar
Callina
 
Beiträge: 3787
Registriert: 06.2015
Wohnort: Bayern / nahe Nürnberg
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop *Haarseifen* / II und III Quartal 2016

Beitrag#25von Zichorie » 24. Apr 2016, 19:12

Hm, ich glaube, ich teste das mal mit dem Strauß. Ob ich mich traue, damit zu überfetten? Muss ich noch darüber nachdenken...
Ja, ich habe aber nicht mit der Kombobutter überfettet. Wäre aber auch mal ne Idee...
Ansonsen fand ich übrigens grünes Avocadoöl sehr schön in der Haarseife.
"Wenn der Weg das Ziel ist, ist dann das Ziel weg?" (Ravioli)

Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Zichorie
 
Beiträge: 285
Registriert: 11.2015
Wohnort: Nähe Bodensee
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop *Haarseifen* / II und III Quartal 2016

Beitrag#26von Callina » 24. Apr 2016, 19:59

Menno, schon wieder so viele Pläne :c015:
Benutzeravatar
Callina
 
Beiträge: 3787
Registriert: 06.2015
Wohnort: Bayern / nahe Nürnberg
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop *Haarseifen* / II und III Quartal 2016

Beitrag#27von Jeannie » 24. Apr 2016, 20:11

Dieses Thema ist sehr interessant für mich! Ich habe noch nie Haarseife gemacht, möchte das aber unbedingt mal ausprobieren, weil ich eigentlich immer unzufrieden bin mit meinen Haaren.
Es wäre super, wenn mir jemand Tipps geben könnte, welche Fette und. Zusätze für meine Haare möglicherweise geeignet wären.

Also, meine Haare sind sehr fein, leicht gelockt und recht trocken.

Ich wünsche mir eine Seife, die sie vor allem geschmeidig macht und evtl sogar etwas Volumen zaubert.

Es wäre auch schön, wenn nicht allzu ausgefallene Fette und Zusätze enthalten wären.
Ich mag es gern natürlich und vegetarisch.

Ich würde mich sehr über Tipps freuen! 😘

Edit: Würde mich gerne an dem Workshop beteiligen, indem ich diverse Rezepte mit kleinen Abänderungen an meinen Haaren teste, also quasi ein Grundrezept nehme und die Zusätze oder auch mal ein Öl variiere.
Z'sauberhaft, wer sauber wascht

Mein Wichtelsteckbrief bitte ganz runterscrollen
Benutzeravatar
Jeannie
 
Beiträge: 256
Registriert: 05.2015
Wohnort: Oberbayern
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop *Haarseifen* / II und III Quartal 2016

Beitrag#28von Callina » 24. Apr 2016, 22:15

Haarseife ist sooo individuell... aber was viele Haare gerne mögen, ist ein hoher Anteil Rizinus und/oder Mandel. Bei trockenen Haaren würde ich nur wenig bis gar kein Schaumfett verwenden, wenig wäre für meine Begriffe maximal 10% und dann nur drin, weil Seife ohne Schaumfett echt schwer zum schäumen zu bringen ist, selbst in den Haaren. Mit der richtigen Technik und Ausdauer klappt das schon, und dann wirds auch üppig, aber es ist jedes mal ein kleines Ritual :c015:
Lanolin tut vielen Haaren auch gut, soll für leichtere Kämmbarkein sorgen.
Bei einer OHP kann man ein exklusives Öl mit rein nehmen wie Borretschsamenöl, Nachtkerzenöl, ... und und und... gezielt als Überfettungsöl bleibt hier die Wirkung ja größtenteils erhalten. Es ist immer schade, wenn solch teure Öle dann einfach verseift werden.
Benutzeravatar
Callina
 
Beiträge: 3787
Registriert: 06.2015
Wohnort: Bayern / nahe Nürnberg
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop *Haarseifen* / II und III Quartal 2016

Beitrag#29von Zichorie » 24. Apr 2016, 22:23

Callina hat geschrieben: weil Seife ohne Schaumfett echt schwer zum schäumen zu bringen ist, selbst in den Haaren. Mit der richtigen Technik und Ausdauer klappt das schon, und dann wirds auch üppig, aber es ist jedes mal ein kleines Ritual :c015:
.

Echt, fandest du es schwierig, die zum Schäumen zu bringen? Bei mir ging das immer ganz problemlos...
"Wenn der Weg das Ziel ist, ist dann das Ziel weg?" (Ravioli)

Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Zichorie
 
Beiträge: 285
Registriert: 11.2015
Wohnort: Nähe Bodensee
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop *Haarseifen* / II und III Quartal 2016

Beitrag#30von Callina » 24. Apr 2016, 22:28

Mit Schaumfett ists schon wesentlich leichter! :c015:
Benutzeravatar
Callina
 
Beiträge: 3787
Registriert: 06.2015
Wohnort: Bayern / nahe Nürnberg
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste